Weiße Unterhose mit Blümchen verfärbt nach Handwäsche mit perwoll?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

An Perwoll wird es wohl nicht liegen, möglicherweise an der zu hohen Temperatur (über 40°) oder zu starkem Reiben. Waschmittelhersteller empfehlen da eine Farbechtheitsprüfung:

  • Möchte man keine unangenehme Überraschung erleben, so empfiehlt sich eine Farbechtheitsprüfung vor dem ersten Waschen. Dazu stellt man eine Lösung des zu verwendenden Waschmittels mit der entsprechenden Temperatur her, mit der man einen weißen Lappen tränkt. Damit betupft beziehungsweise reibtman das Wäschestück vorsichtig an einer unauffälligen Stelle.

Wenn du sicher bist, dass du die im Pflegehinweis vorgeschriebenen 40° nicht überschritten hast, kannst du versuchen, die Unterhose zu reklamieren.

Ich bin aber nicht sicher, ob es empfehlenswert ist, Unterhosen zu tragen, die man bei höchstens 40° waschen darf.

miezepussi 05.05.2016, 08:14

Wer bei Handwäsche heißer als 40° wäscht, hat wohl reichlich abgebrühte Hände...

0
Shiftclick 05.05.2016, 08:47
@miezepussi

Sollte man denken, aber 40 Grad ist Handtemperatur und den Abwasch (wenn man ihn von Hand macht) macht man bei einer Temperatur von 50 Grad oder etwas mehr. Intuitiv würde man 'Unterhosen' eher bei hohen Temperaturen waschen und weil mich die Pflegehinweise mit 'nur' 40 Grad gewundert haben, habe ich das erwähnt.

0

Du kannst nur versuchen, die Unterhose mit 30 Grad i.d. Waschmaschine/ bunte Wäsche mit einem Dr. Beckmann Farb und Schmutzfängertüchlein (dm) mitzuwaschen.

Habe mal auf diesem Weg einen "ausgebluteten" Marine Streif Pulli "gerettet".

Klappt es nicht, würde ich versuchen zu reklamieren. Eine Unterwäsche welche sich verfärbt - noch dazu von dieser Marke - ist ja ein schlechter Scherz!

Was möchtest Du wissen?