Weiß jmd. wo man nicht zu teure, oder welpen zum verschenken bekommen kann? ;)

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Bitte nicht-wenndu Tiere liebst-tue was Gutes und gehe ins Tierheim und helfe dort-so hast du auch KJontakt-es gibt sicher eine Möglichkeit. Nicht noch meht Tierleid programmieren...Es ist nicht nur süss und niedlich, wunderschön und immer leicht-es ist auch Verantwortung und ja, eben auch Geld... Auch wenn ich es jedem Tier gönne , dass aus einer nicht artgerechten und schlechten Situation herauskommt-so sollte es doch ein BESSERER Weg sein...nicht vom Regen in die Traufe...

Ich verstehe dass das veröockend ist, so ein Hundchen, aber wenn du was für Tiere über hast-und das alles übedenkst-hoffe ich, dass du verstehst was wir dir/euch sagen wollen....

http://www.tier.tv/hund/aufzucht-und-ausbildung/hundekosten.87.html ich möchte dir auch noch eine Seite ans Herz legen.wo du mal lesen kannst wie ERNST so was ist*

SAMNANG 03.07.2012, 09:07

WARE HUND http://www.animal-coach.de/WareHund.htm

ich könnte jetzt schon wieder heulen-weil es so alltäglich geworden ist, aber wer schon Kinder mißhandelt und auf den Müll wirft-wer interessiert sich da schon für Schicksale von Tieren.... wie unendlich traurig..

Eine Zivilisation kann man erst danach beurteilen, wie sie ihre Tiere behandelt.

Mahatma Gandhi das sollte UNS zu denken geben. Es wäre ein Anfang

liebe Grüße SAM

0

Um einen geeigneten Züchter zu finden gibt es zum Beispiel das kostenlose Kleinanzeigenportal www.markt.de , doch Angebote zum verschenken würde ich immer streng begutachten, denn normal ist es eine Schutzgebühr zu nehmen.

Beim Verkauf von Lebewesen sollten sich beide Parteien voneinander überzeugen das Richtige zu tun.

James131 02.07.2012, 17:17

Nein das ist weder serioes noch gut und zuechter sind da nicht vertreten, ganz sicher

Zuechter findet mensch bei zuchtvereinen .... sinnvoller weise einem der grossen und serrioesen also FCI oder KC ..... was dann zu VDH und KC in .de

0

Ich hab hier noch einen .... aus pluesch, denn mehr sollte es beid Dir nicht sein

Teuer ist relativ, was meinst sind ramschwelpen oder hinterhofzuchtwelpen. Wie gesund die teiere sind, wie gut oder schlecht die praegung war .... ob der, der diese abgiebt ueberrhaupt ahnung von hunden hat, all das weisst nicht, aber das tier war billig ..... soll es dann sicher in zukunft auch sein. Dumm nur, dass es das nicht ist. Der kaufpreis eines welpen, selbst von zuechter, ist nur ein bruchteil dessen, was Du noch fuer das tier aufwenden musst. Das gilt fuer Zeit aber auch fuer geld.

Egal, ob Dir da was aus dem tuierheim fuer eine "spende" holst und nie eigentuemer bist, oder ob da eine hinterhofzucht nimmst, was bekommst, weisst nicht. Ohne hundeerfahrung wird das ganze mehr als schwierig und die unterstuetzung ..... die existiert nur als hohle worte.

Entweder gehst also zu jemandem, den Du kennst, oder hol Dir einen hund von einem serioesen zuechter. Ja, diese juinghunde kosten etwas mehr geld, aber am ende zahlst nicht nur den welpen, sondern zumeist auch eine unterstuetzung bei der aufzucht, pflege und ausbildung. Dazu kommt, dass bei den hunden von swserioesen zuechtern der grundcharakter des hundes ... also dessen grundlegenden beduerfnisse bekannt sind ..... Insgesamt wird ein serioes gezuechtetes tier immer preiswerter als jede andere varante.

Da Du aber hier keinerlei angaben machst, was in etwa Du bieten kannst, was Du meinst leisten zu koennen um den hund zu halten, nehm ich mal sacghte an, dass das arme tier denn doch nicht die lebenserwartung haben wird, die es haette .........

geh einfach mal ins tierheim und frag dort nach ob die zurzeit welpen da haben. ausm tierheim weist du weniggstens das sie gesund sind und geimpft. warte einfach bis die sommerferien anfangen dann werden wieder viele ausgesetzt wegen der ferienzeit dann findest du bestimmt einen der zu dir passt und ein neues zu hause sucht. ich hab mal in einem tierheim mitgeholfen und die tiere dort waren alle super lieb und haben immer gewartet das einer mit ihnen spielt oder sie streichelt

bignose 02.07.2012, 20:44

Hallo, ich hoffe, dass das Tierheim so verantwortungsbewußt ist und jemandem, der einen Welpen zum Nulltarif haben will, keinen gibt. Zum Glück prüfen die meisten Tierheime das Umfeld der Interessenten, und da werden solche Billigheimer ausgesiebt.

0
taigafee 03.07.2012, 12:13

die ferien haben angefangen, und die tierheime haben auch schon die ersten fälle von ausgesetzten und abgegebenen tieren gemeldet.

0

Der Anschaffungspreis für einen Hund selber ist sehr gering im Gegensatz zu den Folgekosten.

