Weinerlich, emotional aufgewühlt, völlig grundlos?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gönn dir mal ne Auszeit von allem. Vielleicht hilft Sport wegen den Endorphinen oder etwas länger schlafen (früher ins bett und kein wecker). Bin kein experte aber das hätte ich probiet :)

Durchaus können solche Gemütsschwankungen von physischen Ungleichgewichten kommen. Zum Beispiel kann eine bestimmte Stoffgruppe, die in gewissen Antibiotika vorkommt, Depressionen verursachen.

Andererseits kann man, wenn man sich selbst zu genau beobachtet, sich immer weiter in solche Zustände hineinsteigern.

Du hast einen gewissen Mechanismus bei dir erkannt. Das heißt, bis du weißt, woran du bist, kannst du in solchen Situationen  deinen Gefühlsregungen durch bewusstes Handeln entgegensteuern. Einfach indem du erkennst, dass du jetzt wieder überempfindlich reagierst und dann bewusst eine andere Reaktion nach außen gibst.

Hoffentlich findest du den Grund für deine Unannehmlichkeit.

Lass dir mal Blut abnehmen. Könnte die Schilddrüse sein oder auch andere Hormone.

Geh bitte zum Arzt und lass Deine Hormone checken. Schildere dem Doktor Deine Symptome genau, dann weiß er, auf welche Werte das Labor Dein Blut untersuchen soll.

Es kann nämlich sehr gut mit der Schilddrüse zusammenhängen (z.B. eine Unterfunktion), oder es könnte auch am Testosteronspiegel liegen.

Ich habe sowas ähnliches, aber weiß auch nicht wieso, bei mir liegt es eventuell am vermeintlichen verlusst der Beziehung zu meiner Schwester oder so. Denk nochmal genau nach. Hast du vielleicht einen traurigen Anime geguckt? :c

Clannad?

Seit dem könnte ich zumindest immer weinen!

Was möchtest Du wissen?