Weiß jemand einen Rat wo ich mich über Mietmängel beraten lassen kann, ohne selber zahlen zu müssen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ebenso sind oben meine Rollos an den Fenstern so alt das sie porös sind und immer wieder reißen.

Die Rollos selbst oder die Rollo-Gurte? Wenn letzteres und es gibt eine wirksame Kleinreparaturklausel wäre der Vermieter im Recht.

Feuchtigkeit, Stock- und Schimmelflecken in Feuchträumen können tatsächlich Folge von falschem Lüften sein.

Kostenlosen Rat kannst Du z. B. hier bekommen.

Da hier aber niemand die tatsächlichen Umstände beurteilen kann ist der so ziemlich nutzlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoleBarwinski
18.08.2016, 10:06

Es sind die Rollos selber. Der Monteur hatte die gerissene Lamelle rausgenommen und das Rollo so gekürzt.

Neben der Waschküche ist noch ein Badezimmer, wo ich keinerlei Probleme mit Flecken oder "Lüftung" habe. Komischerweise kommen die Flecken auch mitten an der Zimmerdecke.

0
Kommentar von peterobm
18.08.2016, 10:15

Kostenlosen Rat kannst Du z. B. hier bekommen.

hast den Link vergessen

0

Weil das Dach undicht war (ganz oben am Haus) sollen in der Waschküche (ganz unten im Haus) Schimmelflecken sein? Das scheint eher unwahrscheinlich.

Einen Gutachter möchte ich nicht holen, da ich diesen selber privat
zahlen muss. Und auch der Mieterschutzbund möchte Gebühren für Beratung.

Tja, Dienstleistungen kosten nun mal Geld - oder gehst Du kostenlos arbeiten?

Die Mitgliedschaft beim Mieterverein kostet im ersten Jahr i.d.R. 80 EUR und Du hast sofort auf anwaltliche Hilfe. Stellt ein Gutachter fest, daß die Mängel aus Mängel z.B. an der Bausubstanz resultieren, kannst Du ihm die Kosten aufdrücken.

Mein Vermieter meint dazu, das Rollos zu "Kleinreparaturen" gehören und ich diese selber tragen muss.

da ist er im Irrtum - und selbst wenn, dann dürften die Kosten die zulässigen Grenzen für Kleinreparaturen (i.d.R. 100 EUR, es sei denn es ist ein kleinerer Betrag vereinbart) übersteigen. Somit müsste der Vermieter die Kosten selbst zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bezeichnung eines Raumes deiner Mietsache als "Waschküche" lässt viele Deutungen zu. Scheinbar ist das Mietobjekt in die Jahre gekommen. Poröse Rollladen deuten auch darauf hin. Keinesfalls greift bei dem von dir beschriebenen Defekt an den Rollladen die Kleinreparaturklausel des Mietvertrages. Wenn du den Monteur beauftragt hast, musst du leider auch den Monteur bezahlen. Hast du aber zuvor den Schaden dem Vermieter nachweislich gemeldet, der Vermieter hat den Schaden nicht abgestellt, dann könnte eine "Ersatzvornahme" nach BGB §556 b greifen. Dazu müsstest du aber noch ein paar Details bekannt geben.

Die Stockflecken und Schimmelbildung in der "Waschküche" sind ohne Zweifel Feuchtigkeitsprodukte. Ob die durch eindringend Feuchtigkeit von außen oder innen entstanden sind, kann durch Ferndiagnose nicht festgestellt werden. Aber auch hier muss der Vermieter nach deiner schriftlichen Meldung und ausreichender Fristsetzung Abhilfe schaffen. Dabei muss er den Nachweis erbringen, dass seine Bausubstanz nicht verantwortlich ist.  

Eine Mieterhöhung ist infolge von Instandsetzungen rechtsunwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fach- und sachkundige Beratung wirst Du wohl kaum zum Nulltarif bekommen, wenn die zudem noch neutral ist. Selbst wenn Du Dir einen Termin bei der Ver-braucherzentrale geben lässt, wird hier vermutlich eine geringe Gebühr fällig - insbesondere dann, wenn die für Dich tätig werden sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtsberatung kostet halt Geld. Du wirst nicht darum herumkommen. Der Mieterschutzverein nimmt eine geringe Gebühr. Die solltest du bereit sein zu zahlen. Dort wird dir nämlich gesagt, welche Rechte und Möglichkeiten du hast.

Hier liest du hauptsächlich Vermutungen von rechtsunkundigen Laien (Ausnahmen bestätigen die Regel!).

Ohne Kenntnis der genauen Sachlage und deines Mietvertrages kann hier sowieso niemand konkret Stellung beziehen. Anhand deiner fragmentierten Schilderung kann und würde nicht einmal ein Rechtsanwalt eine juristische Bewertung abgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rollos tauschen - Kleinreparatur?? Dein Vermieter hat den Knall noch nicht gehört. 

such dir ne andere Wohnung und zieh aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann wirklich etwas nicht stimmen und somit fürchte auch ich: Ein Lüftungsproblem.

... und für Farben sind bei uns die Maler zuständig. Was sagt der denn dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaja das berühmte Lüftungsproblem, der Standard Spruch von vielen/sämtlichen Vermietern.

Gähn, wird langsam langweilig der Spruch.

Zumal er es sich noch nicht mal angesehen hat 

So wie du das beschreibst,besonders das mit den Rollos, scheint hier ein Baumangel vorzuliegen. 

Wurde hier schon erwähnt, frag doch mal beim "Verbraucherschutz"nach.

Schau mal hier. 

Google: Schimmel Mietrecht

anwalt.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Moos nix los.

Wenn du das Wissen anderer anzapfen möchtest, kostet das in der Regel was und das ist auch völlig in Ordnung.

Am billigsten geht das beim Mieterschutzbund.

Hier der Kontakt und was es kostet:

https://www.mieterschutzbund.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gibt es nur hier bei GUTE FRAGE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?