Weiß nicht weiter was nun ... :(?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey du :3

Also erst einmal: Respekt, dass du dich getraut hat deine Probleme so offen ins Netz zu schreiben :) Das traut sich nicht jeder und auch das kann der erste Schritt zur Besserung sein :)

Es stimmt, was viele hier schreiben, das Thema gehört nicht wirklich auf gutefrage.net, aber vielleicht kann ich dir ja trotzdem helfen!

So, wie du es beschreibst, scheinst du eine Lernschwäche oder ähnliches zu haben. Ich bin nun wirklich kein Arzt und kann dir deswegen keine perfekte Erklärungen geben, aber was ich weiß, ist, dass du dir keinerlei Schuld zuschieben musst. Dein Fall zeigt mal wieder deutlich, dass unser ach so tolles Schulsystem gar nicht so toll ist! Sowohl bei deinen Lehrern/Nachhilfelehrern und deinen Eltern liegt eher die schuld an allem! Wenn man von "Schuld" überhaupt reden sollte. Denn sie haben dich zwar gefordert aber nicht gefördert. Es hätte einfach eine andere Förderung gebraucht um dir zu helfen.
Aber bevor du jetzt den Kopf in den Sand steckst, kannst du beruhigt ausatmen: Was nicht ist, kann noch werden :) Vieles kann man sich selbst aneignen und Lücken können gefüllt werden!

Was jetzt erst einmal wichtig ist, ist, dass du dir Hilfe suchst! So, wie du deine Familiäre Situation beschreibst, solltest du dich als erstes ans Jugendamt richten. Ich weiß, das Jugendamt klingt immer so furchtbar, aber in erster Linie wollen sie helfen und nicht wahllos Familien auseinander reißen! Wenn du ihnen deine Geschichte erklärst, werden sie dir helfen können! Vielleicht wäre eine räumliche Trennung für dich (und vielleicht auch deine Geschwister) sinnvoll. Es gibt viele Jugend-WGs in denen Jugendliche in deinem Alter zusammen wohnen, betreut und unterstützt vom Jugendamt. Viele dieser Jugendlichen haben die selben Dinge wie du durchgemacht.

Ich bin zwar kein Psychologe, aber ich denke eine räumliche Trennung könnte dir und deiner Familie einmal gut tun...

Wegen deiner Suizid gedanken kann ich dir nur eines sagen: Rede! Es ist keine Schande, solche Empfindungen zu haben. Es gibt unzählige Menschen, die ebenso fühlen, selbst das immer zu fröhliche Mädchen von nebenan!

Ein jeder Arzt oder Psychologe steht unter der Schweigepflicht! Willst du also nicht, dass irgendjemand davon erfährt, dann darf er auch niemandem davon erzählen! Jeder halbwegs saubere Arzt oder Psychologe wird dich ernst nehmen und dir zuhören, dich verstehen und dir Hilfe anbieten. Letztendlich liegt es an dir, ob du sie annimmst! Und solltest du mit der Person nicht zufrieden sein oder dich missverstanden fühlen, kannst du jederzeit den Arzt oder Psychologen wechseln!

Und falls du dich nicht traust zu einem Arzt zu gehen kann auch eine Vertrauensperson helfen! Ein Freund, ein Vertrauenlehrer, ein Verwandter, den du gern hast oder irgendwer anders, dem du genug traust, um mit ihm darüber zu reden. Manchmal reicht es auch zu wissen, dass es jemanden gibt, der hinter einem steht und einen versteht!

Denk daran: Du bist nicht allein auf dieser Welt! Es wird immer jemanden geben, der dich mag, dich versteht, dem du wichtig bist und der dich nicht verlieren will, auch wenn du es nicht vermutest! Bleib stark, dein Leben gehört DIR allein und niemand kann darüber richten! Niemand hat das Recht dich zu verletzen, dir böses zu tun oder über dich zu Urteilen! Du kannst so viel besser sein als all die anderen, also ZEIGS IHNEN! :D Ich glaube an dich!