Billige Welpen gibt es bei verantwortungslosen Vermehrern und deren Dealern. Die Hunde kommen aus Hinterhof oder Massenvermehrungen. Wenn sie das Glück haben und überleben kannst du deinem Tierarzt schon fast ein Auto finanzieren.

Spare bitte nicht am Anschaffungspreis. Gehe ins Tierheim oder zu einem guten Züchter.

Fange am besten 1 Jahr vorher monatlich immer ein wenig Geld auf ein extra Konto zu legen . Daraus kannst du dann Tierarztkosten zahlen sodass du später nicht plötzlich einige hundert Euro aufbringen musst (kann durchaus passiere)

chynah 03.07.2012, 17:16

gerade bei den Billigwelpen geht es auch schnell in die Tausende und oft stirbt der Hund trotzdem einen qualvollen Tod...

0

Hier: http://www.plueschtier.de/advanced_search_result.php?keywords=welpe&gclid=CLvSvZrk_LACFRHMzAodDBzyAQ superbillig, also quasi fast geschenkt. Verschiedene Rassen zur Auswahl. Von Geburt an stubenrein und perfekt erzogen, immer bereit zu knuddeln, keine Futter- und Tierarztkosten, keine Hundesteuer. An was anderes sollten Sparbrötchen wie du nicht mal ansatzweise denken. Ehrlich, mir wird speiübel, wenn ich solche Fragen lese, denn Leute wie du sind genau die, die sich dann auf dem Polenmarkt ein halbtotes Welpchen aus einer Hundeproduktionsfabrik aus einem Kofferraum andrehen lassen.

chynah 03.07.2012, 17:17

DDDDHHH!!!!

0

Man Hunde sind doch keine Schnäppchen. Tierarztkosten können schon mal schnell in die Höhe schießen, da sind mal schnell 500 Euro zusammen. Mein Hund z.B braucht ca 70 Euro im Monat an Medikamenten, dies nun seit 9 Jahren. Hundeschule kostet auch Geld, die Hundesteuer und Haftpflichtversicherung, Futter, da können schon mal 70-80 Euro im Monat zusammen kommen. Unbd was ist wenn der Hund zu teuer wird, na dann wird er halt wieder entsorgt, so einfach ist das.

Die Anschaffungskosten eines Hundes ist noch der geringste Teil,der bezahlt werden muß.Haftpficht und krankenversicherung bei Agila kosten ca 35 Euro monatlich,Futterkosten auch mindestens 50 Euro im Monat,Hundesteuer ist unterschiedlich von der Gemeinde bestimmt. Dann Pflegeprodukte und Hundekorb,Bürste,Leine und Halsband.Wenn du etwas Gutes tun willst,suche dir einen Hund aus dem Tierheim.Der ist geschipt,entwurmt und geimpft.

Gar nicht. Wenn ihr Euch noch nicht einmal einen Welpen leisten könnt - wie wollt ihr dann Steuer, Futter, Versicherung, Tierarzkosten, Hundeschule... leisten?

Lass es bitte bleiben - der Anschaffungspreis ist das Geringste daran. Wenn Du Dir das schon nicht leisten kannst, wie willst Du dann Tierarztrechnungen, Hundesteuer, Futter ... bezahlen.

as beste was man empfehlen kann : schau euch erstmal im Tierheim um da warten viele süße tiere auf neue besitzter

im tierheim sind die hunde so gut wie geschenkt. die haben nämlich die tierärztliche versorgung schon hinter sich.

SAMNANG 03.07.2012, 08:33

bei uns kostet das je nach dem bis zu 250 Euro----was ich auch richtig finde, wegen der Tiere-ein gewisser schutz und es wird sehr genau geprüft wer ein Tier bekommt.... denn die Kosten kommen ja erst-das gute Futter, der Tierarzt, wenn sonst was anfällt, die Pflege, es ist ja immer etwas-und wenn LIEBE und ZUWENDUNG noch so wunderbar isnd und immer an erster Stelle srhen-man muss sich bewusst sein, dass es eben auch GELD kostet.

Du weißt das ja eh sehr genau-bist ja FACHMANN :))

Ich denke man sollte in solchen Fällen einfach die Finger davonlassen..lieber ab und an ins Tierheim gehen und da mall mit den armen Knöpfen spazieren gehen und kümmern.

Im übrigen auch mit den ÄLTEREN...die warten erst recht* LiebeGrüße

0
taigafee 03.07.2012, 12:10
@SAMNANG

fachfrau wenn schon :-). die tiere sind eben nicht nur grundimmunisiert, sondern haben ggf. schon allerhand untersuchungen und behandlungen hinter sich, während man von privat nie weiß, was auf einen zukommt.

0
SAMNANG 03.07.2012, 12:56
@taigafee

uuuuuhhhhhhhhh--paron Madame--selbstverständlich Fachfrau :)

ja natürlich hast du recht-wobei ich mir auch denke dass die geschundenen armen Viecherl ja auch irgendwo landen müssen und versorgt- logisch von jemand der außer Tierliebe auch Ahnung hat oder sehr lernfähig ist.... sie sind ja nun mal existent
schlimme Sachen....

herzlichen Gruß U.

0

Mülltonne an der Autobahn/ am "Polenmarkt"

Was möchtest Du wissen?