Weisheitszähne - Vollnarkose oder örtliche Betäubung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hatte das zweifelhafte Vergnügen, 2 x hingehen zu müssen. Hätte ich vorher gewußt, was auf mich zukommt, hätte ich alle 4 in Vollnarkose rausnehmen lassen!

Das hätte lediglich 1 x Schmerzen bedeutet, nicht 2 x 4 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheek
29.10.2012, 22:40

War es so schlimm bei dir?

0

Also ich habe sie in Vollnarkose rausgekriegt und das war das beste, was ich machen konnte. Bin sowieso ein Angsthase, was Zahnarzt angeht und dadurch, dass das über 1,5 Stunden gedauert hat, war es für mich nur gut. Außerdem muss man dann nur einmal alles abheilen lassen und nicht öfter hingehen, auch wegen der Fäden ziehen... ist ja auch keine tolle Sache so. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass einen Eingriff machen, so hast alles in einem Aufwasch weg. Wenn du zwei machen lassen würdest und nach dem ersten Eingriff große Schmerzen oder andere Probleme hast, hast du noch mehr Panik vor dem zweiten. Ich habe mir alle vier unter Vollnarkose entfernen lassen. War zwar danach nicht grad angenehm, aber nochmal hätte ich da nicht hingewollt.... Alles Gute für dich, wirst es überstehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheek
29.10.2012, 22:34

Ja, das habe ich mir auch gedacht. Einmal hin und dann hab ich alle Weisheitszähne raus. Nur habe ich ziemliche Angst, wegen den Nebenwirkungen einer Vollnarkose!

0

Ich hab mich für die örtliche Betäubung entschieden... so bekommt man mit was der Zahnarzt macht... ich kann mir schon vorstellen das er etwas 'grober' mit dem Patienten umgeht wenn der in der Vollnarkose liegt xD Aber zwei Eingriffe sind ja 'doof'... kann man sich nicht alle in einem Eingriff unter örtlicher Betäubung rausnehmen lassen.? :D Bei mir war's zumindest so... :)

Aber wenn's nicht anders geht nimm die Vollnarkose... ich glaub n' zweites Mal würde keiner mehr zum Zahnarzt gehen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheek
29.10.2012, 22:39

Ja, ich habe mit ihm schon diskutierst, ob es nicht besser wäre ein Eingriff mit einer örtlichen Betäubung zu machen ^^

Aber letztendlich meinte er, dass es bei meinem Fall nicht anders ginge, da die Weisheitszähne so krumm wachsen

0

Hey,

also ich habe auch zwei einzelne Eingriffe mit der örtlichen Betäubung machen lassen ;)

Ich fand es besser, weil

  • Keine Vollnarkose (kein großes Gesundheitsrisiko)
  • es wird je nur eine Seite gemacht, dass heißt, man kann auf der anderen Seite noch kauen

Also ich würde zur örtlichen Betäubung raten ;) Während dem Eingriff hatte ich keine Schmerzen, ab und zu mal ein leichtes Druckgefühl.

Lg Knuddeel ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheek
29.10.2012, 22:36

War es nicht eine Tortur für dich noch einmal zum Zahnarzt zu gehen? Das Unangenehmste ist doch, dass man alles hört, was der Chirurg macht

0

Ich hatte die le**-mich-am-arsc* spritze für ca 90€ gehabt. Glaub mir die langt. Du sitzt auf dem stuhl bekommst die spritze. Dir wird es warm. Dir ist alles egal :-D und dann bekommst du nur ca 10 minuten von den 45minuten mit. und das aufstehen ist das lustigste :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach es in 1x mit vollnarkose! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mache das mit einem eingriff, also vollnarkose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?