Weiß jemand wie ich das berechnen soll?

 - (Schule, Physik, Berechnung)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Formel für gleichmäßig beschleunigte Bewegung:
v=a*t+v(0) -> damit kannst du jede beschleunigte Strecke ausrechnen.

Bei den Bewegungen ohne Beschleunigung nur darauf achten, die Geschwindigkeit v ist in m/s, die Zeit in Minuten. Er bewegt sich z.B. für 180 Sekunden konstant mit 6 m/s -> 1080 Meter in diesen einem Abschnitt.

Die die beschleunigte Bewegungen bin ich jetzt zu faul, die darfst du selber rechnen :P

Definition:Die Geschwindigkeit v ist der zurückgelegte Weg s pro Zeiteinheit t.

Formel v=s/t

durchschnitttliche Geschwindigkeit v(s2-s1)/(t2-t1) mit t2>t1

geht nun das Zeitintervall (t2-t1) gegen NULL,so erhält man die

Momentangeschwindigkeit v=ds/dt=S´(t) ist die 1.te Ableitung des Weges s nach der unabhängigen Variablen t.

aus v=s/t ergibt s=v*t wenn v=konstant ist das eine Rechteckfläche.

Analogie zur Mathematik A=a*b

Bedeutet:Der zurückgelegte Weg s ist im v-t-Diagramm die Fläche zwischen den Kurvenverlauf und der t-Achse

1 Schritt: Die Gesamtfläche unter der Kurve in Einzelflächen einteilen

2 Schritt:Die Einzelflächen berechnen

3 Schritt: Die Einzelflächen zur Gesamtfläche addieren

1 Fläche S1=3*2+1/2*(6-3)*2=9m S1=Rechteckfläche+rechtwinkliges Dreieck

Fläche rechtwinkliges Dreieck A=1/2*a*b

S2=6*(5-2)=18m

S3=6*2+Dreieck

Den Rest schaffst du selber

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Dort, wo die Kurve gerade ansteigt, kannst du einfach den Mittelwert nehmen. Dort, wo sie gerade verläuft, nimmst du diesen Wert.

Alles andere rechnest du mit der Formel s = v * t aus.

1) vm = 4,5 m/s
s = v * t = 4,5 m/s * 120 s = 540 m

2) v = 6 m/s
s = 6 m/s * 180 s = 1080 m

etc. und am Ende addierst du alle Strecken.

Hallo Sophie,

ich denke, dir fehlt einfach eine kleine Information: Die zurückgelegte Stecke berechnet sich als Fläche unter dem Graphen im v-t-Diagramm. Kannst du damit etwas anfangen?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterabschluss Theoretische Physik

Meinst du also sowas wie das Integral von 0 bis 10?

0
@abcdefghi159689

Ich gehe davon aus, dass die Fragestellerin die Fläche nicht mithilfe eines Integrals wird berechnen wollen, aber im Prinzip ja. ;)

0
@PhotonX

Ich hätte das selbst auch anderes gemacht also eher mit der Formel V=s/t nach s umgestellt und dann t eventuell in Sekunden umgerechnet und die Grenzen dort eingesetzt

0

Was möchtest Du wissen?