Weiß jemand wo der Name Imgram herkommt oder was er bedeutet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Namen hat mit großer Wahrscheinlichkeit germanische Herkunft.

Ein „-ing“ in der Bedeutung „von …abstammend“, „Sohn des …“ gibt es, aber als Endbestandteil von Namen (ein „-img“ habe ich dafür gar nicht gesehen).

Ing, Yngvi Ingwë oder Ingwio ist der Name eines Gottes der germanischen Stammesgruppe der Ingaevonen/Ingwäonen/Ingväonen/Ingvaeonen). Seine Bedeutung könnte „Feuer“ sein (vgl. lateinisch „ignis“). Irmin war ein germanischer Gott, das Adjektiv bedeutet „umfassend“, „mächtig“, „gewaltig“, „groß“.

Der Name „Imgram“ ist kaum in erklärenden Nachschlagewerken zu finden. Ein nützliches Hilfsmittel für Bestandteile in Namen ist: Max Gottschald, Deutsche Namenskunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6., durchgesehene und bibliographisch aktualisierte Auflage. Berlin ; New York : de Gruyter, 2006

S. 269 IM: Immo, Im|ilo, izo, ico ganz verschiedenen Ursprungs, Lallwort, Ablaut zu AMIL, abgeleitet aus IRMIN, Kurzform zu Ingmar, Hincmar, Aegimar, vgl. auch altnordisch imr „Wolf“

IMGRAM: siehe ING

ING: zum Heros Ing, dem Stammvater der Ingväonen, vielleicht ablautend zu Ang und ANGIL

S. 218 (gram): mittelhochdeutsch: zornig

Gram: siehe RABE

S. 396 RABE: althochdeutsch hraban, hrabo, hram „Rabe“, bei Wegfall des h, das jetzt noch als G oder K erscheint, Berührung mit RAM, auch mit RAG, RAN und RAN

S. 397: RAGIN: zu gotisch regin „Rat“, altnordisch regin „Götter“, zum Teil nur begriffssteigernd, oft zu RAG verkürzt und dann von Rache nicht zu trennen, auch Berührung mit RABE und REICH

S. 399: RAM: zu altnordisch ramr „stark“, althochdeutsch ram(mo) „Widder“, von RABE nicht mehr zu trennen, auch Berührung mit Rampo (siehe RAGIN)

RAN I: 1) zu altnordisch rani „Eberschnauze“, auch keilförmige Schlachtordnung 2)zu altnordisch ran „Raub“

RAN II: slawischer Stamm, zu altslawisch ranu „früh“

Als mögliche Deutungen sehe ich danach vor allem „großer Rat“ „Rat des Feuergottes“, großer Rabe“, „Rabe des Feuergottes“ und eine ungewöhnliche Variante zu Ingraban und Ingram, die in Namenslexika zu finden ist.

Hans Bahlow, Deutsches Namenlexikon : Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt. Stuttgart ; Hamburg : Deutscher Bücherbund, 1980, S. 258: germanischer Personenname ram = Rabe „Ingo und Ingraban“ ist der erste Band (1872 erschienen) im Romanzyklus “Die Ahnen“ des Schriftstellers Gustav Freytag.

Historisches deutsches Vornamenbuch. Von Wilfried Seibicke in Verbindung mit der Gesellschaft für deutsche Sprache. Band 2: F – K. Berlin : New York : de Gruyter, 1998, S. 463: Ingram Variante von Ingraban (ING + RABAN, „Rabe“)

Duden. Lexikon der Vornamen. 3. Neu bearbeitete und erweiterte Auflage von Rosa und Volker Kohlheim. Mannheim. Leipzig : Wien ; Zürich : Dudenverlag, 1998 S. 136: Ingram: alter deutscher männlicher Vorname, althochdeutsch I n g [ w i o ] – Name eines germanischen Gottes und h r a b a n (Rabe)

Duden Familiennamen : Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. Bearbeitet von Rosa und Volker Kohlheim. 2., völlig neu bearbeitete Auflage. Mannheim ; Leipzig; Wien ; Zürich : Dudenverlag 2005, S. 348: aus dem gleich lautenden deutschen Rufnamen Ingram (Ing + hraban) entstandener Familienname, „der scharfsichtige Ingwäone“

Nach Heintze: Die deutschen Familiennamen kommt der Name aus dem Germanischen. Img- bedeutet "von ... abstammend", -ram kommt von "ragin", das heißt Rat gebend. Der Namensträger hatte also als Vorfahren einen Sohn eines Ratgebers.

Nach Bahlow: Deutsches Namenslexikon kann der erste Teil des Namens auch von germanischen "Irmin" kommen, das bedeutet "gewaltig, groß". Dann war der Vorfahr ein großer Ratgeber. Aber von der Bedeutung her sind beide Interpretationen ähnlich.

0

Da scheint es nichts zugeben.Isegrimm das wär der Wolf aber Imgramm,klingt mir ein wenig nach Skandinavien.

LG Sikas

Der Name ist wahrscheinlich keltischen Ursprungs.Es gibt Internetseiten, die Namen erklären.Such doch mal dort!

Was möchtest Du wissen?