Weiß nicht weiter schwul aber in einer hetero Beziehung

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn Du weiterhin "im Schrank" lebst, wirst Du nicht das bekommen, was Du willst, nämlich glücklich und zufrieden Deinen eigenen Lebensstil zu leben. Ich befürworte damit nicht schranken- und rücksichtslosen Hedonismus, das bitte ich zu beachten. Aber nach meiner Erfahrung macht es krank an Leib und Seele, wenn man immer weiter gegen die eigenen Bedürfnisse anlebt. Eines Tages knirscht es dann sowieso im Leben und Du wirst Dich fragen, warum Du die Probleme nicht früher angegangen bist.

Als erstes solltest Du mit Deiner Freundin reden. Wenn sie mit Dir durch Dick und Dünn gegangen ist und sich Dir als gute und loyale Partnerin gezeigt hat, hat sie es doch eigentlich verdient, Anteil an Deinen Wünschen, Hoffnungen, Schwierigkeiten und Problemen zu haben, meinst Du nicht? Es gehört auch zur Liebe, daß man das teilt, was einem Kummer macht. Das wird sie nicht gerade glücklich machen. Aber ein solches Geheimnis unaufgedeckt in einer Beziehung herumzuschleppen, macht auch nicht glücklich. Sag ihr, daß Du ein Problem hast und darüber mit ihr in einer guten Stunde reden willst. Sag ihr das, was Du hier geschildert hast, formulier es positiv und vermeide Aggressionen, Schuldgefühle oder Pläne für die Zukunft. Sprich einfach darüber, was Du fühlst und wie das für Dich ist. Dann gib ihr Zeit, darüber nachzudenken und das für sich selbst klarzubekommen. Und DANN geht gemeinsam den nächsten Schritt, nämlich zu überlegen, wie das in Zukunft werden soll. Das muß ja nicht gleich festzementiert werden, man kann sich einfach Zeit lassen und verschiedene Gedanken durch die Köpfe gehen lassen. Wenn Du partnerschaftlich und offen bleibst - und Deine Freundin auch - gibt es eine Chance, die ganze Sache so zu bewegen, daß nicht alles dabei kaputtgeschlagen wird.

Vielleicht solltest Du auch nochmal checken, was für eine Einstellung zu selber zum Schwul- oder Bisexuellsein hast. Ich sehe durchaus nicht, daß man Kindern etwas "antut", wenn man sich von zwei Geschlechtern oder dem gleichen Geschlecht angezogen fühlt. So weit ich das mitbekomme, sind Kinder durchaus dafür aufgeschlossen, daß Liebe nicht nur zwischen einem Mann und einer Frau vorkommt. Mit einem Einjährigen kannst Du das natürlich nicht diskutieren, aber mit 9 kommt man schon langsam auf den Trichter, daß es auf der Welt nicht nur Hetero-Pärchen gibt. Was ist Dein Beruf, daß es so eine Katastrophe bedeutet, wenn Du Dich outest - abgesehen davon, daß das ja noch gar nicht ansteht. Vielleicht hast Du auch einfach noch nicht alle Möglichkeiten angedacht, weil Du schlicht Angst hast, das Ganze ins Laufen zu bringen. Das ist verständlich. Nur hilfreich ist es nicht. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lupfi
04.10.2011, 10:26

Sehr guter Kommentar !!! ...DH..

0

Wunderschoenen guten Morgen Fabian! :)

Schoen, dass du dich hier meldest! Deine Lage ist etwas knifflig - vor Allem wegen den Kindern und wegen deiner Freundin. Da du ja erwaehnt hast, dass du schon immer Neigungen fuer beide Geschlechter verspuehrt hast, kann man ruhig sagen, dass du Bisexuell bist. Du musst fuer dich lernen, dass das Ignorieren der eigenen Gefuehle das Schlimmste ist was du in diesem Fall machen kannst. Klar verstehe ich, dass du deinem gesamten Umfeld nicht von einem Tag auf den anderen alles erklaeren kannst. Du schreibst, dass du mit deiner Freundin viel erlebt hast und ihr viel gemeinsam durchgemacht habt. Irgendwo bist du also mit ihr verbunden. Weisst du, es ist nicht wichtig ob du bisexuell, homosexuell oder heterosexuell bist! Es ist wichtig, dass du dir selbst immer treu bleibst - und so automatisch der Frau die dich liebt! Ich wuerde an deiner Stelle einen ruhigen Augenblick mit ihr nuetzen um offen mit ihr zu sprechen. Sage ihr wie du dich fuehlst! Lass die Geschichte mit dem anderen Mann vorweg lieber weg, das koennte sie irritieren. Erklaere ihr behutsam, dass du immer Angst hattest jemandem davon zu erzaehlen, dass du nichts kaputt machen wolltest. Dann gestehst du ihr, dass du dich schon als Jugendlicher ein wenig beiden Geschlechtern hingezogen gefuehlt hast!

