weiße löcher und schwarze löcher

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wir wissen nicht wie es im Inneren von schwarzen Löchern aussieht. Dort gibt es nicht mal mehr Zeit, sie steht dort theoretisch still. Es gibt Theorien, dass in schwarzen Löchern weitere Universen entstehen könnten. Schwer vorstellbar aber alles ist denkbar, wenn du mal Raum und Zeit außen vorlässt, die gibt es nämlich erst seit dem Urknall und in einem supermassiven schwarzen Loch herrschen vermutlich ähnliche Bedingungen wie beim Urknall, nämlich super verdichtete Materie, die vllt. als Singularität zu reiner Energie umgewandelt wird, was laut Einstein möglich ist. Da dort auch keine Zeit existiert, wie wir sie kennen, könnten dort Dinge ablaufen, die für uns absolut nicht vorstellbar sind. Es könnte dort einen Urknall geben und ein ganzes Universum entstehen mit ganz eigenen Naturgesetzen, welches wir weder sehen, noch messen, noch irgendwie wahrnehmen können. Wir kennen eben nur unsere Realität und die definiert sich durch Zeit und Raum, nimmst du beides weg sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt. Man kann es sich einfach nicht vorstellen. Unsere Vorstellungskraft ist begrenzt. Wir können uns ja auch keine Farbe vorstellen, die es nicht gibt. Das sprengt einfach unsere Vorstellungskraft. Daher ist alles, was innerhalb von schwarzen Löchern geschieht reine Spekulation. Selbst über Materie wissen wir nicht wirklich viel, wir nehmen an, dass es auch dunkle Materie und dunkle Energie gibt, aber so genau erklären können wir das nicht. Wir wissen rein rechnerisch, dass es sowas geben muss, aber wie, warum und unter welchen Gesetzmäßigkeiten - alles reine Spekulation. Ich persönlich denke, dass der Urknall wahrscheinlich kein Ereignis ist, das es nur einmal gegeben hat. Aber wie gesagt niemand weiß es. Wissenschaftler berufen sich gerne auf Daten und Fakten, aber wenn man genau hinschaut beruhen sehr viele angebliche Fakten nur auf Theorien und alle haben eins gemeinsam: Sie gehen davon aus, dass es nur diese einen Naturgesetze gibt. So Dinge wie Schwerkraft nehmen wir einfach als gegeben hin, weil es sie eben in unserem Universum gibt. Das heißt aber noch lange nicht, dass in einem anderem Raum, in einer anderen Zeit ein Universum gibt oder gegeben hat mit völlig anderen Naturgesetzen. Es ist Spinnerei, aber lass dir von niemandem erzählen, er wüsste die Wahrheit.

LG

Naja, eigentlich sollte das Masse - Energie-Verhältnis immer gleich bleiben. Wird Energie oder Masse entfernt, sollte sie wo anders wieder auftauchen. Auch Einstein vermutete weiße Löcher. Allerdings werden sie so in Frage gestellt, weil man sie mit ihrer immensen Strahlungsmenge schon entdeckt haben müsste. Ebenfalls unklar ist der Zustand der Raum-Zeit bei einem weißen Loch. Bei schwarzen Löchern wird sie unendlich gekrümmt und es entsteht eine Singularität. Bei weißen Löchern könnte das nicht sein, sonst hätten wir den gleichen Gravitationseffekt wie bei den Schwarzen. Theoretisch geht in den schwarzen Information verloren. Aber dafür dient das Modell der Hawking-Strahlung. Diese virtuellen Teilchen könnten verlorengegangene Information wieder herstellen bzw. ersetzen. Sie wurde noch nicht nachgewiesen, aber damit wäre das Masse-Energie-Verhältnis-Problem gelöst.

Weiße löcher könnten theorethisch existieren, ob es sie wirklich gibt weiß keiner. Sie sind sozusagen das gegenstück von einem schwarzen loch. Beides zusammen wäre ein wurmloch, auch einstein-rosen brücke genannt. Aber alles was in ein schwarzes loch gelangt wird sowieso irgendwann in form von teilchen und strahlung wieder emmittiert.

