Weisheitszähne werden gezogen / Tipps / Hilfe / Rauchen / Kühlen / Übelkeit?

3 Antworten

Also ich versuche deine Fragen der Reihe nach zu beantworten. 

Also bei mir war es folgendermaßen: 

1. Du bekommst auf jeder Seite 2 Spritzen rein (so war es bei mir), wenn du plötzlich schmerzen während der OP hast (war bei mir der Fall), wird nachgespritzt. Die OP dauert je nachdem wie die Weisheitszähne liegen kürzer oder länger. Bei mir kamen alle ohne Komplikationen raus nur einer musste in 3 Teile zerlegt werden, was nicht so angenehm war. Das ganze kracht ordentlich ich empfehle deshalb über Kopfhörer Musik zu hören, das macht das ganze etwas weniger "makaber". Danach wird genäht und nach 3  oder 4 Tagen wurden meine Fäden gezogen. 

2. Beim Rauchen hab ich keine Ahnung ich empfehle dir aber ernsthaft ne Woche zu warten aber das sagt dir der Arzt bestimmt noch. 

3. Bei mir war nach der Op eigentlich alles Ok, ich hatte wenig schmerzen und dank Ibuflam 600 ist das auch so geblieben. Ich habe die Dinger nach 2 Tagen nicht mehr gebraucht lediglich vor dem schlafen hab ich sie noch genommen. Die Schwellung war am ersten Tag nicht so wild erst am nächsten Tag war es bei mir angeschwollen (allerdings nicht wirklich arg aber das ist verschieden nehme ich an). 

4. Ich habe am Tag der Op und den Tag danach nur Suppe gegessen, den Tag darauf direkt ne Pizza, was allerdings keinen Spaß gemacht hat, da ich praktisch nicht kauen konnte. Nach ner Woche konnte ich dann wieder mehr oder weniger normal essen. Sei da vorsichtig und wenns nicht geht dann versuch nicht mit Gewalt irgendwie zu kauen, da die Gefahr besteht das der Kiefer bricht. 

5. Ich habe wenig bis gar nicht gekühlt aber da bin ich wohl einer der wenigen, ich hatte sehr geringe Schwellungen und das obwohl ich nicht gekühlt habe. Ich kann allerdings nicht garantieren dass das bei jedem so ist. Es schadet ja nix also machs einfach wenn du auf Nummer sicher gehen willst. Es gibt aber auch Leute die Kühlen und es schwillt trotzdem alles an.

6. Wasser usw kannst du auf jedenfall trinken von irgendwelchem Säurehaltigen und gezuckertem Zeug rate ich ab, da es vermutlich nicht so toll für die Wunden ist und außerdem kannst du auch die ersten Tage nicht so toll Zähneputzen, da brauchst die nicht extra mit unnötigem Zeug strapazieren. 

7. Ich hatte bis auf ein ca. 7h Anhaltendes Taubheitsgefühl im Mund und die Schwellungen keine weiteren Nebenwirkungen. Der Zahnarzt hat ausversehen bei mir den Gaumen verletzt was mit einem Stich mehr genäht werden musste und es war auch das einzige was weh getan hat ich habe noch 2h nach der Op Blut gespuckt, was sich jetzt allerdings härter anhört als es im Endeffekt war. So das waren alle Probleme die ich hatte. 

8. Ich hatte Ibuflam 600 und das Zeug hat sehr gut gewirkt und alle existierenden Schmerzen komplett beseitigt. 

9. Ich konnte gut schlafen und hatte keine Probleme. Habe halt auf dem Rücken gepennt. 


Ich hoffe meine Antwort hilft dir und ist ausführlich genug. Ich kann leider in dem Fall nur für mich sprechen und das ganze kann für dich komplett anders ablaufen. Jeder Mensch ist verschieden, jeder Arzt ist unterschiedlich es spielen ne Menge Faktoren mit rein aber irgendwann ist es sowieso vorbei. 

Ich weiß nicht ob es dich beruhigt, ich habe mir allerdings ein Video einer Weisheitszahn Op angeschaut um zu verstehen was da gemacht wird. Manche schockiert das vielleicht, mich hat es irgendwie beruhigt zu wissen was da passiert. 



Vielen lieben Dank für deine Antwort und deine Zeit!!❤️

1

1. Vor der Spritze hatte ich die meiste Angst, tut aber nur ganz kurz weh und das Schlimmste ist der Geschmack vom Betäubungsmittel im Mund, geht jedoch schnell wieder weg. Wenn der Zahnarzt das Zahnfleisch aufschneiden muss, macht das unschöne Geräusche. Beim Ziehen spürst du einen bloss einen Druck, ich fand es erträglich. Das Nähen merkst du nicht.

2. Bei den ersten beiden Weisheitszähnen habe ich 3 Wochen nicht geraucht, bei den nächsten schon. Der Unterschied war schon deutlich, die Heilung hat mehr als doppelt so lange gedauert. Ich würde warten, bis die Fäden gezogen werden, also etwa 7 Tage.

3. Taub. Schmerzen hatte ich fast keine, da ich das Schmerzmittel regelmässig wie vom Arzt instruiert genommen hatte. Wenn du dich hinlegen willst solltest du ein Tuch auf das Kissen legen, wegen dem Blutfluss und Speichelfluss, den du durch die Betäubung nicht merkst.

4. Bei mir wurde zuerst zwei links, dann zwei rechts gezogen. Mit einer Seite konnte ich deshalb immer beissen, mit der anderen ging es nach kurzer Zeit auch wieder. Man muss halt aufpassen, dass man die vorderen Zähne benutzt und nicht die Wunde zu sehr belastet.

5. Nach der OP auf jeden Fall kühlen, um die Schwellung zu verringern. Nachher ist das nur noch bei allfälligen Schmerzen nötig.

6. Ja das geht. Am besten keine Süssgetränke.

7. Die einzige Nebenwirkung, die ich hatte waren Hämatome an der Backe. Diese verschwinden aber schnell wieder.

8. Ich habe Ponstan bekommen, das gibt es in DE meines Wissens nicht, aber bestimmt ähnliche. Wenn man diese Medikamente regelmässig einnimmt wie verschrieben, zeigen sich praktisch nie Schmerzen.

9. Schlafen geht auch gut.

Insgesamt hatte ich mir die OP viel schlimmer vorgestellt wegen Schmerzen etc. Natürlich ist es nicht angenehm, wenn dir einer im Mund herumfummelt und etwas herausreisst, trotzdem ist es alles in allem sehr erträglich.

Dankeschön für deine Antwort und deine Zeit!!❤️

0

Meine Schwester hat sich die ersten Stunden nach dem Aufwachsen ständig übergeben müssen.

Sie hat starke Schmerzmittel bekommen, ihr war einfach alles egal und schlafen konnte sie ohne Schmerzen auch.

Was möchtest Du wissen?