Weiss jemand welchen Bezug zur Praxis die Orthogonalität von 2 Geraden hat im Rahmen der linearen Funktionen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Heisst handlungsorientiert immer , dass man das alles an einem Praxisbeispiel anwenden muss.

Ich verstehe das so, dass die Schüler motiviert werden, selbst aktiv zu werden. Z.B. Aufgaben oder Handlungsvorschläge, bei denen sie etwas ausprobieren können und eine gute Chance auf ein Aha-Erlebnis haben oder etwas herauszufinden.

Auf Biegen und Breichen für jede Sache ein Praxisbeispiel zu bringen finde ich persönlich nicht so wichtig und auch nicht so interessant. Aber diese Bemerkung ist mit Vorsicht zu lesen, da ich kein Lehramt studiert habe.

Noch ein Gedanke zur Motivation, warum so eine Formel wichtig sein kann:

man könnte z.B. zwei Geradengleichungen präsentieren, deren Geraden "fast" orthogonal sind, also so, dass sie gezeichnet orhtogonal aussehen, es aber nicht sind.

Wenn man dann so ein mathematisches Kriterium hat, ist das naturlich sehr hilfreich, weil das Aussehen eben kein Beweis ist und keine Gewissheit ergibt.

Gruß

Spontan würde mir einfallen: Architekten müssen beim Entwerfen von Häusern häufiger rechte Winkel nutzen.

Was möchtest Du wissen?