Weiß nicht mehr weiter, verzweifle langsam.?

4 Antworten

Angststörung, vermutlich.

Dabei ist es egal was dir Angst macht. Das ist immer unrealistisch. Der Punkt ist, dass du Angst hast. Andere Menschen entwickeln andere Ängste vor anderen Dingen.

Ist aber im Prinzip immer das Selbe.

Irgendwo gibt es irgendwas, das dich belastet oder mal belastet hat. Das wiederum ist bei jedem anders.

Du solltest damit zum Arzt, der kann dich weiter vermitteln. Es gibt auch noch die gute alte telefonseelsorge.de, die können dir auch Anlaufstellen nennen.

Psychische Erkrankungen hat fast jeder Mensch in seinem Leben. Ist einfach nur ein Tabuthema in unserer Gesellschaft, aber tatsächlich schon fast was "normales".

Also such dir Hilfe. Kann doch nur besser werden.

Hallo Rosa,

das klingt nach einer Angststörung. Damit solltest Du zum Psychotherapeuten gehen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Hmm geh mal zum Psychologen, hilft dir bestimmt. :) 

Falls es dich beruhigt, Wissenschaftler erkunden die Umgebung der Erde durchgehend. Sie können so einen möglichen Aufprall vorgerechnet und ihn rechtzeitig abschießen. Das haben die alles unter Kontrolle. Sollte hier irgendwas runterkommen wüssten wir bereits Jahre davor Bescheid...

Beste Freundin hat Depressionen. Was soll ich tun?

Hallo. Meine beste Freundin hat Depressionen, die wurden bereits von einem Arzt diagnostiziert aber sie ist noch nicht in Therapie. Ich habe die letzten Tage einfach totale Angst, dass sie sich was antut da sie zb. meint sie könne nicht mehr... Es zieht mich sehr runter wenn ich mich mit ihr treffe und am liebsten würde ich einfach nur losheulen weil sie mir so leidtut. Sie meinte auch sie wolle nicht in Therapie gehen, da sie Medikamente bekommen wird und diese ihre Persönlichkeit verändern werden und das will sie nicht.

Wie genau kann ich ihr da beistehen? Und würde es vielleicht helfen wenn ich zb vor ihr weinen würde und sage dass ich nicht will dass sie sich umbringt? Oder verschlimmert das alles nur?

Es zieht mich halt auch echt runter und ich weiß nicht was ich tun soll... Danke schon mal für alle Antworten.

...zur Frage

Schwarze Streifen am Himmel Raketen, Asteroiden?

Hi Leute,

Heute ist der 14.03.2018 zwischen 18 und 19 Uhr haben wir schwarze Streifen am Himmel gesehen so wie bei einem Flugzeug, was kann das sein!? Von der Geschwindigkeit her, ungefähre so schnell oder langsamer als ein Flugzeug. Es waren genau 4 Objekte die in Richtung westen geflogen verglüht oder sonstiges. Hat das noch jemand gesehen? Gibt es für sowas eigentlich eine Anlaufstelle an der man sich wenden kann? Ich hab mit dem Fernglas näher schauen können es sah aus wie Rauch, können das auch Raketen gewesen sein o.O? Oder eher Asteroiden die langsam verglühen? Ich dachte die seien schneller...

...zur Frage

Wie kann ich die Angst vor Präsentationen alsbaldig unterdrücken?

Hallo,

morgen muss ich mit meiner Gruppe eine Präsentation halten. Ich habe mir die Tage sogar ernsthaft überlegt, den Tag zu schwänzen, doch mich heute noch umentschieden. So kann es nicht gehen und dies würde alles unangenehmer machen...total auffallen.

Die ganze Zeit male ich mir schon aus, was passieren würde...

  • Ich werde wieder einen Klos im Hals bekommen, welcher verhindert ordentlich zu sprechen und mir nur das Zeichen gibt, dass ich fast weinen werde.
  • Ich werde wieder Bauchschmerzen bekommen und mir somit übel werden.
  • Ich werde wieder Kopfschmerzen bekommen und somit mich nicht mehr richtig konzentrieren können.
  • Ich werde nicht mehr normal atmen können.
  • Mein Herz wird wehtun und beben.
  • Ich werde fast umtaumeln/mir wird total schwindelig werden.
  • Ich werde vergessen, was ich sagen will/muss und somit auf mein Blatt starren für "Halt" und um mich "zu verstecken"...
  • Ich werde stottern, mich verplappern/Nichts auf die Reihe bekommen.

uvm. Eig. sind diese ganzen Aspekte nur meine Angstsymptome, die ich auch wirklich bekomme in Stresssituationen - ich habe außerdem eine Soziale Angststörung.

