Weisheitszahnoperation

5 Antworten

Wenn du schlau bist, lässt du durch eine Zweitmeinung erst mal prüfen, ob sie wirklich raus müssen. Das ist oft überflüssig. Das ist für Zahnärzte und Kieferchirurgen schnell verdientes Geld weil im Volksmund das Ziehen der Weisheitszähne so verbreitet und zur Normalität geworden ist, dass es keiner mehr in Frage stellt. Darum haben die Ärzte auch kein schlechtes Gewissen mehr wenn sie dir Zähne ziehen die gar nicht gezogen werden müssen. Es gab auch Zeiten, wo jeder seine Kinder hat impfen lassen obwohl es gar nicht nötig war. Es geht immer nur ums Geld. Wenn es bei dir wirklich nötig sein sollte, dann bitte nur mit örtlicher Betäubung. Das geht genauso gut und setzt dich nicht den Gefahren einer Narkose aus. Besonders bei einer Zahn OP. Das muss nicht sein. Die Narkose musst du ohnehin selber bezahlen weil es nicht nötig ist. Ausnahme sind Angstpatienten. Manche Anästhesist nehmen für eine Narkose 250 Euro. 250 Euro sind 500 DM und das für maximal eine Stunde Arbeit. Zieht man die Unkosten ab sind wir bei ca. 380 DM. Wer verdient in einer Stunde 380 DM? Bald werden die Ärzte wieder demonstrieren weil sie so wenig Geld verdienen. Der Werteverfall in Deutschland schreitet immer mehr voran. Viele Ärzte verlassen Deutschland weil sie so wenig verdienen. Dafür kommen dann Ärzte die kein deutsch sprechen und verstehen. Die sind aber dafür mit weniger Geld zufrieden.

Angst haben brauchst du dabei überhaupt nicht. Meine Weisheitszahn wurden mir im januar entfernt. Das einzige was etwas wehtut sind die betäubungsspritzen, wovon du etwa 4 bekommst. Du darfst sogar während der OP musik hören, wenn du willst. Während der Operation spürst du sogut wie garnichts außer halt das ganz leichte drücken, aber es tut auf keinen fall weh. Die betäubung kann bis zu 3 tage nach der op halten und ist etwas unangenehm da man seine wange nicht spürt, nichts essen kann und es anschwillt. Aber- das einzige schlimme daran wird nur sein, dass du seehr hunger haben wirst, wenn du nichts essen kannst ;) :D

Das hängt ganz vom Arzt ab. Ich hatte das auch und hatte Gesundheitsbedingt nur eine örtliche Betäubung. Gespührt habe ich nichts, aber es war ein komisches Gefühl weil ich nicht sehen konnte was sie gemacht haben. An sich ist es nicht weiter schlimm. Nur sehr ungewöhnlich.

Was möchtest Du wissen?