Ich kenne dich leider nichtt und genauso wenig deine Freundin. Aber ich denke du bist ein netter Kerl! Und deine Freundin wird dich sicher verstehen und mit dir darueber reden. Liebst du deine Freundin? Oder ist es fuer dich mehr eine "Gewohnheit"?

So ein Gespraech ist nicht gleich das Ende der Beziehung - vielleicht bringt es sogar einige interessante Reize in euer Leben! Und deine Kinder muessen noch nichts davon wissen :)

Trau dich! :) Das kriegst du schon hin! Es gibt genug Menschen auf der Welt die Angst davor haben darueber zu sprechen, es taeglich runterschlucken und ein Leben lang ungluecklich sind. Bedenke immer: Du lebst nur einmal! Freunde und Verwandte werden dich auch nicht fallen lassen! Schliesslich liebe sie dich so wie du bist - es darf nicht darauf ankommen welcher Rasse du abstammst, welche Vorlieben du hast, welcher Religion du angehoerst! Und natuerlich: welche Geschlechter du anziehend findest!

Ich wuensche dir alles erdenklich Gute und viel Glueck! :)

Dave

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Fabian66, eines der Wichtigsten Dinge ist, dass Du dich nicht selber zermarterst. Akzeptiere diene Situation. Versuche einen Weg zu finden, wie Du es mit deiner Frau bereden kannst. Natürlich ist ein Crash nicht auszuschliessen, aber wenn die Not so gross wird, dass Du bereits für Aussenstehende verhaltenauffällig wirst, ist es Zeit. die Sache festzumamchen.

Es gibt mehr Beziehungen in denen ein Teil bisexuell empfindet. Paare, die das geklärt haben leben dabei wesentlich besser und auch gesünder. So kenne ich Ehepaare, die Treue nicht über den Sex, sondern über die Loyalität zueinander definieren und dem/der Partner/in einen gewissen Freiraum in sexuellen oder erotischen Dingen lassen und trotzdem glaubhaft sagen, dass sie in Treue leben.

Denk Dir mal eine Linie mit den 2 Enden. Ein Ende = 100% Hetero, das Andere 100% Homo. Auf einer solchen Linie gibt es verchiedene Punkte, die einzelne Empfndungswelten symbolisieren. Da ist keineswegs eine Massierung der Punkte an irgend einem Ende der Linie auszumachen. Vielleicht hilft Dir das Bild, den richtigen Einstieg zur Verarbeitung deiner Situation zu finden.

Viel Glück für Dich und deine Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, dadurch, dass du deine Neigungen unterdrückt hast und ausschließlich ein heterosexuelles Leben geführt hast, fühlst du dich jetzt extremer zu Männern hingezogen. Das müsste aber nicht zeitgleich heissen, dass du "schwul" bist. Es ist einfach nur so, dass du bisher nur immer diese eine Seite ausgelebt hast (zumindest seit 12 Jahren) und dir einfach etwas fehlt und dieses Fehlen immer größer wird. Es wäre vielleicht sinnvoll, wenn du einen Psychologen aufsuchst, der dir hilft herauszufinden, was du wirklich bist und dir dabei hilft, den richtigen Weg zu finden. Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist wirklich schwierig. ich denke du solltest es nicht verheimlichen. du tust dir und den anderen keinen gefallen, in dem du dich weitere jahre herum quälst. deine frau und die kinder leiden irgendwie ja mit, weil papa/mann nicht ausgeglichen, sondern unzufrieden ist. auf der arbeit musst du es ja nicht unbedingt erzählen, aber mit der zeit wird man es auch dort bestimmt erfahren. mit dem neuen partner möchtest du bestimmt auch eine innigere beziehung führen, aber dein gewissen deiner frau gegenüber, lässt es eben nicht zu, wie es aussieht. dann wähle lieber ein ende mit schrecken, als schrecken ohne ende. ;D viel erfolg bei deinem schweren weg. ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Neigung zu Männer auf ewig zu unterdrücken halte ich nicht für gut. Kannst Du keinen Kompromiss finden? Es z.B. nur Deiner Freundin erklären, Sex mit nem Mann haben, aber bei der Frau und den Kindern bleiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde mal interessieren, wie die Sache ausgegangen ist! Ich bin nämlich genau in der gleichen Situation wie der Fragesteller.. :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pedi001
08.08.2015, 02:11

Wie und wann hast Du es gemerkt, dass Du eigentlich homosexuell bist?

