Weißer Schimmel in Mietwohnung

Wand 1 von 4 - (Mietrecht, Schimmel, Mauerwerk)

6 Antworten

Ich würde den Vermieter mal darauf ansprechen.

Mit diesen Spezialmitteln ausm Baumarkt ist das problem auch nicht behoben. Damit behebst du nur den aktuellen Schimmelherd, aber nicht die Ursache des problems. Um das Problem grundlegend zu beheben müsste man eine Schimmelsanierung durchführen. Wenn es rechtzeitig erkannt wird, kann es dich nur etwas viel kosten. Ist der Schimmel schon länger da, und im fortgeschrittenen Stadium kann dich eine Schimmelsanierung schon etwas viel mehr kosten. Je nach Aufwand und ob man einen Schwarzbereich hochziehen muss ( Folie, die den Schimmelinfizierten Bereich vom Rest des Raumes trennt) kann es ziemlich teuer werden. Dann bist du mal schnell an die 1.000€ oder mehr los. Aber diese kosten wären dann vom Vermieter zu tragen.

Es gibt Feuchtigkeit, die von unten die Wände hoch steigt. Doch meistens ist es Feuchtigkeit die im Raum entsteht und sich an der kältesten Stelle niederschlägt. Wenn das längere Zeit feucht bleibt, entwickelt sich dort Schimmel.

Geh in den Baumarkt und kaufe dir einen elektrischen Entfeuchter. Die haben einen Ventilator eingebaut und ein Hygrometer, der das ganze steuert. Den stellst du ins Zimmer und nach kurzer Zeit ist es trocken. Mit der Zeit wird auch die durchfeuchtete Wand ausgetrocknet und erwärmt sich wieder. So hat Schimmel keine Chance mehr.

Heizen und Lüften hilft dir da nicht mehr. Ist doch nur Energie Verschwendung und löst dein Problem nicht. Ein Entfeuchter ist da viel effizienter und günstiger.

Die Feuchtigkeit stammt wahrscheinlich vom Kochen, Duschen, Bügeln mit Dampf, oder von den Mitbewohnern.

Es gibt ca. 250.000 Arten von Schimmel. Ca. 100.000 davon haben einen wissenschaftlichen Namen. Du siehst es mir nach, dass ich sie jetzt nicht alle aufzähle :-)

Ohne Analyse ist es nicht möglich zu sagen was es für ein Pilz ist. Schädlich ist er auf jeden Fall. Die unsichtbaren Schimmelpilzsporen in der Luft können alle möglichen Krankheiten und Allergien auslösen.

Leider hast du nicht geschrieben, wie genau du lüftest und wie deine Raumtemperatur ist.

Dennoch sollte man den Pilz analysieren lassen. Sollte es der Echte Hausschwamm sein muss man sofort handeln. Der zerstört das ganze Gebäude und wächst sogar durch Mauern durch. In manchen Bundesländern ist er meldepflichtig!

Halte mal ein Feuerzeug dran. Riecht es dann nach verbrannten Haaren (Horn) dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er es ist.

Eine Analyse kostet ca. 35 € und dauert ca. 2 Wochen. Es ist eine Sache des Vermieters. Sollte es Hausschwamm sein, dann kann dieser nur von Firmen fachgerecht beseitigt werden, die Ahnung haben und entsprechendes Gerät.

Schau mal bei ebay nach unter "Schimmeltest".

Ich habe Schimmel neben der Balkontür. Wer weiß Rat?

Hallo. Vorab erst mal: Ich bin vor einem Jahr in meine 3-Zimmer-Wohnung gezogen. Kurz nach Unterzeichnung des Mietvertrags wurde in den 2 Schlafzimmern schlimmer Schimmelbefall an den Ecken zur Außenwand festgestellt (siehe vorherige Frage), was dann ein Profi durch Entfernung der Tapete und des nachträglichem Aufbringens von Anti-Schimmel-Wandfarbe behandelt hat. (Evtl auch noch Chemikalien, aber genaueres wurde mir nicht mitgeteilt). Die Fenster sind sehr gut isoliert, sodass der Hauswart meinte, es entstand durch falsches Lüften. Seitdem habe ich in jedem Wohnraum ein Hygrometer stehen und achte sehr auf regelmäßiges Stoßlüften, mindestens 2 Mal am Tag, aber auch öfter, sobald ich merke, dass die Luftfeuchtigkeit hoch ist. (Maximum ist hier 65 bis 72 %, aber in der Regel in den Schlafzimmern). Seit September heize ich auch wieder und komme so bei jedem Raum auf 21-22 Grad Raumtemperatur. Vor einem halben Jahr habe ich Schimmelbildung neben der Balkontür festgestellt. Der Hauswart meinte, wenn ich die Balkontür auf habe entsteht dahinter eine Kältebrücke, aber es sei nur oberflächlich und ich kann es mit Essig beseitigen und dann neu streichen. Heute dann die böse Überraschung: Die Wand ist von oben bis unten neben der Balkontür nass (es perlt sogar), und grau schattiert. Unten hat sich schwarzer Schimmel gebildet. Ich kann es mir nicht erklären, da ich die Balkontür nie länger als 10 min auf habe. Die Tage kommt der Hauswart wieder vorbei und wird mir wahrscheinlich wieder was vom falsch lüften erzählen. Aber ist das überhaupt möglich dass sowas entsteht, wenn man mindestens 2 mal lüftet, 21-22 Grad Raumtemperatur hat und die Luftfeuchtigkeit im Wohnzimmer sogar noch relativ normal ist (hier steigt sie höchstens auf 65 % und sinkt relativ schnell beim Lüften). Und wenn ja, was kann ich noch tun? Ich werde langsam paranoid, denn ich habe ein Kleinkind das sowieso schon anfällig ist mit den Atemwegen. Fotos sind beigefügt. Unter anderem das Küchentuch, mit dem ich über die Wandfläche gewischt habe.. Lieben Dank für jede konstruktive Antwort :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?