Weisheitszähne Operativ entfehrnen Vollnarkose oder Örtliche Betäubung?

5 Antworten

Es gibt doch diese OP im "Dämmerschlaf", da hast du keine Schmerzen und bist hinterher wieder hell. Die Schwellungen gehen wieder zurück, ebenso die blauen Flecken. Du musst hinterher natürlich gut kühlen und lass dir vom Arzt gleich starke Schmerztabletten verschreiben. Es gibt welche für den Tag und dazu auch welche für nachts. Du schaffst das schon, haben schon gaaaaanz viele von uns hinter sich gebracht, nur Mut!! Wünsche dir alles Gute, LG S.

danke...was meinst du mit Dämmerschlaf?

0
@Meeresblume

Frag doch bitte den Arzt morgen, ich kenne diese Art von Betäubung nur unter dieser Bezeichnung. Meine Bek. war bei der OP völlig weg (tief eingeschlafen?) und ist danach sofort wieder wach geworden, als man sie angesprochen hat.

0

Ich würde dir zu einer Lachgas-Sedierung raten, wenn Du Angst vor der Behandlung hast. Von einer Vollnarkose würde ich Dir auch unbedingt abraten. Das Risiko und die Behandlung stehen in keinem Verhältnis. Du musst dir immer bewusst sein, dass es bei Narkosen eine sehr kleine Chance einer tödlichen Komplikation gibt. Das sind pro Jahr in deutschen Zahnarztpraxen ca. 50 Fälle. Wenn Du Angst vor der Behandlung hast, dann empfehle ich Dir eine Lachgas-Sedierung. Du wirst keine Angst vor der Behandlung mehr haben. Alle unangenehmen Sachen werden unwichtig und es kommt Dir so vor als ob die Zeit schneller vorbei geht. Dabei bleibst Du die ganze Zeit wach und ansprechbar und es gibt keine Komplikationen. Schau Dir mal am besten dieses Video dazu an:

https://www.youtube.com/watch?v=6uLSGWq-4BA

Ich würde eine Vollnarkose empfehlen! Es ist viel angenehmer, geht schneller, ist auch für den Arzt leichter und oft sind so die Folgen geringer. Mir persönlich sind es 300€ alle mal wert. Natürlich, es ist ein Haufen Geld, aber wenn man sparen will dann nicht an der Gesundheit bitte LG und viel Glück!

Was möchtest Du wissen?