Weisheitszahn Op war horror!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sollte nicht nur ein Dämmerschlaf zur Beruhigung sein, sondern eine klare Betäubung im Bereich der Weisheitszähne. Man hört dann maximal ein Knacken wenn der ZA an den Zähnen arbeitet, fühlt aber keinen Schmerz.

Rede mit dem ZA noch mal ganz klar über die Betäubung und über die empfundenen Schmerzen. Das kann der künftig abstellen, wenn du eine solche örtliche Betäubung bekommen darfst und verträgst. Es sollte aber kein Problem darstellen.

Ja eine Betäubung hatte ich ja auch zu dem Dämmerschlaf, aber es tat trotzdem so weh.

0
@Nudeltante

Du benutzt zwei Begriffe die nichts miteinander zu tuen haben.

Örtliche Betäubung schaltet den Schmerz völlig aus

Dämmerschlaf, wenn es den Begriff in der Zahnmedizin überhaupt gibt, beruhigt, schaltet den Schmerz aber nicht aus.

Lies nochmals meinen Beitrag.

0

Ich hatte gestern die op mit wurden gleich alle vier Zähne gezogen genau das gleiche auch nur dämmerschlaf davon hab ich erst während der op erfahren. Es hieß auch das ich schlage nix da. Bin froh das alles gut ist. Aber das ist normal bei so einer sedierung die wollen das du bei bewusstsein bist wenn was passiert merken die das schneller... Ich drück dir die Daumen für die nächste

Deshalb, hab ich die Narkose genommen^^ achja, Fäden ziehen tut nur etwas ziepen.

Ist es schlimm, wenn man einen Tag nach der Weisheitszahn-OP einen Blutgeschmack im Mund hat?

Ich hatte gestern Mittag eine Weisheitszahn-OP und seit heute Nachmittag hab ich immer mal einen leichten Blutgeschmack im Mund. Ist das schlimm?

...zur Frage

Bin kurz davor zweite Weisheitszahn OP abzusagen - Hilfe?

Hallo.

Ich habe bald meine zweite Weisheitszahn-OP (letzen beiden WHZ werden entfernt) und da die erste sehr schlimm für mich war hab ich große Angst vor der zweiten. Bin kurz davor den Termin abzusagen.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

wunde im mund..bitte helfen

hallo,5 wochen nach meiner weisheitszahn op,haben sich entzündungen auf beiden seiten im unteren kiefer gebildet,diese wurden aufgeschnitten und mit einem iod streifen 'gefüllt'..das war vor 5 tagen,vorgestern wurde mir dann der iod streifen rausgenommen,und tamponaden reingemacht,der zahnsrzt meinte,dass wenn sie rausgehen es nicht schlimm ist,und ich sie nicht wieder verschließen muss..grad eben ist mir dann auf der linken seite die tamponade rausgegangen,und das loch was geschnitten wurde ist komplett offen..jz zu meiner frage: was soll ich tun damit da keine essensreste reinkommen oder so?Oder kann ich das nochmal selber verschließen?

gruß

...zur Frage

Dürfen Eltern bei Weisheitszahn Op mit?

Ich muss mir bald alle vier Weisheitszahn operativ entfernen lassen. Alle Zähne sind noch nicht da. Ich lasse es mit örtlicher Betäubung machen. Da ich aber jetzt schon total Panik hab, möchte ich das meine Mutter mit in den Op geht. Durftet ihr eure Eltern mit rein nehmen? Zudem bekomme ich vorher noch so "Leck mich am Ar sch" Tabletten. Hat jemand von euch die auch bekommen und kann mir sagen was man dann noch alles mitbekommt?

...zur Frage

Weisheitszahn op mit Dämmerschlaf erfahrung?

für mich ist es morgen soweit... alle 4 weisheitszähne müssen raus😧 ich konnte mich zwischen dämmerschlaf und örtlicher Betäubung entscheiden. Da ich ja so ein Schisser bin, habe ich Dämmerschlaf gewählt. Hat da jemand vielleicht Erfahrungen oder kann mit jemand sagen wie des dann abläuft?

(13 Jahre / w )

...zur Frage

Eingewachsener Zehennagel OP nächsten Montag - erste OP - Muss ich jetzt sterben?

Die Frage kam ja schon des öfteren in diesem Forum vor aber ich hielt es für nötig jetzt selber eben auch nochmal nachzufragen. Und zwar geht es darum seit etwa einer Woche ist mein Zehennagel an einer Seite vom rechten Fuß eingewachsen. Das tut so gar nicht weh genauso wenig beim Laufen nur wenn ich irgendwo ganz leicht ''an Ecke'' tut das höllichst stechen. Das ganze sieht auch gar nicht so schlimm aus, etwas totes Fleisch (meine ich) am Rande und die Haut ist wegen des Eiters was sich darin befindet etwas heller. Nun waren wir vor 4 Tagen beim Chirurgen (das hielt ich schon für völlig überflüssig -.-) und ich bekam an den Kopf geknallt:''Ahhhh ein eingewachsener Zehennagel, da hilft nur eines...'' MIR GING DER A**** AUF GRUNDEIS. Das ist nun meine erste OP und ich hab gelesen das die einen schreiben ''danach wünschst du dir du wärst tot'' die andern wiederum ''Das war ja ein Witz''. Nun nachdem ich jetzt in einer dramatischen Art und Weise meinen Text geschrieben habe die eigentlich Frage:

Ich bin im Thema OP's ne' ziemliche Memme obwohl ich noch keine hatte (Ich operier mich immer selbst Nadel, Schere und Küchenmesser vlt. kennt es der ein oder andere von euch) ist meine angst davor operiert zu werden berechtigt oder werd ich danach über mich lachen und mir an den Kopf greifen was ich für ein Drama draus gemacht habe.

Zusätzlich vlt noch was was mir weiterhelfen würde: -Tut die Spritze weh ? -Merkt man irgendwas (muss kein Schmerz sein) wie ein antasten des Zehs während der OP ? -Muss ich dort zugucken ._. ? -In der Beschreibung steht ''Dämmerschlaf'' bin ich voll da bei der OP? -Sind die Schmerzen danach wirklich so imenz das man sich wünscht zu sterben?

Nadann tröstet mich mal, vielen Dank schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?