Weisen plötzlich erhöhte Thrombozyten auch auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hin?

3 Antworten

Nein, diese Werte lassen auf keine einzelne Erkrankung hin, schon garnicht auf eine Pankratitis. Dabei steigen nur die Enzyme (ua. Lipase, Pankreatase) an. Und: bei einem Hämatrokritwert (HK) über 0,5 steigt auch die Anzahl der Blutbestandteile, dann könnten 372000 noch normal sein.

Erhöhte Thrombozytenwerte weisen auf eine bestehende Entzündung hin. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Wo dieser Herd genau ist, dass muss der Arzt herausfinden.

Es muss nicht unbedingt die Bauchspeicheldrüse sein, kann auch Blinddarm oder ähnliches sein.

Ein erhöhter Wert an Thrombozyten weißt auf eine Entzündung hin. Lass die Untersuchungen machen, dann hast du Klarheit.

Mach dich nicht verrückt :)

Der Arzt, der die letzte Blutuntersuchung machte, war der Meinung, dass ich keine Entzündung im Körper habe und er mich deshalb nicht zu einer Spiegelung schickt. Da ich misstrauisch war bin ich zu einem anderen Arzt gegangen, der mich dann zum CT und Magenspiegelung überwiesen hat, ohne diese Blutwerte zu kennen.

0
@sunny001987

Jaja, die Ärzte sind manchmal sehr wunderlich. Gut, dass du misstrauisch warst und zu einen anderen gegangen bist.

Wie hat er dir denn den erhöhten Wert der Thrombos erklärt?

0
@LiJa1995

Ich habe das mit den Thrombozyten von 372 (Normalwert:140-360) zu Hause gesehen. Er meinte vor Ort, dass keine Entzündung gefunden wurde und es evtl ein eingeklemmter Nerv im Magenbereich sein könnte.

0
@sunny001987

Ach, er hat dich nicht mal drauf hingewiesen? Sehr unprofessionell.

Hast alles richtig gemacht und dich selber gekümmert. Schade nur, dass man dem Arzt eigentlich vertraut und dann so was.

Mach die Spiegelung und das CT, dann wirst du Klarheit haben. Kann sein, dass die Entzündung nicht schlimm ist und einfach mit Antibiotika behandelt werden kann :)

1

Thrombozyten-Werte zu hoch?!

Ich war letztens bei einer betriebsärztlichen Untersuchung. Heute habe ich das Ergebnis bekommen: alles ist soweit in Ordnung und dann stand halt noch drin dass ich meine Thrombozyten-Werte beim Hausarzt untersuchen lassen soll, weil weil die deutlich erhöht sind (ich glaub der wert war 466+ oder so) Ich habe gelesen, dass die Thrombozyten Heilung von Wunden zuständig sind. Jedoch hatte ich in letzter Zeit keine größeren Wunden. Weiß jemand woher das kommen könnte?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit der Krankheit: Thrombozyten (Blutplättchen)

Eine Bekannte von mir hat etliche Untersuchungen über sich ergehen lassen, aber letztendlich war alles erfolglos. Die Dame leidet unter Atemnot, hat des Öfteren Ohnmachtsanfälle und ist seit einiger Zeit total erschöpft, bekommt sehr schlecht Luft und könnte immer schlafen. Wie gesagt, kein Arzt, keine Klinik usw. konnten den wahren Grund dafür bisher benennen. Vor fünf Wochen war sie bei einem Zahnarzt. Die Folge war, dass die Wunde vom Zahnfleisch nicht aufhörte zu bluten. Nun wurde bei ihrem Hausarzt erneut eine umfangreiche Blutuntersuchung in einem anderem Labor als bisher durchgeführt und sie wurde anschließend schnellsten an einen Hämatologen überwiesen. Dieser stellte fest, dass meine Bekannte nur noch 56.000 Thrombozyten (Blutplättchen) hat. Das Normalmaß liegt bei ca. 150.000-350.000. Der Hämatologe verschrieb ihr sofort
100 % ige Cortison-Tabletten.
Zwei Wochen später war die Anzahl dieser Blutplättchen auf 42.000 gesunken und eine Woche später wieder leicht auf 46.000 angestiegen. Der Hämatologe sieht sonst keinen Weg, diese Krankheit sonst irgendwie in den Griff zu bekommen. Er meinte, es würde wohl sehr lange dauern, bis die Blutwerte wieder einen Normalwert erreichen würden, wenn überhaupt. Er wäre schon mit einem Wert von nur 150.000 zufrieden... Meine Frage nun an euch: habt ihr vielleicht aus eurem Umfeld von dieser Erkrankung etwas gehört oder kennt vielleicht jemand den Grund dieser Erkrankung, den Verlauf und eine mögliche Behandlungsmethode? Sollte jemand nähere Einzelheiten über diese Krankheit wissen, bitte ich es mir mitzuteilen. Danke!!.

