Weiß jemand was unser Hamster hatte?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hamster und meerschweinchen haben oft parasitenbefall,die durchfall und später zu darmblutungen führen,was dann meistens zu spät ist,bei meersauen kann man noch was unternehmen wenn sie länger durchfall haben,bei hamster ist es immer fast zu spät sie sind bissl empfindlicher und das hohe alter noch dazu

Da gibt es so ne Seuche die Nager bekommen können... die Verbluten dann innerlich! Tut mir leid für Dich und den kleinen Kerl!

Er war krank...LG

2 Monate Alter Hamster Tod. Warum?

Hallo ich bin neu hier um zu fragen ob jemand das selbe oder ähnliche hatte. Vor 2 Monaten haben ich und mein Freund ein Teddy Hamster gekauft (zu dem Zeitpunkt war er schon 14Wo alt). In seinen 1 Käfig war er nicht so glücklich aber nach ein paar Tagen haben wir den selben gekauft blos mit mehreren Stockwerken und Röhren und er war total happy. Lief immer in den Röhren rum und hat da manchmal geschlafen und sein Essen dort verstaut. Aber in letzter Zeit war er sehr komisch, gestern oder vorgestern hatte ich seine Wasser Flasche aufgefüllt und die ist immer noch voll und normal wenn ich ihn ein bisschen Hamster Futter gegeben habe war es am selben Tag nicht mehr im Napf. Auch da ist noch Futter drin. Und normal am Abend kommt er aus seinem Haus und ist wach und läuft in seinem Rad oder oder aber die letzten Tage war er fast nur in seinem Haus bzw in der Röhre. Und heute lag er steif bei seiner Wasser Flasche auf der Seite,Augen zu. Er rührt sich nicht mehr, ich habe von Schein tot gehört. Kann es sein das er wirklich tot ist? Er hat auch eine knautsch Rolle von Fress Napf er knabberte immer dran. Vllt war die ja nicht gesund für ihn. Er knabberte auch oft an den Käfig. Und sein Haus und das Rad sind aus Holz. Ich weis nicht warum er tot ist. War er unglücklich ? Er war auch nicht so zahm. Einmal ist er ausersehen raus gefallen als ich ihn gestreichelt habe und seit da an wenn ich beim Käfig war war er immer an der Tür und so. Als wolle er raus. Bitte helft mir. Er ist mein erster Hamster und man lernt ja aus Fehlern :)😓😔

...zur Frage

Mein Hamster ist vorgestern gestorben, wie geht ihr mit Trauer um?

Liebe Community,

ich schreibe hier, weil ich nicht weiter weiß. Ich habe vorgestern nach 2 1/2 Jahren meinen geliebten Hamster verloren. Er ist in der Nacht hin und her getorkelt und hatte schnelle Atmung. Dann brachte ich ihn sofort zur Tierklinik und dort riss er bereits sein Mäulchen auf, weil er keine Luft mehr bekam. Der Tierarzt meinte, er stirbt gerade und es ist nur noch eine Frage von Minuten und das er sehr leidet. Er bekam keine Luft mehr und es kam dann auch noch Wasser aus seinem Mund, er hatte wohl Wasser in der Lunge, meinte der Tierarzt und das ich ihn einschläfern soll, damit er nicht mehr leidet. :( Ich habe dann eingewilligt und der Tierarzt gab ihm eine Spritze in seinen Brustkorb und daraufhin starb er 1 Sekunde danach.

Ich war erleichtert, dass er keine Schmerzen mehr hat. Aber es tat mir auch so weh ihn zu verlieren.

Es ist inzwischen 2 Tage her und es geht mir so schlecht. Keine Sekunde, in der ich nicht traurig bin und ich weine auch ständig. Manche werden sich vielleicht wundern, wieso mir das so nahe geht, weil es ja "nur ein Hamster war". Aber ich finde die Größe des Haustieres ist so egal, er hat sein ganzes Leben bei mir gelebt, ich hab ihn versorgt, er hat meine Stimme immer erkannt und war so lieb, er hat mich noch nie gebissen.

Zudem hab ich auch noch nie ein geliebtes Tier oder ein geliebten Mensch durch den Tod verloren. Ich weiß einfach nichts von Trauer und habe Angst, dass ich jetzt nie wieder glücklich werde.

Wenn ich an ihn denke, dann tut es mir so weh. Ich habe Heulkrämpfe.

Es tut mir Leid, dass er vor seinem Tod eine halbe Stunde leiden musste und ich frage mich, ob ich ihm ein genug schönes Leben gegeben habe und ich vermisse ihn so sehr... :(

Außerdem will ich glaub ich auch garnicht damit abschließen und einfach mit meinem Leben weiter machen wie bisher. Das ist meinem Hamster gegenüber doch unfair. Er hat es doch verdient, dass man immer an ihn denkt und ihn vermisst, oder?

Bitte, kann mir irgendjemand sagen, ob das normal ist, dass es mir so wahnsinnig schlecht geht und ob bald wieder besser wird?? :(

Hat noch jemand ähnliche Erfahrung gemacht oder trauert noch jemand um sein geliebtes Haustier?

Habt ihr Tipps für mich?

Ich bin über jedes Antwort sehr dankbar. Mir geht es garnicht gut.. :(

Viele liebe Grüße

Phila

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?