Weisheitszahn op Wunde nach fädenzihen offen gelberbelag in der Wunde?

7 Antworten

Gelb oder weißlich?

Ist das Gewebe darum gerötet, pocht, geschwollen, schmerzlich oder heiss? Dann handelt es sich um eine Entzündung, die behandelt werden muss.

Wenn ausser der üblichen Schwellung keine weitere oder andere symptome auftreten, ist dieser Belag wohl der natürliche Belag für Wunden in Mund, der nicht entfernt werden darf und gut ist.

Sobald deine Beschwerden sich verschlimmern, musst du zum Arzt. Ansonsten ist alles gut. Achte nur darauf, deinen Mund immernoch zu schonen, nicht zu heiss zu duschen, kein Sport..
Nach jeder Mahlzeit so weit wie du dich traust Zähne putzen und/oder Mund mit hlorhexamed oder Salbei, kamillentee spülen.
Zudem darfst du keine Körner oder andere harte speisen essen!

Alles Gute.

Natürlich ist die Wunde bei einer Weisheitszahn-OP nicht fest "verschnürt" und ist nach dem die Fäden entfernt wurden offen. Das dauert einige Zeit, bis diese wieder ganz geschlossen ist.
Der gelbliche Belag ist, wie @oppenriederhaus richtig schreibt, Fibrin. Das kannst Du vergleichen mit einer Kruste, die sich z.B. bei einer Schürfwunde bildet. Also alles OK.

keine Panik -

das was Du siehst, sind Fibrinablagerungen und die gehören zur Wundheilung dazu.

Sie schirmen die Wunde nach aussen hin gegen Keime ab.

Was möchtest Du wissen?