Weiß jemand, wo man Geburtstagstorten für einen Hund bestellen kann ... oder kennt jemand Rezepte?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Super .... vielen DANK!!! Dann werde ich mich wohl mal ans selber backen machen, auch wenn das so garnicht mein Ding ist. Was macht man aber nicht alles für seinen kleinen Schatz!?!  :-)

0

Für diejenigen, die nicht so einen riesigen Affenaufstand machen, nur weil der Hund 1x im Jahr seinen Geburtstag feiert.

Ich habe eine Dame gefunden, die "gesunde" Hundegeburtstagstorten backt und diese auch verschickt ... zu sehr, sehr moderaten Preisen!!!

www.wau-lecker.de

Ich finde es echt traurig, wie man hier diskreminiert wird, nur weil man seinem Liebling mal eine Freude machen möchte!!!

Ich habe eine ernst gemeinte Frage gestellt und auch eine solche Antwort erwartet. Persönliche Meinungen waren hier überhaupt nicht gefragt!!!

Echt traurig, dass sich Leute, die uns überhaupt nicht kennen, sofort eine Meinung bilden!

 

... wo bitte ist das Problem, wenn mein Hund 1x im Jahr etwas ungesundes zu fressen bekommt??? Wie oft essen wir Menschen ungesunde Speisen????  ... und wie oft werden Kinder mit Süßigkeiten vollgestopft???

Find ich auch ziemlich traurig sie wissen ja mittlerweile schon das ich eine Katze hab :-) und ich schenke ihr zum Geburtstag auch immer was (Spielzeug,Kissen,Katzencouch usw) und sie freut sich auch weil sie ist dann immer die nächsten Tage nur mit dem beschäftigt.Und nur weil sie nicht wissen wie alt sie sind heißt es ja noch lange nicht das sie sich nicht Mal über ein Geschenk freuen(auch wie ein Leckerli zwischen durch) Ich finde diese Frage völlig berechtigt und ich habe meine Meinung abgegeben ja aber nur weil alle Anderen nicht wissen wie es einer Sternenmami geht und ich bin noch klein also nicht klein aber Teenie halt haha Aber wenn meine Katze stirbt werd ich seehr traurig sein weil sie einem ans Herz gewachsen ist und da sollte man ihnen woll einmal im Jahr was gönnen oder ? :-) @TygerLylly ich glaube es ist immer noch ihre Entscheidung was sie findet für ihren Hund am Besten ist .

0

Ich suche eine(n) Torte / Kuchen aus der ehemaligen DDR! ?

Es war eine schwarz-weiße Schichttorte, auch als "Diät-Torte" oder als "fettreduzierte Buttercreme-Torte" bekannt und damals nur im HO und Konsum zu bestellen. Sie war zumindest in der Ostharz-Region der reinste Renner !!! Die Bestellung lief wohl über HO bzw. VEB Backwaren Wernigerode oder Konsum-Großbäckerei Halberstadt. Da die Torte sehr locker und leicht (ähnlicher einer Quark-Sahne) war, konnte man getrotst auch mal ein 2. Stück davon essen, ohne ein schlechtes Gewissen wegen der Kalorien zu haben. Falls jemand die Zutaten bzw. das Rezept dafür kennt, wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Wie Hund jaulen abgewöhnen?

Hallo, wie ihr schon im Fragetitel lesen konntet, habe ich ein jaul-Problem mit meinem Hund.

Erstmal zu unserem Hund: Er ist ein Cavalier King Charles Spaniel und 2 Jahre alt.

Er jault immer, wenn wir das Haus verlassen wollen, um mit ihm Gassi zu gehen. Und zwar richtig laut. Das ganze hat vor ein paar Monaten angefangen. Damals hat er aber nur leise gewinselt und wir haben auch immer gewartet bis er ruhig war und sind dann erst mit ihm Raus. Ich weiß leider nicht, wie es passiert ist, dass er mittlerweile so laut ist, dass es schon fast an Schreien gränßt (er geht sehr gerne Gassi). Er jault auch den ganzen Weg bis zur Einfahrt (zu unserem Gartentor) und das ist mir immer richtig peinlich, weil es die Nachbarn auch hören. Außerdem jault er auch, wenn wir mit ihm unterwegs sind und mal stehen bleiben. Das ist wirklich peinlich und deshalb nehme ich ihn auch nicht mehr so gerne mit, wenn ich z.B. in ein Café gehe oder mich mit Freunden treffe. Ich würde das gerne wieder ändern und habe dafür auch eine Menge Zeit. Das Ganze nagt furchtbar an meinen Nerven und Gassi gehen ist mittlerweile ein Horror und nicht mehr entspannend.

Deshalb wollte ich euch fragen, ob ihr das Problem auch schon einmal hattet oder mir Tipps geben könnt, wie ich das Problem lösen kann. Vielleicht kennt ihr auch ein gutes Hundebuch, das sich eingehender mit dem jaul-Problem beschäftigt. Denkt ihr das uns vielleicht eine Hundetrainerin helfen könnte?

