Weiss jemand grùnde wiso Meerschweine perfekte haustiere sind?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

ich habe mich für, mehr als ein Meerschweinchen entschieden übrigens ;), weil ich sie einfach unheimlich süß und interessant finde. 

Meine Eltern hatten schon Meerschweinchen bevor ich geboren wurde. Haben mit der Haltung aufgehört, da war ich 2. Erinnere mich also nicht mehr wirklich. Habe mich in meiner Kindheit dann mit Kaninchen beschäftigt und hatte mit 15 dann meine eigene kleine Pflegestelle für Kaninchen. Durch die Kaninchen kam ich dann erst wieder auf Meerschweinchen. Ist ja leider oft so, dass Meerschweinchen und Kaninchen gemeinsam einsam in Einzelhaltung zusammengehalten werden. Wenn ich also Kaninchen aufnahm, dann manchmal auch das ein oder andere Meerschweinchen. Und die haben mich dann nochmal ganz verzaubert. Seitdem leide ich an Mehritis. 

Ich fands einfach toll, welche Aufstände sie gemacht haben wenn es nicht pünktlich zu fressen gab. Und dann als ich eine kleine Ansammlung an Meeris hatte konnte ich das Sozialverhalten beobachten, was mich auch nochmal faszinierte. 

Es sind vielleicht nur Beoachtungstiere, aber ziemlich Interessante. Ich finde sie auch so drollig und tollpatschig. Meine Meerschweinchen sind für ihre Verhältnisse auch sehr zutraulich. Ich komme ins Gehege und alle 6 wuseln um mich herum und machen Männchen. Setze ich mich hin, dann springen sie auf meinen Schoss. Sie zögern nicht, wenn sie mich sehen sondern haben vollstes Vertrauen. Zudem sind sie ziemlich begabt (wir machen Klickertraining). 

Meerschweinchen sind tolle Tiere! Sie müssen nur zu einem passen. Und man darf sie keinesfalls unterschätzen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

also "perfekt" ist immer relativ. Es kommt drauf an, für wenn, und was man erwartet.

Viele glauben, daß Meerschweinchen ideal wären, für kleine Kinder, aber das ist falsch. Meerschweinchen sind Beobachtungstiere, man sollte sie nicht hochnehmen oder streicheln. Erklär das mal einem kleinen Kind.

Und auch sonst: man muß die Tiere gut beobachten. Man sollte mindestens 1mal pro Woche einen Gesundheits-TÜV machen, mit Gewichtscheck, da die Tiere es kaum zeigen, wenn ihnen was fehlt. Oft erkennt man ein Problem nur am Gewichtsverlust, wenn die Tiere das Futtern einstellen - und dann kann es unter Umständen schon zu spät sein.

Was auch noch erwähnt werden sollte: Einzelhaltung ist Tierquälerei, die Tiere sollten mindestens zu zweit sein - aber das ist auch nicht wirklich gut. Im Idealfall sollten es 3 oder mehr Tiere sein (idealerweise ein kastrierter Bock und mehrere Weibchen). Was macht man aber, wenn ein Tier stirbt. Dann sollte man sich Ersatz holen - so kommt man in einen Teufelskreis.

Oder das Gehege - es muß groß genug sein, und man muß es regelmäßig säubern. Macht man das nicht, fängt das Gehege schnell an zu stinken und lockt Fliegen an.

Also grundsätzlich: mir fallen mehr Argumente gegen Meerschweinchen ein, als dafür. Und ich hatte selbst jahrelang eine große Gruppe (bis zu 8 Schweinchen).

Mal so nebenbei: falls es um ein kleines Kind geht: da wäre eine Katze oder ein kleiner Hund sinnvoller. Wenn das Katzenklo dreckig ist, dann macht die Katze daneben. Wenn ein Hund nicht rauskommt, macht er in die Wohnung. Ein Meerschweinchen (bzw. mehrere) sind da schlechter dran, die bleiben in ihrem eigenen Kot sitzen.

Faßt ein Kind eine Katze oder einen Hund zu fest an, dann kann das Tier weglaufen oder sich mit Krallen und Zähnen wehren. Ein Meerschweinchen kann sich da kaum wehren. Im schlimmsten Fall fällt es vom Schoß runter oder springt dem Kind aus den Händen und verletzt sich dabei.

Vergißt ein Kind die Katze oder den Hund zu füttern, dann meldet sich das Tier mit miauen oder bellen. Ein Meerschweinchen kann das nicht, das sitzt still (oder nur ein bißchen quickend) im Gehege und verhungert.

Also wie gesagt, es kommt immer auf den Einzelfall. Ich liebe Meerschweinchen, aber ich sehe sie nicht als perfekte Haustiere.

Goldsuppenhuhn 17.08.2016, 01:36

Danke, super Antwort, ich stimme Dir in jedem Punkt zu.

Ergänzend: Ich denke oftmals: Meine Schweine sind die Chefs und ich bin ihre Angestellte ;)

2

Gefühle beeinflussen die Entscheidung. Wenn man in einem Tier verliebt ist, würden gewisse Leute "alles" für ihn machen (Geld und Aufwand spielen dann meistens keine Rolle mehr). Jeder Mensch mag andere Tiere.

Allgemeine Probleme bei Haustieren (nicht nur bei Meerschweinen):

Aufwand
Geld
Platz
Gestank
Geräusche
Ferien

Da schneiden Meerschweinchen eher durchschnittlich ab. Gestank ist weniger als bei Hasen, sie sind leiser als Vögel und man kann sie 1 oder 2 Tage alleine lassen.

Weshalb sich Menschen sonst noch gegen Haustiere entscheiden:

Nachtaktiv
Bewegt sich selten
Kann man nicht halten
Versteckt sich
Futtertiere

Meerschweinchen sind in solchen Sachen eher positiv, wenn man nicht gerade ein scheues Tier hat. Sie essen aus der Hand (wenn sie daran gewöhnt sind), sie schlafen nicht den ganzen Tag und man kann sie gut beobachten.

Jemand der wie du schreibt, sollte gar kein Tier halten. Du bist sicher ein 9jähriges Mädchen, dass gerade das Internet entdeckt hat.

Es gibt kein perfektes Haustier. Die einen Menschen sind mit ner Gottesanbeterin überfordert, die anderen können problemlos 30 Arten halten!

Wusstest du schon dass Meerschweinchen ein Aussengehege brauchen?

VanyVeggie 16.08.2016, 21:37

Die Frage war auch auf jeden persönlich bezogen, wie man es aus dem Thread entnehmen kann. Ausserdem brauchen Meerschweinchen kein Außengehege. 

Sei das nächste Mal doch etwas freundlicher und nicht so pampig. Jeder kann fragen was er hier möchte. 

1
Tokeh 16.08.2016, 21:38
@VanyVeggie

Ok, nicht zwingend, aber optimal wäre es. Ich habe schon Meerschweinchen gesehen, die waren in einer Art abstellraum untergebracht. In einem Plastikkäfig! Alles hat gestunken usw. Daher werde ich diese Tiere nie für Innenräume empfehlen.

0
VanyVeggie 16.08.2016, 21:49
@Tokeh

Das liegt dann aber an schlechter Haltung. Kein Tier stinkt bei artgerechter Haltung und wenn die Gehege regelmäßig gereinigt werden. 

2

Was möchtest Du wissen?