Weiße Blutkörperchen zerstören Antigene?

3 Antworten

Ich denke, es geht darum, dass wenn man z.B. Die Blutgruppe A besitzt trägt der Erythrozyt das Antigen A. Dafür ist im Blutplasma der Antikörper B. Verliert eine Person mit dieser Blutgruppe nun so viel Blut, dass eine Transfusion unabdingbar ist, darf er in keinem Fall die Blutgruppe B erhalten. Denn diese Blutgruppe enthält das Antigen B und den Antikörper A. Somit würde das Blut verklumpen und  höchst wahrscheinlich würde diese Person dann sterben. Wichtig ist auch noch der Rhesusfaktor.

Die Leukozyten können u. U. schon die Erythrozyten angreifen, allerdings ist dies eigentlich nur der Fall, wenn die Bluttransfusion mit einer falschen Blutgruppe durchgeführt worden ist.

Bei einem normalen, gesunden Menschen werden die Antigene (dies sind "Feinde") natürlich angegriffen, was aber dann keine Erythrozyten sein sollten. 

Der Begriff Antigen ist mehrdeutig. Unter Antigen versteht man die charakteristische Oberflächenbeschaffenheit von organischen Zellen (Im Grunde sind das Eiweißmoleküle in der Zellmembran) . 

Auch unsere körpereigenen Zellen haben Antigene auf ihrer Oberfläche. Das Immunsystem erkennt diese aber als körpereigen an und bekämpft sie nicht. Sehr wohl erkennt das Immunsystem fremde Organe nach einer Organstransplantation an deren anderen Antigenen und stößt diese möglicherweise ab. Deshalb müssen diese Antigene bei einer Transplantation nahezu identisch sein um das Risiko zu minimieren.

Anderes Beispiel. Wenn du Blutgruppe A hast, werden die Leukozyten aller roten Blutkörperchen der Blutgruppe A an den Antigenen als körpereigen erkennen und sie in Ruhe lassen. Tauchen aber Rote Blutkörperchen der Blutgruppe B auf (z.B. Bluttransfusion), werden diese aufgrund der anderen Antigene (B) und damit anderen Oberfläche körperfremd angesehen und bekämpft. Es kommt zu einer Immunreaktion, es werden Antkörper gegen B gebildet, das Blut verklumpt, Patient ist tot. 

Auch andere körperfremde Zellen und organische Strukturen haben typische Antigene (Viren, Bakterien, Pollen), daran erkennt das Immunsystem diese als körperfremd und leitet die Immunreaktion ein

Übrigens neben Antigen A und Antigen B , ist Rhesus+ ein weiteres Antigen bei den roten Blutkörperchen

0

Was möchtest Du wissen?