weinender hund immer wenn ich nicht hingucke

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lubii,

Kann es nur vermuten - weil du so wenig schreibst zu deinem Hund und zu deiner Hundehaltung - handelt es sich um eine Hündin??

Um Dir wenigstens einen Anhaltspunkt zu geben was die Ursache des Fiepsen und Weinen sein könnte - müsstest Du mehr zu Deiner Hündin (?) schreiben. Alter, kastriert, oder wann zuletzt läufig, wie viel Aktion mit Dir zusammen u.s.w.

Also - trau Dich ein paar mehr Angaben zu machen, ist bestimmt kein Fehler.

es ist ein rüde. und er ist 5 jahre alt.

0
@lubii

Danke - dann scheidet eine Scheinschwangerschaft und hormonelle Imbalance also aus -

Was unternimmst du täglich mit deinem Hund um ihn körperlich und geistig auszulasten. Was hast du ihm alles beigebracht?

0

Er hat dich gut im Griff :-) Natürlich möchte er Aufmerksamkeit und hat ein Mittel gefunden diese zu bekommen. Aufhören wird er damit nur, wenn du ihn ignorierst und nicht auf sein "Rufen" eingehst. Die Aktionen sollten von dir ausgehen und nicht vom Hund. Ruf ihn zu dir und streichel oder spiel mit ihm, wenn er ruhig ist - jammert er, dann beachte ihn nicht weiter, sieh ihn nicht an und geh einfach woanders hin - ist er ruhig, dann rufe ihn. Es dauert sicher eine Weile bis er sich das wieder abgewöhnt.

Ignorieren!sonst wird es immer schlimmer, es sei denn, du kümmerst dich wirklich zu wenig um ihn. Eine halbe Stunde auspowern. Geistig wie körperlich, ist mehr Wert als nur da zu sein oder langweilige gassirunden.

Was möchtest Du wissen?