Weißer Wurm MIT KLEINEN BEINCHEN im aquarium gefunden

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin Epicstroke,

es wäre durchaus möglich, dass es sich, wie @Daoga meint, um einen jungen oder frisch gehäutet Tausendfüßer gehandelt hat, der in das Becken gelangt ist. Einige sind zumindest dann hell. Manche Tausendfüßer halten es 6-8 Stunden unter Wasser aus.

diplopoda.de/html/wissenswertes.php (Kapitel: Häutung, Massenwanderung 3.)

Wenn es aber ein aquatischer Wirbelloser ist, frage ich mich, ob Deine Zeichnung die typischen Unterscheidungsmerkmale richtig wiedergibt. Daher möchte ich Dir einmal darstellen, wohin die Bestimmung mit einem einfachen Schlüssel führen könnte.

schule-bw.de/unterricht/faecher/biologie/projekt/bach/bestimmungsschluessel.pdf

Eindeutig handelt es sich um ein Tier ohne Schale (1, weder Muschel noch Schnecke), mit einem äußerlich gegliederten oder geringelten Körper (4, keine Planarie) und ohne Saugnäpfe am Vorder- und Hinterende (5, kein Egel).

Jetzt kommt ein kritischer Punkt:

Wenn der Körper immer ohne gegliederte Beine und ohne abgesetzten Kopf wäre und mehr als 15 Segmente hätte, wäre es ein Rundwurm (6). Da ich aber einen Kopf auf Deiner Zeichnung erkenne, trifft dies nicht zu. Zudem kenne ich diese Organismengruppe, die Nemathelminthes, recht gut.

Dann erkenne ich mehr als drei Beinpaare (7) und lande bei den Krebstieren. – Das kann nicht sein! Also doch ein terrestrisches Tierchen oder waren die von Dir erkannten Beinchen etwas anderes oder gab es weniger?

Wenn ich unterstelle, dass Du vielleicht keine gegliederten Laufbeine, sondern nur ungegliederte Stummelfüßchen gesehen hast, wären wir bei madenartigen Insektenlarven angelangt (10) und da ich keines der unter den Nummern 11-16 aufgeführten Merkmale sehe, muss es sich um eine Fliegen- oder Mücken- (Zweiflügler- / Diptera-) Made handeln.

Eine weitere systematische Bestimmung macht mit Deiner Zeichnung wenig Sinn. Dazu zeigt sie nicht die entscheidenden Merkmale. Deshalb habe ich einen Link herausgesucht, unter dem man sich Maden verschiedener Familien anschauen kann.

ftp.gwdg.de/pub/mpil-schlitz/Wagner/organismen/Aqua_Dipt.pdf

Wenn das von Dir beschriebene Tierchen also kein Tausendfüßer war, so tippe ich auf eine Made der Schmetterlingsmücken (Psychodidae) oder Stelzmücken (Limoniidae). Gib doch 'mal bei Google den lateinischen Familiennamen und die Begriffe „larvae“ und „Bilder“ ein und schaue Dir dort verschiedene dieser Maden an.

Bin gespannt, was letztendlich rauskommt.

LG

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Epicstroke
20.10.2012, 11:48

also, wenn ich alles so zusammenzähle, ist es wohl doch ein Tausendfüßler, der in dem Bodensubstrat war, vielen dank für die gute beschreiben und so die links, also wenn ich nicht nochmal so einen entdecke, dann war es wohl der Tausendfüßler. habe ihn ja gestern in ein extra glas insoliert, er ista ber mittlerweile tot.

0

War vielleicht im Bodengrund drin (aus dem Aquarienhandel oder woanders her? - solche Sachen sind oft mit "lebendiger Beilage" versehen, die fressen sich oft schon im Laden in die Plastikbeutel), oder ein junger Tausendfüßler hat sich in Deine Wohnung verirrt und ist ins Aquarium gefallen. Sowas kann passieren, zur Zeit streben alle möglichen Viecher in die Wohnungen, weil sie ein angenehmes Plätzchen fürs Überwintern suchen. (Hab mal in einem Treppenhaus im 4. Stock - nur Beton und Metall, keine Pflanzen in der Umgebung - einen lebendigen roten Tausendfüßler gefunden. Weiß bis heute nicht, wo der herkam...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Epicstroke
19.10.2012, 12:35

hmmm, naja, aber kann der wirklich so lange überleben, und dann wie n wassertier aufm boden kriechen, ichw eiß ja dass kellerasseln kiemen haben aber weiße tausendfüßler???

0
Kommentar von DerandereAchim
19.10.2012, 23:56

Hej Daoga,

Deine Vermutung mit dem Tausenfüßer kann ich nachvollziehen.

LG

Achim

0

Hallo,

für mich sieht das aus wie eine Libellenlarve.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Epicstroke
19.10.2012, 13:39

klar, libellenlarven haben ja auch mehr als 6 beine :-P also, ich glaub das kann ich mit sicherheit ausschließen!

0

das ist eine Lave von irgendwas, ich glaub nicht, daß die in deinem Aquarium irgendwas zu suchen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Epicstroke
19.10.2012, 11:55

na, dann hoffe ich mal, dass ich keine weiteren finde, der eine, den ich gefunden habe, hab ich rausgenommen, aber die larve vopn was, das brennt mir gard unter den fingernägeln

0
Kommentar von DerandereAchim
19.10.2012, 23:59

Hej bigsur,

Deinen beiden Einschätzungen könnten jede für sich stimmen. Ich glaube aber nicht, dass Du in der Kombination richtig liegst.

LG

Achim

0

Du hast ne neue art entdeckt!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Epicstroke
19.10.2012, 11:38

na, dann is ja gut, dass ich ihn gefangen hab^^ nee, kann doch nicht sein, der muss ja durch irgentwelche Wasserpflanzen vom Händler oder durch Eier im Sand oder so reingekommen sein.

0

Das ist ein Wunder der Evolution!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
20.10.2012, 00:02

Hej Jaro,

egal, was es ist oder war - damit hast Du völlig Recht!

Für diese liebenswerte Anerkennung der skizzierten Kreatur ein DH.

LG

Achim

0

Was möchtest Du wissen?