Weiss jemand, ob Mietverträge mit zweijähriger Bindung rechtens sind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also, in der schweiz ist das RECHTENS,aber eher unüblich. bei erstvermietung ist z b die wohnung erstmalig nach einem jahr kündbar. dann 3 monate kündigungsfrist auf ortsüblichen termin- und das ist auch noch je nach kanton verschieden.wie du siehst- da ist das alles völlig anders und komplizierter.

ancia79 07.11.2008, 17:23

Ne, ich habe die Frage für eine liebe Freundin ins Netz gestellt. Die findet die Wohnung nun doch zu klein. Manchmal merkt man Dinge eben erst später. Eigentlich ne Frechheit, so ein Vertrag. Aber danke nochmals für deine Hilfe. Gruss, Ancia79

0
Obelhicks 08.11.2008, 00:39

vielleicht wäre auch mal das chinesische mietrecht interessant...

0

solche knebelmietverträge sind unzulässig, bei einem mietvertrag (also nicht pacht) einer wohnung die nicht geschäftlich genutzt wird, ist die kündigungsfrist immer 3 monate. auch die alten verträge, mit fristen bis zu 12 monaten und mehr sind da angeglichen worden. auf sicher. und wenn du beim einzug gestrichen hast, musst du es beim auszug nicht wieder tun. ich bin immer wieder erstaunt was vermieter alles so meinen vertraglich festhalten zu müssen. gottseidank steht hier das gesetz über dem vertrag!

ancia79 06.11.2008, 20:15

danke, das war doch meine Vermutung. Weisst du, ob das über die Landesgrenze hinaus gilt? (angrenzendes Ausland, Schweiz?)

0
eichhoernchen74 06.11.2008, 20:17
@ancia79

nein,aber ich hab nen kumpel, der ist schweizer,den kann ich ja mal fragen

0
Mismid 06.11.2008, 20:17

das ist falsch! Es gibt unter bestimmten Auflagen reine Zeitverträge. Diese können befristet sein. Es muß aber ein Grund dafür vorliegen, z.B Eigennutzung nach 2 Jahren. Eine Verlängerung der Angebenen Frist ist auch nicht möglich. Das heißt zum angebenen Zeitpunkt muß die Wohnung geräumt werden und darf nicht weitervermietet werden, auch nicht an einen anderen Mieter

0
eichhoernchen74 06.11.2008, 20:32
@Mismid

davon hab ich echt noch nie gehört, und soetwas würd ich um gotteswillen nicht unterschreiben. ancia79, hast du soetwas im vertrag stehen?

0
Obelhicks 08.11.2008, 00:37

wenn ich solche antworten lese krieg ich einen dicken hals. keine ahnung aber den fragesteller voll beeinflussen. was soll das? deffiniere doch mal pacht. warum bringst du überhaupt so einen begriff auf eine solche frage? und kennst du nicht die BGH entscheidungen zu kündigungsverzicht? und wo wurde nach renovierung gefragt?

6, setzen

0

sind sind erlaubt. Aber nur unter der Voraussetzung, daß es für die Befristung einen Grund gibt und danach eine Verlängerung unmöglich ist. Man kann natürlich die Wohnung untervermieten, bis die Zeit abgelaufen ist

Obelhicks 08.11.2008, 00:38

sofern untervermietung erlaubt ist. wird sie verweigert, gilt 3-monatige kündigungsfrist

0

Der Arbeitsplatzwechsel kann ein Sonderfall sein, vor allem, wenn man versetzt wird. Kinderkriegen ist privates Risiko, der Vertrag gilt.

Regenmacher 06.11.2008, 20:08

Ne, Arbeitsplatzwechsel gilt nur für Militärmitarbeiter und Pfarrer.

0

Mietverträge mit Kündigungsverzicht bis zu 4 Jahren sind erlaubt. Wer solch einen Vertrag eingeht sollte also wissen, was er unterschreibt.

http://www.mietrecht.unserforum.de

geige 06.11.2008, 20:11

DH! Der BGH läßt einen Kündigungsausschluß individualvertraglich sogar für einen Zeitraum bis zu fünf Jahren zu (NJW 2004, 1448).

0

Was möchtest Du wissen?