...zur Frage

Was für drogen bei bauchspeicheldrüsenentzündung

hey , hatte vor 5 monaten ne bauchspeicheldrüsenentzündung und wollte jetz mal fragen was ich alles an drogen nehmen darf ???

danke imvorraus

...zur Frage

Frage zu Blutbild meiner Mutter?

Hallo

meine Mutter hat ein Laborblatt von ihrem Hausarzt bekommen,

auf dem Cholesterin 315(++), Thrombozyten 416 (++) und LDL/HDL-Quotient 3,9 (+) erhöht sind. Dazu muss man sagen, dass sie einen niedrigen Blutdruck hat und ab und zu "Panikattacken" bekommt, wobei sie nach ihrer Beschreibung ganz blass und schwach wird.

Dagegen hat ihr der Hausarzt schon etwas verschrieben, was mich aber wundert ist,

dass hinter Thrombozyten zwei ++ stehen, obwohl der Wert nun eigentlich völlig irrelevant ist, ich habe gelesen, dass es erst ab 500-700 bedenklich wird.

Ist das etwa eine Art Wechselwirkung zwischen dem Cholesterin und den Thrombozyten?

Hat jemand eine Idee, was man machen kann oder macht sie sich umsonst Sorgen?

MfG

...zur Frage

Frage zur Operation und Blutwerte hilfe

Hallo, ich habe am Montag eine Operation an der Nase... jetzt fühle ich mich seit Wochen schlapp und hatte sehr schlechte Eisenwerte. Ich hatte mir Dienstag Blut abnehmen lassen (Prä Op Untersuchung für Montag). Eben habe ich die Ergebnisse geholt. Mein Eisenwert ist super hoch wieder. Ich nehme nur diese Medikamente: Im März habe ich ein Cortison Depotspirtze wegen Heuschnupfen bekommen und bis vor einem Monat noch Ferro Sanol Eisentabletten und Basenhaushalttabletten Bullrich Vital.

Jetzt meine Blutwerte, wo mein Hausarzt meinte ich könne so nicht operiert werden – Der Chirurg aber sagt aber JA! totale Verunsicherung.

Leukozyten 4.2 Normalwerte 4.0-10.0 (knapp) Thrombozyten 154 Normalwerte 150-400 (knapp) und jetzt hier : Quick -Wert : 67 % Normalwerte 70-100 % und der PTT : 36 Normalwert 23-32

was sagt ihr dazu?! Meine Blutgerinnung und die Thrombozyten! Er sagte aber auch dazu nichts, nur das er nicht wüsste warum das so ist aber nicht operiert werden kann.

...zur Frage

Was kann passieren wenn man zu viele Thrombozyten hat?

Nehme Medikamente damit meine Thrombozyten hoch gehen ( revolade ), hab aber jetzt irgendwie Angst dass die zu hoch gehen könnten.

Die sind innerhalb von 2 Wochen um über 100 tausend gestiegen ( bin jetzt wieder bei 286 tausend ).

Was passiert wenn die Thrombozyten zu hoch steigen?

PS. Die Medikamente werden wieder reduziert nehme jetzt 75 mg und soll auf 50 mg reduziert werden da die so hoch sind. Also hoch genug oder normal ( weiß gar nicht mehr wo normalwert ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?