Hallo captainprice97! :)

Ein Schwarzes Loch entsteht wenn ein Stern mit über 3 Sonnenmassen, so stark in sich zusammenfällt, bis nicht einmal Licht aus ihm entkommt. Wie viel Materie kann ein Schwarzes Loch aufnehmen und wie viel Materie stößt es vielleicht wieder aus?

Schwarze Löcher ziehen alles in sich hinein, was in einem bestimmten Radius um sie herum liegt. Diesen Radius nennt man Ereignishorizont. Doch die Aufnahmefähigkeit eines Schwarzen Loches gegenüber der Materie ist begrenzt. Irgendwann kann ein Schwarzes Loch nicht mehr Materie aufnehmen, und sie wird in Form von Jetstrahlen weggeblasen. Das geschieht aber nur bei Supermassereichen Schwarzen Löchern. Diese Jetstrahlen senden dann große Röntgenstrahlen aus, die wir hier auf der Erde wahrnehmen können!

Die Idee der Weissen Löcher ist eine Theorie, die von Laberköpfen aufgestellt wurde die ein bisschen Aufmerksamkeit brauchten. So etwas gibt es nicht, denn für eine Theorie wie diese braucht man Beweise! Und diese können die Entwickler des Weissen Loches leider nicht erbringen.

Aber feststeht Schwarze Löcher ziehen Materie in sich hinein, stoßen sie aber in Form von Jetstrahlen wieder aus. Hier gilt: E=mc2. Diese Formel besagt, dass Masse in Energie umgewandelt werden kann und Energie in Masse. In einem Schwarzen Loch trifft es, dass also genau!

LG Pflanzengott! :)

simere 21.10.2012, 15:48

Wenn Licht das schnellste ist was es gibt was kann es dann aufhalten.

Und wenn licht stehen bleibt dann existiert es doch nicht mehr.

Ich glaube nicht, das das Licht ein schwarzes loch entkommen kann, weil kein Lich vom Schwarzen Loch ausgeht.Da wir wissen das licht nur geradlinig geht kann es auch nicht in ein Schwarzes Loch von seiner Bahn reingezogenwerden kann außer es bwewgt sich in das Loch.

Schreibt kommentare, ich habe auch das gehört was du gesagt hast aber ich kann das mir nicht vorstellen.

0
pflanzengott 21.10.2012, 16:36
@simere

Hallo simere! :)

Licht kann nicht "stehen bleiben"! Es ist stetig in Bewegung. In und außerhalb eines Schwarzen Loches fallen alle Physikalischen Gesetzmäßigkeiten weg, und von daher ist es relativ schwierig zu einem Entschluss zu kommen mit dem jeder einverstanden ist. Licht wird auch nicht vom Schwarzen Loch "reingezogen" sondern wenn es sich auf einer exakt geraden Linie befindet, wandert es ins Loch rein und kommt auch nicht wieder raus. Jedes Photon, dass auf den Ereignishoritzont trifft, wird im Loch verschwinden und NIE wieder rauskommen.

Das was aus einem Schwarzen Loch herauskommt wenn es zu viel Masse hat, ist auch kein Licht sondern lediglich ein Jet! Dieser besitzt eine starke Röntgenquelle! Jegliche Materie die ins Loch gewandert ist kommt wenn dann nur in Form von Energie raus. Keine Masse und deswegen wird ein Jetstrahl auch nicht mehr eingezogen, denn er ist pure Energie. Siehe E=mc2

LG Pflanzengott! :)

0
Firstheavy 22.10.2012, 10:45
@simere

Nur weil Licht schnell ist heisst das ja nicht, dass es unaufhaltsam ist. Offenbar haben Photonen in Bewegung eine Masse und können deshalb von einem schwarzen Loch angezogen werden, sofern sie sich nah genug befinden. Bezüglich geradlinig google doch bitte mal nach dem Linseneffekt.

