Weiß nicht was ich machen soll, wegen meiner Lehrerin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was verstehst Du "unter was machen"? Beziehung? Das wäre strikt verboten. Nicht wegen dem Altersunterschied (in D. hat man ab 14 das sexuelle Selbstbestimmungsrecht, Ärger gibts nur, wenn der/die Erwachsene die jugendliche Unerfahrenheit "ausnutzt") aber als Deine Lehrerin würde sie sich des "Mißbrauchs von Schutzbefohlenen" strafbar machen - erhebliche strafrechtliche Konsequenzen, Jobverlust... Deswegen würde sie sich, so sie ihre 7 Sinne beisammen hat, sich nie darauf einlassen.


Wenn Du hingegen nur meinst, dass sie so eine Art "Gesprächstherapie" machen soll: das wäre kein Problem.


Wenn Du aber Probleme mit der Therapie hast, das Gefühl: sie hilft nicht würde ich den Therapeuten wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von starkehelfer
16.01.2016, 10:06

Um Gotteswillen ich würde niemals eine Beziehung mit ihr anfangen. Ich mein höchstens auf freundschaftlicher Ebene. Das meine ich damit, nichts mit verliebt oder so

1

Lehrer/innen müssen sich an klare Regeln halten. Sie sollen verständnisvoll sein und auch bei Problemen helfen. Gleichzeitig sollen sie eine Autorität sein, dadurch dürfen sie keine Grenzen überschreiten, z. B. eine private Beziehung zu einer Schülerin oder einem Schüler aufbauen. Das ist ihnen streng verboten. Dieser Grad zwischen Nähe und Abstand ist manchmal nicht ganz einfach für sie. Das kann auch zu einer Irritation bei der Schülerin bzw. dem Schüler kommen. Mach es ihr nicht schwerer als es ist und bringe sie nicht in eine Situation, die sie ablehnen MUSS. Sie will dir nicht weh tun und muss es dann dennoch tun. Bleibe so wie du bist und sei dir deiner Stellung als Schülerin bewusst und achte sie als Autorität. Dann kann euer Verhältnis so bestehen bleiben und das tut dir ja gut und hilft dir. Setze es nicht aufs Spiel, wie man so sagt.

Wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nirakeni
16.01.2016, 10:37

Damit meine ich nicht eine sexuelle Beziehung (wie du ja auch nicht meinst), die ist natürlich verboten, sondern eine private, freundschaftlich Beziehung.

0

Das ist natürlich gut, war etwas Mißverständlich.


Der Altersunterschied ist da nicht das Problem. Du kannst sie einfach fragen, ob sie mit Dir spricht. Problem ist aber nicht nur die Frage, ob sie Zeit hat sondern auch, dass sie zwar ausgebildete Pädagogin aber nicht ausgebildete Therapeutin ist. Deswegen könnte sie vor der Verantwortung, die sowas mit sich bringt, zurückschrecken. 


Frag einfach, ob Du sie mal unter 4 Augen sprechen kannst und trag Dein Anliegen vor.


Und irgendwie funktioniert heute bei mir die Kommentarfunktion nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?