weisheitszahn/eiter

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schmerzen hatte ich bis jetzt nur als er rausgewachsen ist. Allerdings tut mir der unterkiefer auch weh, ich habe schluckbeschwerden, es zieht bis zum ohr hinauf und den mund krieg ich auch schwer auf.. obwohl es heute schon deutlich besser ist vom schmerz her

Ich schätze der zahnarzt versucht erstmal den Zahn zu erhalten. Wenn ihr die Entzündung in den Griff bekommt, warum sollte er dann gezogen werden? Wenn die Entzündung so schlimm wäre, würde man ihn direkt ziehen damit die Enzündung abklingt ;-)

Müssen musst Du gar nichts.Eine Entfernung wäre sinnvoll ,vor allem , wenn das Problem öfters auftritt.

Wenn du meine Fragen liest, wirst du bemerken, dass ich letzten Freitag die restlichen 2 W.zähne gezogen bekam.( Platzmangel). Du solltest nochmal zum Zahnarzt. Wenn der Zahn dir trotz Abklingen der Entzündung Schmerzen bereitet, müsste der Zahn wohl raus. Hat der Zahnarzt gesagt, woher die Entzündung kam?

Bevor ein entzündeter Zahn evtl. gezogen wird, wird IMMER erst eine Behandlung mit Antibiotika gemacht! Sonst wäre die Gefahr groß, dass die Bakterien in die Blutbahn schwemmen. Schlimmste Folge: Sepsis

Wurde schon ein Röntgenbild gemacht? Ist der Weisheitszahn schon ganz sichtbar?

Röntgenbild wurde gemacht. Der zahn ist schon länger sichtbar allerdings nur die oberfläche

0

In der Regel muss der Weisheitszahn raus. Manchmal bildet sich auch eine Zyste im Unterkiefer. Ist der komplette Kiefer geröngt worden, um die genaue Lage des Weishitszahns zu ermitteln? Wenn die Ursache für die Entzündung nicht behoben wird, dann hilft Antibiotika auch nicht (auf Dauer).

Am Besten den Weisheitszahn ziehen lassen. Das dauert nur ein paar Minuten. Danach hat man ein paar Tage eine dicke Backe und dann hat man Ruhe. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?