Weißer Trauermantelsalmler.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn Fische ihre Farbe verlieren und sich nur noch in eine Ecke drücken, dann ist das leider ein sehr schlechtes Zeichen.

Und wenn du schreibst, deine Wasserwerte wären wie immer, dann muss ich leider sagen, dass diese Aussage nicht sehr hilfreich ist, zumal du in den letzten Wochen ja häufiger Probleme mit deinen Fischen hattest.

Immer wieder habe ich dich darauf aufmerksam gemacht, dass es für ein funktionierendes AQ und für gesunde Fische extrem wichtig ist, dass es keinerlei Schadstoffe (also kein Ammonium/Ammoniak und kein Nitrit) im Wasser gibt und dir ebenfalls geraten, dir entsprechende vernünftige Tröpfchentests zu kaufen.

Diese Schadstoffbelastungen im Wasser sind die allerhäufigste Ursache für kranke und sterbende Fische - es ist ungefähr so, als müsstest du dauerhaft in total verpesteter Luft herumlaufen.

Die Messung der Schadstoffbelastung im Wasser ist die allererste Maßnahme, die getroffen werden muss, wenn man Veränderungen der Fische wahrnimmt. Und auch viele Krankheiten der Fische kommen davon, denn die Fische tragen ganz ganz viele Krankheitserreger bereits in sich. Solange das Immunsystem stabil ist, passiert nichts. Wenn aber durch schlechtere äußere Umstände - Stress, schlechte Wasserwerte etc. - das Immunsystem anfängt schlechter zu werden oder zu versagen - dann brechen auch sehr schnell Krankheiten aus.

Ich weiß, die vernünftigen Tröpfchentest sind nicht ganz preiswert - aber Fische kosten auch Geld und wenn man Lebewesen pflegt, so hat man auch die Verantwortung, ihnen das bestmögliche Haltungsumfeld zu bieten, damit sie gesund leben können. Und anders als mit diesen Tests kannst du gar nicht beurteilen, ob das Wasser in Ordnung ist oder nicht.

Ich drücke deinem Fisch mal die Daumen, befürchte aber, dass das nicht viel nutzen wird.

Daniela

mausi1999 04.09.2013, 12:35

Hallo dsupper,

ich danke dir mal wieder für deine Antwort. Ich füre mindestens einmal in der Woche einen Wassertest durch. Die letzten Tage habe ich jeden Tag einen Wassertest gemacht, der ergeben hat, dass meine Wasserwerte gut sind und auch keine Schadstoffe im Wasser sind.

Gruß mausi1999

0
dsupper 04.09.2013, 12:54
@mausi1999

Dann stellt sich mir die Frage, warum du diese Werte nicht gleich hier postest, wenn du schon eine solche Frage bzgl. möglicher Krankheit stellst. Dir sollte doch bewusst sein, wie wichtig solche Informationen sind, um dir eine aussagekräftige Antwort geben zu können. Denn Hellseher sind wir leider alle nicht ...

1
dsupper 05.09.2013, 06:20
@dsupper

und, wie man sieht, kommt mal wieder - nichts! Und genau aus diesem Grunde sind solche Aussagen wie "Wasserwerte habe ich getestet" und "Wasserwerte sind alle ok" für mich völlig unglaubwürdig und nur ein Zeichen dafür, dass der Fragesteller zwar um die überaus wichtige Bedeutung der Wasserwerte Bescheid weiß, es aus mir nicht verständlichen Gründen unterlässt, diese zu testen.

0
mausi1999 07.09.2013, 00:17
@dsupper

Hallo,

sry, dass ich mich nicht gemeldet habe. Meine Werte sind:

Nitrat: 25mg/L

Nitrit: 0mg/L

pH: 7,2

KH: 6°

GH: 11°

Chlor: 0mg/L

Ammoniak: 0,003

Und nochmals vielen Dank für deine Hilfe :).

Gruß mausi1999

0

Dann kann ich Dir nur den Rat geben, den Fisch mal zu fotographieren und das Bild im Zoofachhandel zu zeigen, da wo Du die Fische immer kaufst!

Nimm bitte nicht den Fisch raus um ihn zu zeigen, denn das ist Stress pur für den Kleinen und das überlebt er womöglich nicht mehr!

Ich denke, dass er krank ist und das kann nur ein wirklicher Aquarianer sehen, Einer, der sich sehr gut auskennt!

Ich weiss ja nicht, wie gut und wie lange Du Aquarianer bist, aber ich denke, er hat eine Krankheit, hjatte selber schon Aquarien in der Wohnung, die meinem Sohn gehörten, daher weiss ich, wieviel Arbeit es sein kann und wie wenig es braucht, dass ein Fisch eine Krankheit hat, die von schlechtem Wasser kommt, auxch wenn manche Tests nichts anzeigen!

Da muss ich dsupper schon Recht geben!

L.G.Elizza

Was möchtest Du wissen?