Weiß einer ob sich mein Kater an meine neue Wohnung gewöhnt wir haben 10 Jahre auf einem Dorf gewohnt und er verhält sich irgenwie komisch ändert sich das bald?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn er vorher ein Freigänger war und jetzt als Wohnungskatze leben soll, dürfte es schwierig werden. 

Meine Katzen mussten sich nach 10 Jahren als Wohnungskatze, auch an eine neue Wohnung gewöhnen und es ging problemlos.

Mein Kater schien am Anfang etwas depressiv zu sein, lag viel rum und kratzte sich wund, aber mittlerweile geht es ihm gut, da er sich an die neue Wohnung gewöhnt hat, hat aber ein Weilchen gedauert. Und waren insgesamt auch 3 verschiedene Wohnungen.

Meine Katze zeigte gar keine Reaktionen auf die Wohnungswechsel.

Enrico1997 01.07.2017, 21:05

Mein Kater war auch nur drinne er wollte nie wirklich raus ob wohl ich auf ein Dorf gelebt habe jetzt schläft er sehr viel und erschreckt sich bei jedem geräusch

0
Wundertier 01.07.2017, 21:11
@Enrico1997

Klingt nicht so schlimm. Ich glaube, dass er nur ein wenig Eingewöhnungszeit brauch, kann aber unter Umständen auch einige Monate dauern. War zumindest bei meinem Kater so. 

2
Enrico1997 01.07.2017, 21:20
@Wundertier

Ok Danke habe mir schon sorgen gemacht ich Wohne nämlich erst seit heute in der neuen Wohnung und hoffe das sich das so schnell wie möglich ändert.

0

Das kann unter Umständen einen Monat dauern oder länger. Je älter ein Tier ist, umso schwerer der Verlust der gewohnten Umgebung. Ist logischerweise nicht anders, als bei Menschen. 

Katzen sind außerdem sehr "konservativ", sie wollen ihr Umfeld/Revier so behalten, wie es ist. Neuerungen werden mißtrauisch wahrgenommen und verursachen Stress. Also abwarten. 

Falls er Freigänger war, und das am neuen Wohnort auch möglich ist, dann 4 - 6 Wochen warten. Erst rauslassen, wenn er sich in der neuen Wohnung wirklich heimisch fühlt und sich entspannt und normal verhält.

Freigang ist bei Katzen immer beizubehalten, wenn das der Fall ist, brauchen Katzen manchmal bis zu einer Woche um sich an eine neue Gegebenheit zu gewöhnen. Verkriechen sich oft in der hintersten Ecke und fressen auch nicht.

Wenn die Katze sich irgendwann sicher fühlt, wird sie rauskommen und wahrscheinlich so sein wie früher.

Durfte er vorher raus und ist nun eine Wohnungskatze? Dann wird sich das sicher nicht so schnell ändern, das wäre Tierquälerei.

Oder hat sich beim Thema Freigang nichts geändert für ihn? Katzensind da senr sensibel wenn es um Veränderungen wie Umzüge geht.

Enrico1997 01.07.2017, 21:06

Selbst als ich noch im Dorf gelebt habe wollte er nie wirklich raus 

0
Libertyyy 01.07.2017, 21:09
@Enrico1997

Ok, das ist schonmal gut. Er braucht Zeit um sich umzugewöhnen. Hst du dir mal überlegt, noch eine Katze anzuschaffen? Viele Menschen wissen das gar nicht, dass grad bei Hauskatzen so eine Einzelhaltung nicht gut ist. Auch wenn man sich viel beschäftigt mit dem Tier. Sie brauchen Kommunikation und Kontakt mit andere Katzen. Und auch du hättest viel Freude, ihnen beim Spielen zuzusehen. Das kostet auch nicht viel mehr als eine.

1
Enrico1997 01.07.2017, 21:18
@Libertyyy

Das habe ich schon mal versucht aber mein Kater scheint Eifersüchtig zu sein als ich die Katze von einer Freundin gestreichelt habe hat er sofort angefangen zu Knurren und wollte die Katze angreifen das ist leider nicht so einfach liegt wohl daran das er schon 10 ist das hätte man schon von Anfang an so machen sollen.

0

Was möchtest Du wissen?