Weißheitszähne entfernen... Schlafnarkose oder Vollnarkose bei "semi" Phobie?

8 Antworten

Also ich hatte eine Dämmer Narkose. Ich habe 88€ bezahl weil ich schon 22 war. Ich habe nix mit bekommen, ich war voll weg für 40 Minuten. Ist fast wie ne Vollnarkose, nur nicht so lange. Also reicht die auch vollkommen aus. Du bekommst ne Spritze und schläfst sofort ein. Ich habe auch Angst vorm Zahnarzt und so und die Narkose war spitze. Habe nix gehört und nix mit bekommen, vor allem ist es schon ein Unterschied vom Preis her. Und vorher hast du dennoch einen Termin mit nem Narkose Arzt also keine Angst.

Bist du dir sicher, dass du nur eine Sedierung hattest und keine Narkose? Ich kenne mich zwar wahrscheinlich noch schlechter mit diesem Thema aus und ziehe nur Schlüsse, aber mein Arzt hat mir gesagt, ein Termin mit einem Narkosearzt wäre bei einer Sedierung nicht notwendig, auch nicht bei einer tiefen Sedierung, sondern lediglich bei einer Vollnarkose, bei der während des Eingriffs auch ein Narkosearzt anwesend sein muss. Falls du tatsächlich eine Sedierung hattest und nichts gespürt hast, ist das allerdings eine gute Nachricht. Ich werde in jedem Fall noch einmal mit einem Arzt darüber reden.

0

Mein Sohn hat mit 18 alle 4 Weißheitszähne an einem Tag gezogen bekommen und zwar unter Kurznarkosein der Praxis eines Spezialisten der auch Implantate macht. . Er mußte 2 Tage vorher ein pflanzliches Mittel nehmen welches jegliche Schwellungen verhindert und diese Mittel auch am OP Tag und dem Tag nach der OP einnehmen. Er hatte tatsächlich keine Schwellung hat in der Kurznarkose nichts bemerkt obwohl er an jedem Zahn 4 komplizierte Wurzeln hatte. Es war alles total unkompliziert . Allerdings darf man dann 3 Monate keinen Sport machen weil der Kiefer noch nicht so schnell wieder belastbar ist und z.B. ein Tritt beim Kampfsport oder ein Ball den Kiefer brechen könnte.

Bedeutet das im Endeffekt, dass ihr Sohn eine Narkose (keine Sedierung) bekommen hat und damit zufrieden war? Das war die Information, welche ich daraus entnommen hab und sofern das stimmt, hilft mir das schon mal weiter. Auf Sport und ähnliches kann ich während der Zeit verzichten. Sorgen macht mir nur die Tatsache, dass die Löcher, welche die oberen Zähne im Kieferknochen hinterlassen vernäht werden. Bedeutet das, dass ich eine Blutung in dem wohl sensibelsten Bereich des Körpers haben kann, sollte ich innerhalb einer Woche danach auch nur niesen?

0

ich rate dir dringend von einer Vollnarkose ab. Hatten so einen Fall in der Familie, auch Weisheitszahn OP, und der junge Mann hat leider Schäden davongetragen, lag einige Zeit im Koma. Das ganze ging vor Gericht, und leider sind die Schäden bis heute nicht weg, und werden auch nicht mehr weg gehen. Das sind die Risiken auf die man hingewiesen wird, aber keiner glaubt das sie eintreten.

Was möchtest Du wissen?