Weiß einer warum ein Jodmangel dazu führen kann, dass die Schilddrüse anwächst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Schilddrüse verdsucht, das lebensnotwendige Hormon zu produzieren und wenn nicht genug Jod mit der Nahrung etc. zugeführt, verrgrößert sie sich. Man nennt es Basedowsche Krankheit. Kannst ergooglen.Die Veranlagung dazu wird  übrigens vererbt.

Da bei der Jodmangelstruma meist noch ausreichend Schilddrüsenhormone synthetisiert werden, kommt es nicht zu einer Funktionsstörung der Schilddrüse im Sinne einer Unter- oder Überfunktion. Daher wird die Jodmangelstruma auch als euthyreote Struma bezeichnet. Die Jodmangelstruma betrifft vorwiegend frauen. Bezüglich des Krankheitsmechanismus ist bekannt, dass es aufgrund des Jodmangels zu einer vermehrten Ausschüttung von sogenannten Wachstumsfaktoren durch die Thyreozyten kommt. Diese Proteine führen zu einer erhöhten Teilungsrate der Thyreozyten, wodurch die Schilddrüse insgesamt an Volumen zunimmt. Betrifft diese Hyperplasie zu Beginn des Prozesses noch die gesamte Schilddrüse gleichmäßig kann es später teilweise zu einem knotigen Umbau einzelner Bereiche der Schilddrüse kommen Die wichtigste Maßnahme zur Prävention einer Jodmangelstruma besteht in der generellen Verwendung von iodiertem Speisesalz.

Kommentar von biene2407
11.12.2015, 19:08

Vielen dank :-D  danke danke 

0

Was möchtest Du wissen?