Weiß jemand wie viel man während seiner ausbildung vom amt bekommen würde wenn man ne eigene wohnung hat mit seiner partnerin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt darauf an was für ein Amt gemeint ist und um was für eine Ausbildung es sich handelt !

In der Regel sind in der Erstausbildung die Eltern vorrangig zum Unterhalt verpflichtet,sofern sie leistungsfähig sind und dann müsste unter Umständen noch die Notwendigkeit des Auszugs berücksichtigt werden.

Dann käme es darauf an was du / ihr selber an Azubi Vergütung bekommt,denn diese würde auf euren evtl. Unterhaltsanspruch angerechnet.

Euch würde dann nach dem Auszug und wenn es gar keinen Unterhalt geben würde erst mal euer Kindergeld von min. 190 € zustehen,solange ihr keine 25 seid.

Würden die Eltern keinen oder nur geringen Unterhalt zahlen können und ihr euren Unterhaltsbedarf nicht decken können,dann käme je nach Ausbildung BAB - oder - Bafög - in Betracht.

Es würde dann ggf. noch ein Mietzuschuss zu euren ungedeckten KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) nach § 27 Abs. 3 SGB - ll vom Jobcenter in Betracht kommen.

Wohngeld fällt in der Ausbildung / Studium flach,wenn ihr dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder - Bafög - hättet.

Wenn ihr in einer eigenen Wohnung / WG - wohnen würdet,dann steht euch nach der Düsseldorfer Tabelle ein Unterhalt von 735 € zu.

Davon würde die Azubi Nettovergütung bis auf in der Regel 90 € für Aufwendungen wegen der Ausbildung abgezogen und dazu dann das Kindergeld von min. 190 € addiert.

Nur wenn ihr dann unter diesen 735 € liegen würdet käme evtl.Unterhalt von den Eltern in Betracht oder dann eben bei sehr gutem Verdienst der Eltern den Unterhalt den die Eltern nach der Düsseldorfer Tabelle zahlen müssten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azzelleb
04.04.2016, 10:06

Er ist schon über 25. wohnen auch zsm schon. aber ich arbeite und verdiene über 1000. würde mir dann nichts abgezogen werden und wie viel würde ihm dann zu stehen?  Wir kommen übrigens aus hamburg

0
Kommentar von Carlystern
04.04.2016, 11:00

Da ihr in diesem Fall sowieso als Bedarfagemeinschaft zählen würdet, werden alle Einkünfte berechnet und habt daher je nach Betrag sowieso keinen Anspruch auf irgendwelche Leistungen

0

Es kommt a) drauf an wie alt du bist b) ob es deine erstausbildung ist und wie hoch das Einkommen deiner Eltern und dir ist.

Je nach dem hast du Anspruch auf barfög. Aber auch hier kommt es auf die Ausbildung an. Ausserdem muss der Auszug berechtigt sein (zb. Notwendigkeit des Umzugs da der ausbildungsplatz zu weit vom eigentlichen Wohnort entfernt ist und in näherer Umgebung kein solcher Platz frei war.)

Ich z.b. habe keine Förderung bekommen. Trotz erstausbildung und unter 25. Zum einen weil alleine meine Vergütung da schon zu hoch war. Zum anderen war meine Ausbildung nicht Bafög fähig. Und der Umzug war nicht berechtigt und auf meinem Mist gewachsen. Trotzdem war es machbar.

Musst dich halt informieren. Ansonsten wenn das Geld nicht langt gibt es noch die Möglichkeit einen nebenjob zu machen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte da das "amt" zahlen?

du hättest Anspruch auf Unterhalt, es gibt noch Kindergeld u. du kannst neben her arbeiten, mehr ist nicht drin!

wie alt bist du u. warum willst du überhaupt ausziehen, bzw. bist es schon?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nix, solange du in der Ausbildung und unter 25 bist, sind nämlich Mami und Papi noch unterhaltspflichtig. Solange sie dir allerdings Wohnraum und Verpflegung bieten, sind sie auch nicht verpflichtet zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ichsen123
04.04.2016, 10:23

sofern es die erstausbildung ist und das Einkommen der Eltern und einem selbst ein bestimmtes Einkommen überschreitet. ;-)

0

Kommt drauf an, was diese verdient, wieso du nicht mehr bei den Eltern wohnst, ....

Wenn du unter 25 bist, kriegst du erst mal NICHTS, denn du kannst ja noch bei deinen Eltern wohnen.

Dann: Wenn ihr das aus irgend nem Grund durch bekommt, dass ihr nicht bei den Eltern wohnen könnt, aber euer Gesamteinkommen hoch genug ist (und das ists schnell mal...) ebenfalls NICHTS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azzelleb
04.04.2016, 09:39

Er schon über 25. wohnen auch zsm schon. aber ich arbeite und verdiene über 1000. würde mir dann nichts abgezogen werden und wie viel würde ihm dann zu stehen?

0
Kommentar von azzelleb
04.04.2016, 10:05

Oha okay vielen Dank. 1000 euro netto sind es bei mir

0

Was möchtest Du wissen?