Weiß jemand, ob es schlimm ist, wenn die Diastole (unterer Blutdruckwert) sehr hoch ist 145 wobei der Gesamtwert Systole/Diastole 232/145 ist?

9 Antworten

Hier ist nicht nur die Diastole, sondern auch die Systole extrem hoch. Auch wenn das normalerweise kein unmittelbar lebensbedrohlicher Zustand ist, belastet eine solche hypertensive Krise, wie der Fachausdruck dafür lautet, die Blutgefäße sehr. Zusammen mit einer Vorbelastung kann das dann leicht gefährlich werden, weil eben der Hochdruck der letzte Faktor ist, der noch zu einem Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenschaden oder sonst was führt. Und wenn der extreme Hochdruck immer und immer wieder auftritt, richtet er eben im Lauf der Zeit auch so viel Schaden an, dass es irgendwann gefährlich wird. Irgendwas unternehmen sollte man da also schon.

Weiß der Arzt (das ist der Hausarzt?) schon, dass es häufig solche Blutdruckspitzen gibt? Wenn ihm dazu nichts einfällt, wäre vielleicht mal ein Besuch beim Spezialisten angebracht. Nur welcher Spezialist? Kardiologe bietet sich an, es gibt auch Ärzte, die sich als Hypertensiologe (Bluthochdruckkundler) bezeichnen, was aber keine offizielle Facharztbezeichnung ist. Wahrscheinlich muss man sich da ein wenig umhören, welcher Arzt sich da auskennen könnte.

Gut wäre es natürlich, wenn sich doch noch ein Anlass für die Blutdruckspitzen finden ließe. Es gibt auch Leute, die etwa auf bestimmte Nahrungsmittel oder Medikamente mit Bluthochdruck reagieren. Vielleicht findet sich mit ein wenig Detektivarbeit ja doch noch ein Auslöser.

Wenn eine Person einen Blutdruck von über 200 hat ist das eine hypersensive Krise und muss sofort Notfallmäßig behandelt werden ! Ich weiß nicht was andere hier schreiben, aber damit kann man nicht warten bis man irgendwann n Termin beim Kardiologen bekommt. Man kann sich einen machen klar , aber wenn sowas Auftritt ist das sehr gefährlich . Eine Hypertensive Krise kann tödlich enden und wenn jmd einen so hohen Blutdruck hat geht es denjenigen mit höchster Wahrscheinlichkeit sehr sehr schlecht . Denn muss halt für so eine Krise mit Medikamenten Notfallmäßig etwas eingestellt werden.

Bitte beim Kardiologen vorstellen, ein Langzeit RR über 24h ist sinnvoll. Ich bin mir sicher der HA wird überweisen. 

Gerade bei älteren Patienten mit oft bereits geschädigten, also nicht mehr so elastischen Gefäßen, sind so Spitzen nicht ungefährlich. 

Hier muss die Ursache abgeklärt und der Blutdruck eingestellt werden. 


Was möchtest Du wissen?