Ich weiß, wir kennen uns nicht, und ich bin für dich warscheinlich nicht mehr, als ein niemand aus dem Internet, aber wenn du jemanden zum Reden brauchst, oder einfach Ablenkung durch Kommunikation suchst, kannst du mich gerne anschreiben :)

Schreib mir einfach eine Mail an : doreen.wiesbeck@hotmail.de

oder Adde mich bei Skype ( Falls du das hast) unter dem Nickname : kuraiko_san

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja noch nur habe die arbeiten leider alle nicht gut geschrieben als ich dann fertig War mit der schule hatte ich noch 6 Wochen Ferien indem Zeit arbeitete ich bei meinen Eltern. Was ja ich alles nicht schlimm War nur ich habe halt immer noch die Gedanken das ich mich umbringen will wovon ich auch noch fest überzeugt bin nur weiß halt nicht... ich weiß das es angeblich immer einen Weg gibt nur ich habe halt angst es einem zu sagen also einem züchologen da ich nicht in einen klinik möchte.
Danke
Gruß tristttan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sonnenstern811 25.10.2015, 02:15

Du scheinst eine Schreibschwäche zu haben. Dafür kannst du nichts, die hat die Tochter der Königin von Schweden auch. Umbringen wird sie sich deswegen nicht und auch du solltest dir solch dummen Gedanken aus dem Kopf schlagen.

1

Lieber Tristan,

 Du brauchst sicherlich zwei Dinge: 

1. Denke ich, dass Du daheim ausziehen und ein eigenes Leben führen solltest um auf Abstand zu Deiner Mutter gehen zu können. Gibt es z.b. Verwandte wo Du unterkommmen könntest? 

2. Sollte klar sein, dass Du professionelle Hilfe benötigst um Deine psychische Situation aufarbeiten zu können.  Diese Seite hier ist aber sicher keine wirkliche Hilfe und es ist auch nicht die Aufgabe von gutefrage...

Du solltest von daher zu einem Arzt gehen dem Du vertraust, dort Deine Lebensgeschichte erzählen und um Hilfe bitten. 

Viel Erfolg und Kopf hoch! Es gibt immer eine Lösung! Mache keine Dummheiten, dass lohnt sich nicht. Das Leben ist einfach zu schön und wertvoll um es wegzuwerfen - auch wenn Du das momentan vielleicht nicht so sehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm, also, eine DINA4 Seite abschreiben sollte nicht den ganzen Tag andauern. Ansonsten kann man zu deinem Fall nur sagen, dass von allen Seiten Mist gemacht wurde und wohl so ziemlich alles falsch, was nur falsch zu machen war.

Dass du Motorrad fährst ist ja schön, zeigt es doch, du hast die Fahrprüfung bestanden. (Hoffe ich jedenfalls).

Eine Lehre machst du nun also auch. Wie läuft es da und was lernst du denn? Ist doch immerhin ein Lichtblick, wenn du bist zum Ende durchhältst und dann eine Ausbildung hast. Das schafft auch nicht jeder.

Es gibt halt Schüler, die irgendwie nur sehr schwer lernen, das muss gar nicht deine Schuld gewesen sein. Schau nach vorn und denk nicht mehr an die Schule.

An dir liegt es, was du nun aus deinem Leben machst. Wenn du handwerklich begabt bist, ist es auch sehr schön. Dann lässt du halt den Chef die Rechnungen schreiben. In einer Zeit, wo die meisten jungen Menschen meinen, nur mit Abitur und Studium bringt man es zu was im Leben, freut sich das Handwerk umso mehr auf seinen goldenen Boden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht tun denn jeder Mensch ist etwas Besonderes,jeder Mensch muss nur seine Begabung finden und seine Gute Seite.Und außerdem was muss es einen kümmern was andere über dich sagen du weißt wer du bist und das ist gut so :)

Ps. Denk nicht immer das du an allem schuld bist. Ich denke deine Mutter ist an allem schuld ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?