Meine Themen sind nicht schwer, ich werde sie heute natürlich noch vertiefen und mir vorsagen, aber... Ich habe schreckliche Angst davor, dass ich morgen alles vergessen werde und nichts außer Wort- oder "Lautbrocken" aus meiner Kehle kriege und nur aus dem Raum flüchten will... Ich habe außerdem auch ziemlich Unbehagen vor der Lehrerin...

Meine Fragen sind daher, wie ich mich von diesen Gedanken ablenken soll - insbesondere von den Gedanken, WÄHREND der Situation und kann ich die körperlichen Symptome überhaupt verhindern, wohl nicht - sie machen es nämlich noch schlimmer...

Hat jemand Tipps? Ich darf es morgen nicht hinschmeißen..

LG

Furfur

(p. s Ich bin in Therapie und wir sind gerade dabei meine KLEINSTEN Ängste abzuarbeiten...)

...zur Frage

Depression 17 Jahre Krankenhaus?

Hallo ich bin 17 Jahre und seit einen Jahr depressiv krank leider hat mittlerweile mein Psychiater und Psychologin Urlaub und ich müsste schon längst in der Reha sein aber es geht nicht voran... Ich brauche einfach jemanden zum Reden deswegen wollte ich euch fragen wenn ich ganz normal zur Notaufnahme mit 17 Jahren gehe und sage das es mir nicht gut geht und ich redebedarf habe das sie n8cjt meine Eltern kontaktieren sollen... Ich will nur reden und kein Arzt hat so richtig auf außer der Kinderarzt aber wenn ich früh morgens aufstehe wollen die alles wissen wo ich hingehe... meine Eltern sind in der Situation mit meiner Krankheit sehr streng und 8ch habe vor meinen Eltern Angst das ich mir helfen lasse... :( meine Gesundheitskarte habe ich selber und ja nur so als Info.... LG ich hoffe auf eine ehrliche Antwort...

...zur Frage

Weinen wollen, aber nicht können?

So. Da bin ich wieder. Wenn dieses Mal meine Frage gelöscht wird, aufgrund Unverständnis, dann stelle ich meine Ausdrucksweise in Frage.

Da sitze ich wieder. Ganz tief in dem schwarzen Loch der Depression. Ich bin mir sicher. Ich muss weinen und es würde mir so viel mehr besser gehen, aber wie? Ich will weinen, weil sich so viel in mir aufgesammelt hat. Entweder ich weine oder ich lasse das ganze ganz ander raus. Ja, natürlich! Ich gehe laufen.

Gaanz weit weg.

Und nun? Was tut ihr, wenn sich der Kloß im Hals bildet, das Herz sich so verdammt schwer anfühlt und man einfach schreien möchte. Oder doch weinen.

Vielen Dank

...zur Frage

Wie merke ich, ob ich mir glauben kann oder nicht?

Es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl mir selbst nicht zu glauben. Vor allem meine Gefühle und Gedanken. Ich spiele ständig sämtliche Gefühle von mir runter und denke, dass ich mir alles nur einbilde und fange an mich darauf hin zu beleidigen. Ich denke dann oft “ ich hasse mich“ obwohl ich der Meinung bin mich nicht zu hassen. Ich hasse lediglich mein Verhalten mir gegenüber. Aber kann ich überhaupt “nur“ mein Verhalten gassen ohne mich selber zu hassen? Manchmal habe ich auch krasse aggressive Gedanken gegen mich und teilweise den Drang mich zu schlagen. Die aggressiven Gedanken würde ich niemals nie in die Tat umzusetzen, sie verunsichern mich. Und das schlagen mache ich ganz selten. Meistens schaffe ich es auch das zu unterdrücken aber teilweise bin ich so geladen, dass ich das dann sozusagen als Notbremse mache und dannach bin ich immer super sauer auf mich, dass ich mich geschlagen habe. Wie schon gesagt, es kommt nicht häufig vor. Aber es verunsichert mich und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ob das alles echt ist, oder ob ich das nur mache um Aufmerksamkeit zu bekommen, was echt dämlich ist weil ich mit meinen Freunden nicht darüber rede und sie das nicht mitbekommen und denken mir geht es gut. Vielleicht geht es mir ja auch gut, ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Was meint ihr, kann ich mir selber glauben, und wenn ja wie lernt man es? Kann man es überhaupt lernen? Will ich nur Aufmerksamkeit? Ich weiß nicht was im Moment los ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?