Weiß jemand, weshalb ein Jobwechsel in Japan als negativ gilt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Treue wird als Tugend gesehen. Ein Jobwechsel bedeutet Untreue.

Außerdem sind Angestellte, die lange Zeit in der selben Firma sind, vertraut mit vielen Dingen und kennen sich aus. Das ist gut für die Firma.

Ich hatte darüber was kurzes geschrieben in meiner Facharbeit

Bei Japanern ist das einfach unüblich das man den Job wechselt das gehört zu deren Kultur . Deren Arbeitswelt ist so ziemlich wichtiger weil es in Japan echt schwer ist an Arbeit ran zu kommen. Die Arbeitswelt ist auch irgendwie deren Familie  bzw gehen die Mitarbeiter danach zusammen essen. Die Firma kümmert sich um die Altersvorsorge und gesundheitsversicherung.

1
@bigeyedoll

"Essen" ist eine schöne Umschreibung für "ausgelassene Trinkgelage".

1

Was möchtest Du wissen?