0

Hallo fabian66,

bitte entschuldige diese etwas harte Antwort.

Man, du bist jetzt 34 Jahre alt und solltest doch langsam einmal dein Gehirn einschalten! Du weißt doch sicher inzwischen was Verantwortung bedeutet. Sicher weißt du auch, wie die Natur im Grunde funktioniert, bei den Lebewesen, die sich Menschen nennen.

Du hast dich für eine Familie mit Kindern entschieden, also sei konsequent und widme dein Leben dieser wundervollen Aufgabe.

Laß nicht deine körperlichen Begierden dein Leben bestimmen, sondern benutze diese wunderbare Fähigkeit Denken zu können.

Durch deine Frage zeigst du, das du im Grunde schon auf dem richtigen Weg bist, das heißt im Inneren ist dir bewußt was richtig ist.

Wenn du wirklich eine so wunderbare Beziehung zu deiner Lebensgefährtin hast, kannst du ihr das auch irgendwann, bei einer passenden Gelegenheit beichten und sie um ihre Hilfe bitten.

Falls du es nicht alleine schaffst dich von deiner Neigung zu trennen, bzw. sie zu unterdrücken, kan dir nur noch ein Psycho-Fachmann helfen.

Wie wäre es, wenn du deine Lebensgefährtin auch nach aussen hin eine verbindliche Zusage erteilst? Ja genau, Bitte sie, mit dir ihr Leben zuteilen. Sag ihr, das du sie heiraten möchtest.

Viele Gute Wünsche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon recht, deine Familie verlassen kommt nicht in Frage, du könntest mal mit deiner Freundin drüber reden, sonst kann ich dir nicht weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich würde mal interessieren, wie die Sache ausgegangen ist! Ich bin nämlich genau in der gleichen Situation wie der Fragesteller.. :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pedi001
08.08.2015, 02:10

Wie ist es bei Dir jetzt ausgegangen?

0

ich glaube hier ist der falsche ort für solche gespräche. den einzigen rat den ich dir geben kann ist mal zu richtigen fachmännern zu gehen. also zu einem psychologen oder so etwas. der buddelt dann ein wenig in deinem inneren rum und erkennt vll. den grund für deine neigungen. ansonsten würde ich einfach mal mit deiner frenudin reden. sag ihr wirklich was sache ist und das du sie liebst und darum angst hast sie zu verlieren.

wenn du nix machst unterdrückst du nur weiterhin alles und irgendwann explodierst du innerlich und dann sieht es richtig schlecht aus.

auch wenn es vll. schwer ist solltest du auch den kontakt mit dem kerl abbrechen um die homosexualität nicht noch weiter zu fördern.

aber wie gesagt, geh mal zu einem fachhmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von husky70
04.10.2011, 10:01

ja zum fachmann und eine spritze holen,wie es viele eltern machen wollen wenn ihr kind homosexuell ist. es gibt dafür keinen fachmann.

0

oute dich bei deiner freundin,ihr werdet einen vernünftigen weg finden wenn ihr euch liebt. du muss natürlich auch dann in kauf nehmen das sie sich einen freund anschafft aber trefft euch nicht mit euren neuen partner in der eigenen wohnug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn deine Frau alles gemacht hat, um dir zu helfen...wird sie das auch akzeptieren...du hast ihr ja hoffentlich gesagt, dass du mal geglaubt hast bi zu sein....sie wird es verstehen, auch wenn es ein wenig verletztend ist...aber wenn du so weitermachst...machst du dich damit kaputt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher oder später wirst Du Dich outen müssen, denn besser wird es nicht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du mit der Selbstverwirklichung noch 20 Jahr warten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lupfi
04.10.2011, 10:28

Toller Rat !! Kinder merken nämlich nicht, wenn der Papa Depressionen hat und es kräftig knirscht...Hahaha, träum weiter...!!!

0

Vielleicht gehst Du mit Deiner Frage/Meinungsumfrage besser ins Forum !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lupfi
04.10.2011, 10:29

Er hat ganz klar nach einem Rat gefragt...!!!

0

Was möchtest Du wissen?