Weisheitszähne liegen schief im Kiefer?

5 Antworten

Ich würde den Zahn auf jeden Fall entfernen lassen. Der Raum zwischen dem dem Zahn vor dem Weisheitszahn ( Zahn 7)und dem Weisheitszahn ist nur sehr schwer sauber zu halten Speisereste setzen sich dort fest und machen auf Dauer eine sehr schmerzhafte Zahnfleischentzündung und Karies an der Rückseite von Zahn 7. Der Weisheitszahn liegt nicht soo blöd, hat keine komplizierten Wurzeln usw. sodass die OP von einem erfahrenen ZA oder Oralchirurgen ohne Mühe durchgeführt werden könnte. Die Woche nach der OP ist ein wenig blöd aber der Zahn ist dann raus und kommt nicht wieder. alles Gute!

Also, ich hatte das gleiche Problem und kann nur sagen: Lass ihn rausmachen, bevor es wehtut. Hatte ich damals auf Anraten auch getan. Unter Vollnarkose muss nicht sein. Örtliche Betäubung geht auch, hatte ich. Der Eingriff ging relativ schnell. Lass auch gleich nach den anderen schauen. 

Eventuell muß der Weisheitszahn gezogen werden. Ich hatte das gleiche Problem, es waren beide unteren Weisheitszähne. Sie wuchsen waagerecht und schoben die anderen zusammen.

Der Eingriff ist aber nicht schlimm. Meist wird das in Vollnarkose gemacht.

Höhere Beißkraft durch Weisheitszähne?

Mein Freund (m/16) war vorhin beim Zahnarzt zur Kontrolluntersuchung und hat jetzt scheinbar seine Weisheitszähne bekommen. Ich wollte wissen, ob sie gezogen werden müssen, aber er darf sie wohl behalten, da sie sehr gerade sind und genug Platz haben. Also alles gut soweit. Wir haben dann so ein bisschen über den Sinn von Weisheitszähnen diskutiert und er hat gesagt, sein Zahnarzt meinte, dass man fester zubeißen kann, wenn man seine Weisheitszähne hat. Die Begründung wäre, dass die näher am Drehpunkt des Kiefers liegen und daher weniger Weg und mehr Kraft hätten. Stimmt das? Mein Freund hat eh schon ziemlich krasse Zähne, aber dann wäre sie ja noch krasser xD.

...zur Frage

Backenzahn wackelt (wegen Weisheitszahn)?

Ich habe eine Frage und zwar habe ich nächsten Monat einen Termin zur Weisheitszahnentfernung im Unterkiefer da meine Weisheitszähne im Kiefer von unten gegen meine Backenzähne drücken nur ist es momentan auf der linken Seite so dass mein Backenzahn manchmal wenn ich gegen ihn drücke sich so anfühlt als würde er stark wackeln bzw. ein "einrasten" ist zu spüren habe aber im Spiegel geguckt und es sieht eher weniger danach aus woran könnte das liegen und solle ich ein Termin beim ZA machen? Oder sollte ich bis zu der Entfernung warten? Es ist nur auf der linken Seite so

...zur Frage

Hallo, mir tut mein linker Backenzahn unten weh beim kauen und drauf drücken. Habe die Weisheitszähne drin. Muss ich ziehen lassen oder reicht Füllung?

Weisheitszahn schmerzt Backen Zahn

...zur Frage

Lymphknotenschwellung wegen Weisheitszahn?

Hi Ihr,

also unten links bricht gerade ein Weisheitszahn durch. ICh habe auch ziemliche Schmerzen und ich beisse die ganze Zeit schon auf meinem Backen Zahnfleisch rum , deshalb ist es jetzt ziemlich entzündet. Habe am Montag erst einen ZA Termin bekommen. Jetzt ist mir vorhin aufgefallen dass mein linker Lymphknoten unterm Kiefer total geschwollen ist. Rechts ist alles normal. Meint Ihr es kommst vom Weisheitszahn? Hoffe auf eure Antworten..

Danke

...zur Frage

Weisheitszähne geschwollene lymphknoten

Wenn der rechts oberer WeisheitsZahn Probleme machen würde (bis jetzt habe Gefühl ist der vorletzte Zahn) würden dann unter dem Kiefer die lymphknoten schmerzen? Ich sehe nichts aber irgendwas fühlt sich geschwollen an. Habe keine großen schmerzen und der unter rechte WeisheitsZahn ist raus.

...zur Frage

Wurzelbehandlung und andere Probleme?

hi Leute. Vor zwei Tagen habe ich bemerkt, wie mein linker, oberer Schneidezahn schlagartig extrem Wärmeempfindlich wurde. Soweit ich bisher recherchieren konnte, spricht alles dafür, dass ich an diesem Zahn eine Wurzelbehandlung brauche. Ich habe bis auf eine sehr kleine kariöse Stelle an einem meiner Weisheitszähne keine Zahnprobleme und der betreffende Schneidezahn sieht für mein Laienauge total top aus. Hilft mir aber ja alles nichts... kann es sein, dass sich der Zahnnerv einfach so entzündet oder kann es mit der kariösen Stelle am Weisheitszahn zusammenhängen (weit entfernt von einem Loch und ich wollte das eigentlich erst bei dem nächsten regulären Zahnarzttermin beheben lassen).

Meine eigentlichen Fragen sind: 1. Ist eine Wurzelbehandlung ein Eingriff, den der Zahnarzt einfach so spontan machen kann, oder brauche ich dazu (normalerweise) einen extra Termin? 2. Ist es immer so, dass der Zahn dunkel wird? Ich fände das katastrophal, da ich recht weiße Zähne habe und gerade bei einem Frontzahn ist das schlimm! (ich weiß, dass man internes Bleaching machen kann.... trotzdem würde mich interessieren, wie lange es in etwa dauert, bis der Zahn sichtbar dunkler wird) 3. Ist es üblich, dass sowas schlagartig passiert? Am Morgen desselbigen Tages konnte ich noch ganz normal Kaffee trinken, mittags dann bin ich vor Schmerz fast gestorben (beim Kaffeetrinken) 4. Bei mir sind alle vier Weisheitszähne seit langem rausgewachsen (ich bin 27 Jahre alt). Soweit ich das selbst beurteilen kann, haben die auch alle eine gewisse Kaufunktion, wenn auch auf der einen Seite eher dürftig, weil der eine untere Weisheitszahn relativ schief im Kiefer sitzt. Ich hätte nichts dagegen, wenn er mir den einen oder auch mehrere Weisheitszähne zieht, da bisher immer nur diese Kariesanfällig waren. Meine Frage also: Kann so eine Weisheitszahn-OP auch spontan von einem ZA durchgeführt werden? Oder brauche ich da auch einen extra-Termin.

Bezüglich der (wahrscheinlichen) Wurzelsache, habe ich mir für diesen Freitag schon einen Termin geben lassen.... hab auch kurz geschildet, was mein Anliegen ist, aber nur, damit ich recht früh einen Termin bekomme. Ansonsten kann die Empfangsdame damit natürlich wenig anfangen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?