Weisheitszahn op Vollnarkose/kosten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alle auf einmal ziehen finde ich hart. Erst die beiden auf der einen Seite, dann die beiden auf der anderen Seite. Und ohne Narkose, dann dauert es insgesamt nicht so lange und alles ist schneller vorbei.

Sofern zur Vollnarkose keine medizinische Notwendigkeit besteht, übernimmt die Krankenkasse das nicht. Aber wieso müssen mit zarten 13 alle Weisheitszähne raus? Bei mir sind die erst mit 18 gekommen. Bei Freunden und Bekannten noch später. Und darf ich fragen, warum bereits so viele Zähne raus mussten? Kann mir das nicht vorstellen. x:

Bedenke: Eine Narkose bringt immer ein Risiko mit sich.

Zu den Schmerzen danach: Ist bei jedem unterschiedlich. 

Kommentar von Letzmakz
19.05.2017, 16:11

Ich habe gerade meine feste Spange rausbekommen und der KFO meinte,dass die Weisheitszähne meine anderen Zähnen Schäden würden. Bei mir sind die Weisheitszähne auch noch nicht zu sehen und der KFO meinte, dass man sie bei mir auch niemals sehen wird weil sie so tief liegen (und groß sind:( ) und wegen den 12    Zähnen, ich weiß, dass sich das hart anhört aber 4 musste ich ziehen, weil mein Mund scheinbar zu klein ist für alle Zähne (das waren bleibende Zähne) und ich musste auch 4 Milchzähne ziehen, damit die feste Spange bei mir eingesetzt werden konnte, denn die Zähne wollten nicht von alleine raus. Und die anderen 4 kamen vom ganzen Süßkram und als kleines Kind habe ich mir jetzt nicht wirklich regelmäßig die Zähne geputzt

0

Ich habe auch alle 4 ziehn lassen, und es war nicht schlimm...

Es kommt halt darauf an wie die Zähne liegen, sind sie gerade gewachsen oder total schief.

Soweit ich weiß, macht ein Zahnarzt keine Vollnakose,

und wenn ja ist da bestimmt ein Selbstbehalt für die Kosten.

Was möchtest Du wissen?