Weiß nicht, wie schnell ich auf der Autobahn fahren soll?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So eine ähnlich geartete Frage gab es hier: http://www.juraforum.de/forum/t/geschwindigkeitsbegrenzung-aufhebung-durch-kreuzung.316852/

Ein User dort schreibt
"Eine Kreuzung oder Einmündung hebt ein Streckenverbot (dazu gehört auch die Begrenzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit durch Zeichen 274) entgegen oft verbreiteter Meinung nicht auf. Zwar müsste an sich das Zeichen 274 nach der Kreuzung wiederholt werden, unterbleibt dies jedoch, so kann der Fahrzeugführer nicht daraus schließen, dass das Verbot aufgehoben wurde. Vielmehr müsste es durch ein entsprechendes Verkehrszeichen aufgehoben werden (z. B. OLG Hamm 2 Ss OWi 524/01)."

Das Urteil dazu: http://www.burhoff.de/rspr/texte/ab_00028.htm
Allerdings haben wir in Deutschland kein Präzendenzrecht. Ein anderer Richter kann ggf auch anders entscheiden.

Befriedigend ist die Situation nicht. Es bleibt wohl nur mit angemessener Vorsicht zu agieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minticious
14.07.2016, 17:01

Also soll ich dann vorsichtshalber 100 fahren, oder was empfiehlst du? Bis ein neues Schild kommt.

0

Also wenn du auf dem Ausfädelungsstreifen bist, hat mir mein Fahrlehrer gesagt, dass man bis zum Schild, wo dann Ausfahrt steht und man dann tatsächlich Abbiegt 50 haben sollte, da die Kurven danach teilweise sehr eng sind.
Wenn du dann wieder auf die Autobahn auffährst und kein Schild da ist, ist es unbegrenzt, denn nach jeder Auffahrt, kommt ein Geschwindigkeitsschild, außer es ist eben umbegrenzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Schild da ist, gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Wenn keins da ist, gibt es keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Schild,keine Berenzung.Aber in der Regel,kommt da irgendwann,immer ein Schild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?