Weiße oder Rote Rose für das Treffen?

13 Antworten

Ich würde gar keine Rosen mitnehmen wenn ich ehrlich bin - bin aber auch kein Mann. Würde mich aber wenn ich beim 1. Treffen Rosen kriege - völlig egal welche Farbe - denke ich unwohl fühlen. Sogar dann, wenn ich schon extremst verliebt in ihn bin.
Man hat denjenigen noch nie gesehen - man weiß nicht, wer einem da gegenüber steht und dieser jemand macht das "Ding" schon quasi fix. Und eigentlich - kann er mich noch gar nicht so gut kennen um zu wissen, was ich wirklich will. Mal drüber zu reden, dass ich vllt. Rosen mag ist zu wenig. Das weiß mein Nachbar auch sozusagen. Ein Geschenk sollte vom Herzen kommen. Ansonsten ist es nur der Abklatsch einer moralischen Handlung. Sorry.
Auch wenn sie es süß findet - auch wenn ihr schon drüber geredet habt. Ich denke nicht, dass Zuneigung damit besser oder schlechter wird. Sie wird sich bedanken vielleicht noch sagen wie toll sie ist, aber das Alles ist unwichtig. Die 2 Minuten verbringt man besser damit, sie zu fragen wie es ihr geht und ihr wirklich zuzuhören. Sorry

1. wieso überhaupt Blumen beim ersten Date? Finde ich übertrieben! 

2. wieso erzählst du ihr im voraus dass du ihr eine Rose mitbringen willst? Damit überrascht man dann die Frau. War also trottelig von dir. 

3. warum soll denn bitte das Mädel entscheiden? Auch trottelig von dir. Zeigt dem Mädel nämlich, dass du unsicher bist, und nicht selber dazu in der Lage bist Entscheidungen zu treffen! 

4. mit dem Tod assoziert man schwarze Rosen. Weiße Rosen sind ein Zeichen für "Unschuld". 

Wenn es eine Rose sein muss, dann nimm eine Rosa-Rose. 

Ich würde eine rote Rose nehmen und wenn sie frägt, warum du dich so entschieden hast, sagen dass du weiße Rosen mit Beerdigungen verbindest und es unpassend fändest, ihr dann eine weiße Rose zu schenken.

Was möchtest Du wissen?