Weiss jemand wie das Arbeitslosengeld berechnet wird?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hättest dich schon 3 Monate vor dem Ende deines Vertrages Arbeit suchend bei der Agentur für Arbeit melden müssen,wenn du bis dahin noch nichts schriftliches in der Hand hattest das du übernommen wirst bzw.noch keine andere feste Beschäftigung hattest !

Von deiner letzten Netto Vergütung stehen dir dann max. 12 Monate ( 360 Tage ) ALG - 1 zu und das sind dann 60 % davon,ich nehme doch an das du selber noch kein Kind hast für das du Kindergeld beziehst,dann würden es nämlich 67 % sein.

Wenn du zwischen 18 - 21 bist und dann als arbeitslos gemeldet bist,dann haben deine Eltern / du auch noch Anspruch auf Kindergeld.

Ja, du hattest einen Versicherungspflichtigen Job, auch wenn es nur die Ausbildung ist. 

Dadurch hast du ALG1 Ansprüche erarbeitet. 

Also ab zum Arbeitsamt mit dir. Das hättest du schon machen müssen, als du gemerkt hast, das du nicht übernommen wirst. Wenn du also noch nicht beim Amt warst, kann es sein, das man dir sperrfristen aufbrummt. 

Morgen also erster Weg, ab zum Arbeitsamt mit dir. 

Auszubildende, die eine zwei- oder dreijährige Lehre in einem Betrieb absolviert haben - jedoch nicht übernommen werden, haben einen Anspruch auf ALG I von einem Jahr.

Dazu musst Du dich in der zuständigen Arbeitsagentur arbeitslos melden und Arbeitslosengeld nach der Ausbildung beantragen.

60% vom Nettoverdienst stehen Dir zu, wenn ich mich nicht irre.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, dann freue ich mich über Auszeichnungen :)

Guckst du Arbeitsamt.de.

Was möchtest Du wissen?