Weiß jemand, ob es möglich ist... als Psychotherapeut HP, irgendwann Psychologie zu studieren ?

6 Antworten

Klar sind Freizzeitjobs erfüllender. Dort wird nicht die Leistung erwartet die im Beruf vom Arbeitgeber (der dich dafür bezahlt) erwartet wird.

Ohne Abitur kannst du leider nicht studieren. Für ein Psychologiestudium brauchst du auch ein Abi im hohen 1er Bereich. 

Nein. Um Psychologie zu studieren, brauchst du die nötigen formalen Voraussetzungen. Eben die allgemeine Hochschulreife.

Und "Psychotherapeut/Heilpraktiker" ist keine Voraussetzung dafür. Aber schon mal überhaupt keine.

Um Psychotherapeutin zu werden, müsstest Du erst einmal Medizin oder Psychologie studieren.Für beides brauchst Du nicht nur Abitur, sondern sogar einen Abischnitt von 1,4.

Studieren/Traumberuf - Lebensfreude oder lieber Vernunft?

Hallo liebe Community ,

Es geht um die Entscheidung , welche Berufswahl ich treffen sollte . Meine Interessen liegen definitiv im Sozialwesen . Ich überlege Soziale Arbeit zu studieren . Dies wäre mein " Wunschstudium" Doch man hört nur schlechtes bezüglich Jobaussichten , sowie Gehalt . Wäre es nicht besser , einen anderen "vernünftigen" Weg einzuschlagen ? Denn ich will schließlich mal irgendwann eine Familie ernähren können .( Nebenbei : Abitur 3.4 , 2 Wartesemester , FSJ , 20 Jahre Alt , männlich )

Sollte ich lieber meinen "Traumjob" Menschen zu helfen machen , Soziale Arbeit zu studieren , dafür unterbezahlt bzw Chance aktzeptieren arbeitslos zu werden ,hinnehmen oder sollte ich einen anderen Weg einschlagen , der dafür mehr Geld rausspringen lässt ?

Danke lieben Gruß Fuchs

...zur Frage

Kann man speziell den 2.Weltkrieg oder deutsche Geschichte studieren?

Hallo. Ich bin zwar erst 14, was relativ jung ist, was die Berufswahl angeht, jedoch weiß ich, was ich spaeter mal unbedingt machen will. Kann man denn jetzt speziell nur den 2.Weltkrieg studieren oder im allgemeinen deutsche Geschichte? Deutsche Geschichte sollte an sich doch moeglich sein, oder? LG

...zur Frage

Welche Jobs kann man als Diplom-Psychologe im öffentlichen Dienst finden?

Welche Jobs kann man als Diplom-Psychologe im öffentlichen Dienst finden? (ohne Approbation zum psych. PP)

...zur Frage

Bundeswehr und Informatikstudium

Im Rahmen der Berufsfindung bin ich auf die Bundeswehr gestoßen. Hier ist es möglich die Offizierlaufbahn einzuschlagen und dort zu studieren. Mit welchen Vor- und Nachteilen muss ich rechnen?

...zur Frage

Als Schweizer Jura in Deutschland studieren?

Guten Tag zusammen. Jetzt kommt eine abenteuerliche Geschichte betreffend meiner Berufswahl:

Ich bin 20, Schweizer und mein grösster Traum ist und war es, Richter zu werden. Leider war ich nicht im Stande, diesen Weg von Begin an einzuschlagen (schwierige Familienverhältnisse, wenig Unterstützung, Mangel an Disziplin, ...). Deshalb habe ich als "Notlösung" eine Lehre/Ausbildung als Informatiker in Fachrichtung Applikationsentwicklung absolviert. (Softwareentwickler)

Ich mag meine momentane Tätigkeit auch sehr fühle aber, dass Software-Entwicklung nicht das ist, mit dem ich 8h+ am Tag beschäftigt sein will. Ich habe mich schon immer für Recht bzw. Gesetze im Allgemeinen interessiert, da eine gewisses Rechtsverständnis auch für Normalbürger nützlich ist. Gerade in der Schweiz kommt durch die Abstimmungen noch eine vertiefte Auseinandersetzung mit konkreten Gesetzestexten dazu.

Ich habe mir vorgenommen die Matura (Äquivalent zum deutschen Abitur) nachzuholen. Da ich das allerdings berufsbegleitend machen muss, dürfte das locker 5 Jahre dauern. Ich wäre dann also 25. Ein Jura Studium in der Schweiz kommt für mich nicht in Frage, da das Richteramt in der Schweiz an Wahlen gebunden ist. Das heisst, dass man in einer politischen Partei sein muss, um überhaupt Richter zu werden (finde ich sinnlos, da die Rechtssprechung parteiunabhängig sein sollte). Ausserdem gibt es dort relativ wenige Gerichte, die Bedarf an neuen Richtern haben.

Zurück zur Frage: Mit 25 würde ich also, an einer deutschen Uni Jura studieren. Das dauert dann wahrscheinlich mit den beiden Examen ca. 7 Jahre, sprich ich wäre dann 32 (Examen müssen dann natürlich top sein). Da ich kein Deutscher bin, müsste ich noch Deutscher werden (Dürfte kein Problem sein. Deutschland und die Schweiz unterscheiden sich nicht so sehr) und genügend Geld beiseite Legen, um studieren zu können.

Ihr seht also, dass alles ziemlich verzwickt ist.

Zur eigentlichen Frage:

Findet ihr das eine gute Vorgehensweise? Gibt es eventuelle Stipendien für EU-/EFTA Bürger, damit ich als Schweizer "günstiger" an eine deutsche Uni komme? Habt ihr Inputs für mich?
Ich habe da echt keinen Überblick und bin dankbar für eure Zeit und Hilfe!

...zur Frage

Bachelor ohne klinsche Module -> Master mit klinischen Modulen -> Ausbildung zum Psychotherapeuten?

Ist das möglich? Aus dem Psychotherapeutengesetz werde Ich nicht schlau, da es hier lediglich heißt: Abschluss in Psychologie mit dem Fach klinische Psychologie (lässt sich vielleicht aufs Diplom anwenden diese Formulierung).

Und natürlich auch fraglich wie sich das ganze entwickeln wird... ausgehend von dieser schwammigen Definition.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?