weisser schweizer Schäferhund

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unserer bekommt etwa 175 Gramm. 2x am Tag. Wir brauchen 1x im Monat etwa einen ~12 kg-Sack à 50 Euro. (Er ist 8 Monate alt und wiegt aktuell etwa 25 Kilo).

Wichtig: nicht zu viel füttern (Geldverschwendung, kommt sonst einfach wieder hinten raus), das richtige füttern (ggf. rumprobieren, darauf achten, dass kein Karotin bzw. Karotten im Futter sind, sonst wird das Fell gelb). Am besten nicht in den Napf geben sondern im Spiel mit der Tagesration (verteilt auf den Tag) belohnen, das hält körperlich und geistig fit. Außerdem unbedingt den Futtersack gut verschließen (Schrank mit Schloss) da die Hunde kein Sättigungsgefühl haben und sonst fressen bis sie platzen!

Mhh... dazu kommen dann natürlich noch Socken, Fernbedienungen und Zeitungen... wahlweise auch Kissen, Kuscheltiere usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt eine goldene Regel für die Fütterung: Gib deinem Hund ungefähr die Menge, die seiner Kopfgröße entspricht. Dann kommt es darauf an, was du füttern möchtest. Wenn du Barfen magst, dann wird es nciht ganz so billig. Greifst du auf Fertigfutter zurück, kommst du weitaus günstiger weg. Du solltest schon ab 20-25 Euro einplanen. Es kommt natürlich auch darauf an, wie teuer du dein Futter einkaufst. Es gibt günstiges und extrem teures. Ob das Teurere dann auch soviel besser ist, steht mal außer Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?