Danke schon ein Mal im Vorraus

LG

Marie

...zur Frage

Was Pflanzliches zum Knochenaufbau und für die Zähne für Hunde

Hallo Ihr lieben, ich hatte ja gestern schon geschrieben, dass unsere Hündin krank ist und im Moment nicht richtig fressen kann wegen starker Gastritis. Nun habe ich mit meiner Mutter telefoniert und die erzählte mir, dass es für Babys etwas gibt so Tropfen die man gibt für gesunde Knochen u.s.w. Sie sagte die hießen damals Vigantol. Nun ist unsere Hündin erst 9 Monate alt und sie ist groß. Heißt sie wird erst später ausgewachsen sein. Sie wurde aber noch nie richtig ernährt im Tierheim nicht und von den beiden Vorbesitzern auch nicht. Bitte kennt jemand ein Pflanzliches Präperat was dafür sorgt dass Hund alles bekommt auch für Knochen und Zähne. Es war echt lieb, wenn jemand der sich auskennt und es ernst meint mir helfen würde. Vielen tausend Dank. Auch für Eure Hilfe bis jetzt.

...zur Frage

Was macht man mit dem 2. Hund, wenn der 1. Hund eingeschläfert werden muss?

Hallo zusammen,

ich habe eine Berner Sennen-Dame, die mittlerweile 10 Jahre alt ist und so langsam ziemlich stark abbaut. Sie hat außerdem Arthrose im rechten Hinterlauf, die mit Trocoxil 95 mg behandelt wird. Außerdem habe ich noch einen Berner-Rottweiler-Mischling der 8 Jahre alt ist und nie ohne seine "Madame" war. Als wir ihn bekommen haben, war er 9 Wochen alt und für ihn war die Berner-Sennen-Dame wie seine Mutter. Als ich mal beim Tierarzt war und nur die Berner-Sennen-Dame mitgenommen habe und er im Auto warten musste, wär er fast ausgeflippt. Es ist jetzt nicht akut, aber was tue ich wenn ich die "Große" einschläfern lassen muss mit Ihrem "Kleinen"? Vielleicht war ja jemand von euch schonmal in so einer Situation und hat einen guten Tipp für mich.

Danke!

...zur Frage

Kann ich einem älteren Hund noch - ohne Leine laufen - antrainieren?

Eine Frage an die Hundefreunde hier, meine Fellkind Ruby ist 6 Jahre alt, Rasse unbekannt, schätzen sie auf australian sheppard mix, da sie ein fleckige Nase hat. Sie wurde damals als Welpe in Griechenland an der Autobahn aufgegabelt. Als wir sie bekommen haben, war sie ca. 8-10 Monate alt. Wir haben folgendes Problem mit ihr: Sie kann und will nicht ohne Leine laufen. Als wir sie noch raltiv neu hatten, war ich mal mit ihr spazieren und habe sie von der Leine gemacht, da ist sie direkt abgezischt, durch den Park, über die große Straße, ich natürlich direkt hinterher , hab sie aber nicht wieder gefunden. 2 Stunden später durfte ich sie dann auf der Polizeiwache abholen. Das ist ganze 4 mal passiert und hat uns auch bußgeld gekostet.. Seitdem haben wir uns nicht mehr getraut sie von der Leine zu machen. Nach einer Zeit hab ich einen kleinen, länglichen Weg gefunden, der eingezäunt ist und wo sie nicht entwischen kann. Da mache ich sie von der Leine ab, hab versuch das mit ihr zu trainieren. Am besten kann man ihr etwas mit ihrer geliebt Leberwurstpaste bei bringen, nur isst sie draußen nichts! Weder Leberwurstpaste, noch leckerlies. Kann sie also nur mit streicheln und worten belohnen. Ab und zu lasse ich sie auch woanders von der Leine ( um es zu üben) wenn gerade keine anderen Hunde in Sicht sind oder sonstiges, aber auch immer nur ein kleines Stück und nur an bestimmten Stellen, da es mir immer noch schwer fällt ihr zu vertrauen. Warum nur an bestimmten Stellen? Jetzt kommt's, wenn sie weg gelaufen ist, ist sie immer in die selbe Richtung gelaufen, wenn wir da vorbei gehen, fängt sie auch immer an fürchterlich zu ziehen. Das Problem ist auch, dass, wenn ich sie von der Leine lasse, sie aufeinmal im schnecken tempo geht und den Kopf und schwanz unten hält. Sobald sie dann an der Leine ist, fängt sie wieder an schnell zu gehen, Kopf und schwanz nach oben. Dann war ich aber einmal mit ihr in einem anderen Stadtteil, mit einer Freundin und ihren beiden Fellkindern im Park spazieren und sie ist total aufgegangen! Sie ist herumgetobt und hat jedesmal auf mich gehört ! Zuhause war dann wieder alles beim alten.. ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich bin so viel am üben mit ihr und so sehr ich sie liebe, sie immer an der Leine haben zu müssen bringt einfach nicht so viel spaß, wurde auch schon öfter angesprochen warum sie denn immer an der Leine ist...und ich möchte sie so gerne herumtoben und laufen sehen! das hat mich so glücklich gemacht. Spielen tut sie ja auch nicht.. Stöcker, Bälle usw. interessiert sie alles nicht aber das ist ein anderes Thema.. Ich hab schonmal überlegt einen zweiten Hund zu holen, sie ist aber immer so eifersücht, allerdings auch total happy bei anderen Hunden ...Sorry für den langen Text aber ich bin echt verzweifelt und hoffe das jemand mir helfen kann! Danke im vorraus Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?