Weiß jemand, was das Wort "gazarius" bedeutet (Ahnenforschung, Latein)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Eintragung im Internet besagt:
"Der Vater u. der Pate sind, wenn ich recht sehe, von Stand gaz. = gazarius = casarius = Häusler."

Da es das z in Latein eigentlich nicht gibt, wäre das plausibel.

Ziehe ich FragCaesar zu Rate, finde ich:
casarius - Hüttenwächter; Knecht auf einem Hofe; Kossäte

Das Letztere wäre dann wendischer Herkunft:
https://de.wiktionary.org/wiki/Koss%C3%A4te

und beschreibt im Grunde das Gleiche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den dörflichen Matrikeln des 18. Jahrhunderts finde ich als Berufsbezeichnung "rusticus" und "gazarius" bzw. "casarius". Ich nehme an, dass der "gazarius" noch ärmer gestellt ist als der Bauer und würde ihn als "Kleinhäusler" vermuten. In Fontanes "Ribbeck" singen die "Bauern und Büdner". Sie entsprechen dem "rusticus" und "gazarius".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte hinter diesem Begriff die lateinische Vokabel

gaza, ae f.

stecken, ein persisches Lehnswort, das den "Schatz" (i. S. von Geld oder Kleinodien) oder auch den Aufbewahrungsort, die "Schatzkammer", bezeichnet.

Ein "gazarius" wäre demnach der Bewacher der Schatzkammer oder (als politisches Amt) der Kämmerer, zuständig für die Finanzen z. B. einer Gemeinde, oder im Zusammenhang mit dem aufblühenden Vereinswesen des 19. Jahrhunderts der "Kassenwart" oder "Kassierer", zuständig für die Verwaltung des Vereinsvermögens.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christianwarweg
09.01.2016, 20:50

Würde ich auch so sehen.

0

Was möchtest Du wissen?