Weiß jemand, wie man gut Vokabeln lernen kann, ich kann die mir nie merken (Latein)?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zum Beispiel so: cubare heißt bekanntlich liegen. Jetzt stellt Du dir vor, wie eine Kuh auf der Bahre liegt. Nach kurzer Zeit musst Du nur noch an die Kuh denken und schon fällt Dir cubare für liegen ein. Wenn Du das eine Zeit lang geübt hast, fallen Dir immer mehr verrückte Bilder ein, mit denen Du Dir Vokabeln merken kannst.

Das funktioniert auch mit Jahreszahlen. Ein Ritter im Fahrstuhl ist bei mir die Jahrezahl 1513. In 15. Jahrhundert sind die Ritter ausgestorben und in einigen Hotels, gibt es keine Nummer für die 13 Etage, weshalb im Fahrstuhl die 13 fehlt. Hier gibts weitere Beispiele.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du vielleicht Karteikarten für die Wörter angelegt, die du ständig vergisst?

Schreib auf deine Karteikarten mindestens ein verwandtes Wort,
das dir einfällt. Der maßgebliche Einfluss des Latein auf das Abendland
hat so viele Fremdwörter in diese Sprachen gespült, dass du meistens ein
Pendant in einer dir schon bekannten Sprache finden wirst, zumeist
unter deutschen Fremdwörtern. Sie sind natürlich in den Jahrhunderten
teilweise etwas verfremdet worden.
Das geht von fenestra (Fenster - Lehnwort) bis res publica (Republik - Fremdwort), von navis (Schiff - Navy - englisch) bis vivere (vivre - leben - französisch).

Bei den kleinen Füllwörtern (sed, tamen, tandem, tum etc.) brauchst du allerdings eine Liste, in die du täglich gucken solltest. Da sind auch nur schwer Eselsbrücken zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am schnellsten geht es wenn man die lateinischen Wörter abdeckt und sie dann aufschreibt und am Ende kontrolliert und das so oft wiederholen bis man vielleicht höchstens 3 Wörter hat die man sich nicht merken kann und zu den dann eine Eselsbrücke ausdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mach es so:
Also du schreibst erst mal alle Vokabeln untereinander auf ein Blatt. Das Blatt sollte im Querformat sein damit du viel Platz nach rechts hast. Dann schaust du dir an was es bedeutet und schreibst es daneben und dann schreibst du das selbe daneben nochmal und dann wieder und wieder bis nach rechts kein Platz mehr ist.
Das würde dann so ausschauen in englisch bei mir:
Speak=sprechen=speak=sprechen=spaek
...
und wenn du dann mit allen Vokabeln fertig bist, kannst du alle egal ob du mitgedacht hast oder nicht und das Blatt sieht danach auch richtig geil aus, weil es einfach voll geschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall aufschreiben, so mühselig es auch ist.

Lerne sie von deutsch nach Latein, es hat mich viel Ziet gekostet, aber heute verdanke ich es echt dieser ätzenden Technik, dass mir plötzlich mitten im Deutsch ein lateinisches Wort raushuscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Leute die lernen sie besser, wenn sie sie aufschreiben und die Bedeutung auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eselsbrücken und kleine selbstgemalte Bildchen in deinem Vokabelheft könnten dir vielleicht auch helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?