Weiss von euch jemand wo man in (bevorzugt) Ostfriesland bzw. Niedersachsen eine Farb- und Typ Beratung machen kann?

1 Antwort

Ich habe mich mit dem Thema etwas beschäftigt und habe ein Buch, die den Frühlingstyp, Sommertyp, Herbsttyp und Wintertyp beschreiben, Haare, Farben,

Frühlingstyp: haut wirkt zart, fast transparent, die Haut rötet sich schnell, sie waren als Kind goldblond, Haar hat leicht rötlichen Schimmer, das Haar ist hell- bis goldbraun, goldbraune Sommersprossen, wenn vorhanden, sonnengebräunt ist die Haut eher gold- als nussfarben.

Warme Farben in der Kleidung wie kamelhaarfarben, wollweiß, apricot, lachs, zartes hellblau, eierschalenweiß, sandbeige, nussbraun, pfirsichrosa, cremeweiß, hellgrau, niemals Schwarz, türkis, aquamarinblau, aubergine, flieder. Lippenstifte wie hummer- oder korallenrot. Für die Haare feine Strähnchen in Goldblond bis Kupferrot

Sommertyp: die Haut ist eher rosafarben mit einem bläulichem Unterton, bläuliche Schatten unter den Augen, als Kind waren sie hellblond, das Haar hat einen aschfarbenen Ton (hellaschblond, mittelaschblond, dunkelaschblond, aschbraun (mittel- bis dunkelbraun), Sommersprossen sind eher graubraun oder graurosa, der helle Teint bräunt nicht besonders schnell.

Der Sommertyp braucht kühle Pastellfarben wie rauchblau, himbeerrot, silbergrau, marineblau, jeansblau, zitronengelb, schokobraun, taupe, wollweiß, aquamarinblau, erikarot, Bordeaux, Vanillegelb blaustichiges Pink, mint (kein Beige), Eru, Türkisgrün, rosenholz, altrosa (Lippenstifte rosa im mittlerem Farbbereich). Wimperntusche Anthrazit, mittelgrau, Haarfarbe Mahagoni und Kirschrot, Violett, Aubergine Bordeaux

Der Herbsttyp: bei hellem Teint ist die Haut elfenbeinfarben, bei dunklem Teint schimmert die Haut eher golden. Als Kind hatten sie eine ähnliche Haarfarbe wie jetzt, nur etwas heller, das Haar hat einen Rot- oder Goldton, bei hellem Teint bekommen sie schnell einen Sonnenbrand, bei dunklem Teint: sie bräunen schnell und ohne Sonnenbrand. Dunkelbraune Haare immer mit einem Rot-oder Goldton, Kastanienbraun

Der Herbsttyp braucht warme Farben wie: orange, olivgrün, senfgelb, tomatenrot, nougatbraun, rotviolett, rostbraun, beige, erbsengrün, kupferrot, messinggelb, petrolblau, kräftiges Apfelgrün, khaki, jade- und tannengrün, mohnblumenrot, lachsrot, sonnengelb, mandarine, ocker, ein warmes dunkles braun, KEIN Schwarz. Fürs Haar: Strähnen in Honigblond oder warme Rottöne wie Kupfer, Palisander, goldbraun Karamell, Bronze. Lippenstifte wie aubergine und tomatenrot oder bräunlicher Lipgloss, Lidschatten in olivgrün, nougat, Kupfer oder Bernsteingold oder warmes violett. Brauner Erdpuder mit Goldschimmer. Nur den Mund oder nur die Augen betonen, nie beides zugleich.

Der Wintertyp: bei hellem Teint, die Haut ist hell und wirkt porzellanartig, bei dunklem Teint: die Haut ist dunkel bis olivgetönt, sie neigen zu Augenringen, der Kontrast zwischen Haut, Haar und Augen ist stark, das Haar ist mittel- bis dunkelbraun immer mit kühlem Schimmer, Schwarzbraun, bei hellem Teint werden sie überhaupt nicht braun, bei dunklem Teint bekommt man die tiefste Bräune

Der Wintertyp braucht klare kräftige kalte Farben: schwarz, weiß, nachtblau, royalblau, enzianblau, magentarot, hellrosa, zitronengelb. pink, karibikblau, schneeweiß, rot, tannengrün, eisiges rosa, klare violetttöne, kräftiges rotorange, marineblau, lapisblau, braun wie zartbitterschokolade, smaragdgrün, Apfelgrün, kräftiges Blau, Türkis.

Der Wintertyp sollte seine Haarfarbe lassen wie sie ist, der Kontrast geht sonst verloren. Kein Blondieren oder Aufhellen der Haare, wenn Rotton dann bläulicher Ton wie Kirschrot, Violett, Mahaghoni. Wer trotzdem die Haare färben, tönen möchte sollte die Farbe einen Ton dunkler wählen als die natürliche Haarfarbe. Eine leichte Grundierung, nicht zu dick aufgetragen, Lippenstift: fliederfarben, keine leuchtenden Lippenstifte, schwarzer Kajal und rauchige Lidschattentöne (mal googeln: Sommertyppalette, der braucht die rauchigen Farben.

So, vielleicht erkennst du dich irgendwo wieder, ansonsten gibt es auch die Mischtypen.

 

Was möchtest Du wissen?