0
pflanzengott 22.10.2012, 13:40
@Firstheavy

m=hf/c^2 besagt das Photonen Masse annehmen können wenn sich ihre Geschwindigkeit konstant hält. Und du meinst vielleicht den Gravitationslinseneffekt. Hier wird das Licht durch schwere Massen gekrümt. Das funktioniert aber nur, wenn die Photonen auch Masse besitzen, denn nur so fallen sie der Gravitation zum Opfer. Sie müssen sich dazu konstant in ihrer Geschwindigkeit halten.

Nur weil Licht schnell ist heisst das ja nicht, dass es unaufhaltsam ist.

Doch! Licht ist unaufhaltsam, und nebenbei nicht nur "schnell" sondern das schnellste was es gibt. Laut Albert Einstein!

0
simere 23.10.2012, 14:40
@pflanzengott

Licht ist nicht unhaltaufsam. Wenn es durch ein anderes Medium durchgeht wird es gebrochen ubd verlangsamt sich und wird langsamer. Wenn es stehen bleibt hört es auf zu Existieren.

0
pflanzengott 24.10.2012, 14:03
@simere

Also meinst du die Lichtgeschwindigkeit ist keine konstante?

0
pflanzengott 26.10.2012, 14:58
@pflanzengott

Noch einmal Licht kann nicht langsamer werden, wenn es durch ein Medium gebrochen wird! Wir haben es aber schon geschafft, Licht zu verlangsamen, allerdings nur mit unglaublich großer Mühe. Schon Einstein wusste, dass das Licht nur eine Geschwindigkeit hat. 299.000 Km pro Sekunde!

0
simere 27.10.2012, 13:01
@pflanzengott

Doch, wenn Licht von Luft durch Wasser oder Glas gebrochen wird, verlangsamt es sich.

0
pflanzengott 27.10.2012, 15:49
@simere

Das ist falsch! Ich habe dir doch gerade etwas dazu erklärt. Die Lichtgeschwindigkeit ist eine konstante. Licht kennt immer nur eine Geschwindigkeit. Das nennt man auch Zeitdilatation (Relativitätstheorie). Licht wird nicht langsamer wenn es durch ein Medium gebrochen wird, warum auch? Ich habs dir doch erklärt lies dir doch durch was ich schreibe! :/

LG Pflanzengott! :)

0
pflanzengott 30.10.2012, 06:46
@simere

Ich nicht! Aber mehrere Physiklehrer an meiner Schule sind derselben Meinung wie ich.

0
simere 30.10.2012, 20:07
@pflanzengott

Die Lichtgeschwindigkeit wird langsamer wenn sie gebrochen wird!

Dabei bleib ich jetzt!

Und ich weiß das es so ist!

0

Es scheint so zu sein, dass Weiße Löcher auch nur Schwarze Löcher sind - so jedenfalls argumentiert Steven Hawking (der ja wohl mehr als jeder andere über Schwarze Löcher nachgedacht hat):

http://greiterweb.de/zfo/SLoch.htm#msgnr0-159

 

weiße löcher gibt es nur im Film. wiessenschaftlich ist es noch nicht bewissen

Wieso belehren? Du hast doch recht!

Ein Schwarzes Loch sendet Hawking-Teilchen aus. Wie diese entstehen und das Schwarze Loch verlassen können ist ungewiss. Auch ihre Existenz ist nicht bewiesen. Aber sie passen ins Modell, da man berechnet hat, dass Schwarze Löcher an Masse langsam abnehmen. Man hat auch schwarze Löcher als starke Röntgenquellen ausgemacht. Diese entsteht nicht direkt im Schwarzen Loch, sondern aussen herum an der Grenze des Ereignishorizonts.

Und Weiße Löcher existieren nicht nur evtl nicht, sondern sie existieren überhaupt nicht (in unserem Universum).

Hoffe ich habe geholfen, LLG MImosa1

captainprice97 21.10.2012, 12:59

also wird ein schwarzes loch irgendwann keine masse mehr haben und sich auflösen

könnte doch sein das teilchen sich in Hawking-Teilchen verwandeln die aus dem schwarzen loch raus können oder?

