Weisheitszahn Post-OP

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast Du von Deinem Zahnarzt/Kieferchirugen kein Merkblatt mitbekommen? Mir wurde z. B. ein Antibiotikum verschrieben( 10 Tabletten) Das war diesen Montag, und nächsten Montag werden die Fäden gezogen. In dem Merkblatt stand." Vorsicht beim Essen und trinken, solange die Betäubung noch wirkt". Ich kaue jetzt solange auf einer Seite, bis die Fäden gezogen werden, denn ich möchte nicht riskieren, dass die Fäden vorzeitig beim Kauen reißen. Außerdem putze ich halt auf der Seite mit den Fäden vorsichtig, um die Fäden nicht zu beschädigen. Und Mundwasser: haben bei Euch die Geschäfte am Samstag nicht auf? Essen und trinken kann ich, was ich will, denn dafür gibt es in dem Merkblatt nur eine Einschränkung:" In den Ersten Tagen nur weiche Kost."

Hallo, ich war gestern wieder beim (Haus-)Zahnarzt, aber nicht wegen meiner Wunde, sondern weil sich im Mund am Zahnfleisch etwas rotes gebildet hat, doch gestern fing dieser Fleck an zu jucken und es entstand ein Eiterfleck o.Ä. . Mein Zahnarzt (u.A. auch Kieferchirog) meinte, es wär eine Aphne, oder so ähnlich. Er meinte, dass diese Aphne (?) durch den Stress der OP oder so entsatnden sein könnte, dann meinte er, ich sollte einfach weiterhin Ibu-Tabletten nehmen, bis die Aphne nicht mehr stört.

Doch was ist eine Aphne? Der ZA hatte es sehr stressig, deshalb mochte ich ihn nicht fragen.

keine MIlchprodukte die ersten 5 Tage - zum Spülen reicht auch normales Wasser - Zähneputzen würde ich auf der Seite auch erst so ab 5. Tag. Kein Aspirin - kein Koffein - bei uns bekam man imme rein Merkblatt mit - sollte deine Wunde anfangen zu pcohen, dann zügig zum Arzt -

Was möchtest Du wissen?