Weisheitszähne ziehen - Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich weiß nicht ob es jetzt zu spät kommt oder nicht aber ich schreib trotzdem mal noch was dazu. :) also mir wurden alle vier auf einmal am montag gezogen. ich wollte immer Dämmerschlaf nehmen da Vollnarkose viel zu teuer ist und manche sagen dass es da auch ein Risiko gibt. zumindest hat der kieferchirurge bei mir nur die örtliche Betäubung gemacht. bei jedem zahn hat er mit einer spritze drei mal gespritzt. den ersten hab ich gemerkt, hat ein wenig gepickst, war aber zu ertragen, also halb so wild (war vielleicht ein bestimmter nerv) die anderen hab ich gar nicht mehr gespürt. die Betäubung hat relativ schnell zu geschlagen und er hat auch nochmal getestet ob ich was merke, wenn ja gabs noch eine spritze an dem zahn die man auch nicht mehr merkt. nach 20 Minuten waren alle draußen und ich hatte keine schmerzen. mal einen etwas unangenehmen druck aber das war nicht weiter schlimm. :) danach hab ich mich auch wieder echt fit gefühlt! schlimm find ich die OP an sich jetzt gar nicht. eher die zeit danach, ich hatte zwar keine großen schmerzen da ich rechtzeitig wenn es leicht geschmerzt hat ne Tablette genommen hab, aber die dicken wangen, die schmerzen an den wangen und die Kiefersperre war das, was mich so sehr gestört hat. :D jetzt ist das alles schon fast weg :) und glaub mir ich hatte vor der OP richtig angst :D aber als ich dann da war, war die angst wie weg gezaubert und ich war richtig entspannt auch während der OP und es war nur die örtliche Betäubung :) also ich würde dir die örtliche Betäubung raten, aber du kannst deinem kieferchirurgen auch nochmal fragen, ob er vielleicht bei dir den Dämmerschlaf oder so anwenden kann. :) und danach Kamillen tee trinken, hilft den wunden bei der Heilung :)

sorry für die lange antwort aber ich hoffe ich konnte dir trotzdem helfen! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Muh1919
12.02.2015, 18:23

habe am Montag einen Termin für die Vollnarkose...ich bleibe jetzt einfach dabei. ich habe noch ein paar Leute darauf angesprochen und es war relativ ausgeglichen...manche sagen örtliche Betäubung reicht und andere sagen auf jeden Fall vollnarkose. das mit dem Kamillentee werde ich dann versuchen...danke für den Tipp...:) die lange Antwort macht nix :) hab ja auch nach Erfahrungen gefragt und außerdem war ja meine frage genauso lang.. :D eine frage hab ich noch...was hast du die ersten tage gegessen? ein Kumpel hat gesagt er hat nur Brühe geschlürft aber die macht doch nicht satt?! hmm...

0
Kommentar von Muh1919
12.02.2015, 18:25

(okey vielleicht nicht ganz so lang.. :D aber naja ..:D)

0
Kommentar von Muh1919
13.02.2015, 15:25

Danke, bist ne super Hilfe <3

1

Die Docs wollen immer alle 4 auf einmal, für den Patienten ist das aber ne heftige Belastung. Der Schmerz hört ja nicht nach dem Ziehen auf. Ich würde mir an deiner Stelle max. zwei Zähne ziehen lassen und auch nur auf einer Seite, dann kannst du nämlich anschließend noch mit der anderen Seite kauen. Vollnarkose brauchst du echt nicht. Die Stiche der Spritze sind nicht so schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir mussten auch alle 4 auf einmal raus. War bei einem Spezialisten. Kein Problem! Am nächsten Tag war ich schon wieder arbeiten. Örtliche Betäubung und keinen Schmerz! ... LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lachgas kommt voll gut... ;) keine Ahnung, ob es das heute noch gibt, aber alle 4 Zähne zusammen ist schon ok, dann haste es hinter dir, oder willste mehrmals tagelang hoffen, dass die Schmerzen und Schwellungen verschwinden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?