Weiß jemand welche Dienstzeugnisformulierung benutzt wird wenn ein Arbeitnehmer im sozialen Bereich sexuellen Mißbrauch begangen hat?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gewisse Dinge muss man nicht mehr wohlwollend formulieren. 

Da darf man ruhig knallhart in das Zeugnis reinschreiben, dass man sich wegen eines Vorfalles mit strafrechtlicher Relevanz von ihm trennen musste. 

Edit: Nacht "alter" (weil überholter) Geheimverklausulierung würde es heißen: "Er zeigte sich besonders einfühlsam für die Belange seiner Schützlinge und wusste dabei die Bedenken derselben zu überwinden"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?