Weiß jemand was Lenin gemeint hat mit seinem Zitat in Bezug auf Religionskritik?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich versuche die Aussage mal zu vereinfachen:

Aus Lenins Sicht war die Religion ein Handlanger der herrschenden Klasse bei der Ausbeutung der arbeitenden Klasse. Solange Menschen im Elend eine Jenseitshoffnung haben, versuchen sie gar nicht erst ihre Situation zu ändern und gegen die Ausbeutung vorzugehen.

So könnte man es verkürzt darstellen.

Meine persönliche Theorie ist aber, dass eine Jenseitshoffnug vor allem Diesseitskräfte mobilisiert und das Änderungen von miserablen Lebens- und Gesellschaftsverhältnissen oft von beherzten Mensche angeregt werden, die keine Angst vor menschlicher Macht haben und sich nur Gott verpflichtet fühlen. Siehe Dietrich Bonnhöfer, Martin Luther King und und und..

Gerade auch in der DDR haben sich die ersten Widerstandszellen in den Kirchen etabliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?