Weiß jemand warum nach dem eher schneelosen Weihnachten in Deutschland es anfängt total in Berlin zu schneien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Hauptgrund ist simpel: In erster Linie herrscht in Nordamerika ein ganz anderes Klima als in Europa.

Washington D.C. liegt zum Beispiel sogar etwas südlicher als Mallorca, die Sommer sind auch ähnlich heiß. Während aber Schnee in Mallorca praktisch ein Fremdwort ist, kann es in Washington (wie man sieht) öfters mal zu Kaltlufteinbrüchen und starken Schneefällen kommen. Grund ist hierbei hauptsächlich die Beeinflussung durch die große Landmasse des nordamerikansichen Kontinents. Im Zentrum des Kontinents kühlen sich die Luftmassen sehr stark ab und ziehen dann gelegentlich weit in den Süden. 

Europa wird im Gegenzug hauptsächlich vom Atlantik beeinflusst. Und wie man in Erdkunde lernt, sind ozeanisch beeinflusste Gebiete mit weniger extremen Temperaturschwankungen ausgestattet.

So ähnlich ist es wiederum im Westen Amerikas. Die kanadische Stadt Vancouver liegt weit nördlicher als viele Städte im Osten, wie z.B. Toronto, New York, Washington... Dennoch sind dort die Winter in der Regel mild und regnerisch mit wenig Dauerfrost-Tagen. Typische Blizzards kommen praktisch nicht vor.

Mit dem Klimawandel hat das alles in erster Linie erst einmal nichts zu tun. Von einzelnen Ereignissen wie Kälte- oder Hitzewellen kann man keinesfalls auf solchen zurückschließen. Selbst wenn Nordamerika die gleiche Klimaerwärmung wie Europa durchmachen würde, wäre es in 100 Jahren immer noch so, dass an der Ostküste Amerikas Schneestürme und Kaltlufteinbrüche immer noch wahrscheinlicher sind als in Europa bzw. in Deutschland. 

Du hast "steigende Temperaturen" erwartet. Dabei musst du aber beachten, dass Klima nur ein "Durchschnitt" des Wetters ist. Direkt "spüren" kann man das nicht ohne weiteres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Wettergeschehen immer mal wieder wechseln kann. Wir hatten bis zum Beginn des neuen Jahres eine Westströmung, die mikde Atlantikluft nach Mitteleuropa geführt hatte. Danach führte ein Hoch über Skandinavien kalte und feuchte Luftmassen nach Mitteleuropa, die dann für den Schneefall sorgten. Die starken Schneefälle an der Ostküste der USA sind auf einen Kaltlufteinbruch zurückzuführen, indem ein kräftiges Tief kalte und feuchte Luft aus dem Norden heranführte.

Das Wetter ist nunmal in unseren Breiten sehr wechselhaft, so dass langfristige Prognosen nicht möglich sind. Auch wenn die globale Durchschnittstemperatur am Steigen ist, sind trotzdem kalte Winter möglich, wenn auch nicht in der Häufigkeit wie vor 100 Jahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnee in Nordamerika. - Die USA sind sehr davon abhängig, woher die Luft strömt. - Da dort die Gebirgsketten in Nord-Süd-Richtung verlaufen, wird eine Strömung nicht gebremst (wie bei uns durch die Alpen). Und so kann dann die Kaltluft aus dem Norden voll durchschlagen-. Im Januar gab es ja eine Südliche Strömung und so war die Tornado-Saison eröffnet. -

Man sollte aber immer aktuelles Wetter und KLIMA unterschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß jemand warum nach dem eher schneelosen Weihnachten in Deutschland es anfängt total in Berlin zu schneien?

Nennt man in Fachkreisen Winter!

Dieser Winter zeigt ja deutlich, wie haltlos solche Thesen sind! Im januar gehts meistens immer ab :-)

Und Freitag war ja wirklich bitter kalt!

Deswegen verstehe ich auch die Sorgen um den Klimawandel

Ich auch nicht.

Aber so einer Pseudowissenschaft braucht man auch nicht zu trauen. Die erzählen halt viel was sie so im religiösen Eifer alles glauben!

denn ich habe eigentlich steigende Temperaturen erwartet.

Ich nicht! Januar ist meistens kälter als der Dezember. Warum sollte es bitte wärmer werden?

Und warum schneit es vorallem in Washington so stark?

Das tut es jedes Jahr. Da musst du Geologen fragen warum das so ist. Es gibt auch Wetterschneisen, wo es Wetterextreme gibt. Sowas gibt es sogar in DE, dass es Orte gibt wo es viel regnet. Hat viel mit Bergen und so zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luftkutscher
25.01.2016, 06:58

Weshalb sollten Geologen Wetterexperten sein? Sollte man sich bei Fragen zum Wetter nicht lieber an Meteorologen wenden? Hältst Du knallharte Fakten hinsichtlich steigender globaler Temperaturen für eine Pseudowissenschaft? Mir scheint, Du bist nicht vom Fach und äusserst Dich zu Themen, von denen Du nichts verstehst. 

1

Weil Schnee nicht von Weihnachten abhängt.

In Hawaii ist es an Weihnachten praktisch Sommer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?