0
pflanzengott 21.10.2012, 13:40
@captainprice97

Eine komplexe Umwandlung von Teilchen ist in einem Schwarzen Loch eher unwahrscheinlich, da gravitative Einflüsse, jegliche Wechselwirkungen beeinflussen!

0
Mimosa1 21.10.2012, 13:53
@captainprice97

Hawking Teilchen sind einfache Teilchen. Wenn sie aus dem Schwarzen Loch entweichen Zerfallen sie in Energie die uns (möglicher weise) dann als diese Röntgenstrahlung erreicht.

0
captainprice97 21.10.2012, 14:36
@pflanzengott

aber woher kommen dann diese teilchen

wenn das atome währen dann würde ich das leicht verstehen

0
Mimosa1 21.10.2012, 14:50
@captainprice97

Die kommen aus dem Schwarzen Loch...

Einfach nur Teilchen, welche sehr klein sind. Und diese zerfallen zu Energie, wenn sie draussen sind.

0
captainprice97 21.10.2012, 15:01
@Mimosa1

ja aber wenn sich teilchen nicht umwandeln und ein schwarzes loch aus netronen besteht dann versteh ich das nicht

0
Mimosa1 21.10.2012, 15:12
@captainprice97

Ein Schwarzes Loch besteht nicht aus Neutronen, sonst wärs ja ein Neutronenstern...

0
Mimosa1 21.10.2012, 15:15
@pflanzengott

Und Netronen kenn ich auch nicht...

Ist das eine Antineutron? Also ein Ne (Kurz für Nein) tron

0
Mimosa1 22.10.2012, 16:50
@pflanzengott

Hör auf was auch immer zu sprechen, sonst sprech ich auch nicht Hochdeutsch!

0
pflanzengott 25.10.2012, 15:46
@Mimosa1

Achso! Also kein Französisch und kein Spanisch? Wie wärs mit Polnisch? ;)

0

Da kann man Ewigkeiten drüber streiten. Fakt ist dass nichts bewiesen ist und somit jede Diskussion nur reine Spekulation ist.

Dumm ist der der dummes tut und fragen ist keine dumme Tat.

Bujin 22.10.2012, 11:09

Wenn wir schon am spekulieren sind:

Ein schwarzes Loch verkrümmt und verdreht den Raum. Wenn es sich durch den Raum bewegt zieht es ihn nicht hinterher sondern schluckt ihn auf der einen um ihn auf der anderen Seite wieder auszuspucken.

Woraus aber besteht der Raum selbst und bleibt er komplett unbeeinflusst? Nach Hawking "erwärmt" sich der Raum und diese Wärmestrahlung - die man tatsächlich messen kann - begrenzt die Lebzeit jedes schwarzen Loches da die Energie nur von seiner Masse stammen kann.

Wenn die Energie also wieder in unserem Raum austritt ist es sehr unwahrscheinlich dass es auf einer "anderen Seite" ein weißes Loch gibt.

0
Bujin 22.10.2012, 11:16

Die Strahlung von Quasaren ist übrigens wieder was anderes. Dabei wird Materie um das schwarze Loch stark beschleunigt wodurch es sich so stark aufheizt dass diese zerstrahlt.

0

belehrt mich meiner dummheit

Wiki kann das auch. Vermutlich kann (z.B. laut Hawking) aus einem sterbenden Schwarzen Loch tatsächlich etwas entweichen, und zwar Strahlung - wenn auch indirekt.

captainprice97 21.10.2012, 12:51

ich vertraue wiki nicht

0
IRON67 21.10.2012, 12:52
@captainprice97

Und einer Erklärung eines GF-Users würdest du trauen? Du bist ja ein richtiger Spaßvogel!

0
captainprice97 21.10.2012, 12:53
@IRON67

nein das liegt doch nicht daran das ich nicht glaube was auf wiki steht

0
captainprice97 21.10.2012, 13:00
@IRON67

ich mag die seite einfach nicht weil wenn ich dazu dann noch ne frage habe kann ich nicht fragen hier schon

0

Was möchtest Du wissen?